Neuer Geschäftsführer auf Vogelsang

54-jährigen Erftstädter Thomas Kreyes einstimmig zum Nachfolger von Albert Moritz bestimmt

Zeigt seine neue Zugangskarte mit der Nummer 1320 – passend zu seinem ersten Arbeitstag am 1. März des kommenden Jahres: Thomas Kreyes bei der Vorstellung an seinem künftigen Arbeitsplatz. Von links: Manfred Poth (stv. Vorsitzender der Gesellschafterversammlung), Prof. Dr. Jürgen Rolle (Vorsitzender der Gesellschafterversammlung), Thomas Kreyes, Albert Moritz (Geschäftsführer Vogelsang IP gGmbH), Milena Karabaic (LVR-Kulturdezernentin) und Renate Hötte (LVR-Finanzdezernentin). Foto: W. Andres (Kreis Euskirchen)
Zeigt seine neue Zugangskarte mit der Nummer 1320 – passend zu seinem ersten Arbeitstag am 1. März des kommenden Jahres: Thomas Kreyes bei der Vorstellung an seinem künftigen Arbeitsplatz. Von links: Manfred Poth (stv. Vorsitzender der Gesellschafterversammlung), Prof. Dr. Jürgen Rolle (Vorsitzender der Gesellschafterversammlung), Thomas Kreyes, Albert Moritz (Geschäftsführer Vogelsang IP gGmbH), Milena Karabaic (LVR-Kulturdezernentin) und Renate Hötte (LVR-Finanzdezernentin). Foto: W. Andres (Kreis Euskirchen)

Schleiden-Vogelsang – Thomas Kreyes soll zum 1. März 2020 neuer Geschäftsführer der Vogelsang IP gGmbH werden. Die Gesellschafterversammlung hat den 54-jährigen Erftstädter einstimmig zum Nachfolger von Albert Moritz bestimmt, der auf eigenen Wunsch nach rund 18 Jahren am Standort und elf Jahren in der Geschäftsführung der Vogelsang IP zum 6. April 2020 ausscheidet.

Thomas Kreyes war zuletzt Generalsekretär der RTL-Mediengruppe. Als Mitglied der Geschäftsleitung war er für rund 200 Mitarbeiter verantwortlich und in Verbänden, Organisationen und Politik vernetzt. Thomas Kreyes ist Diplom-Volkswirt sowie Magister in Publizistik und Politikwissenschaften.

„Wir sind überzeugt, dass Thomas Kreyes die hervorragende Entwicklung des Standorts Vogelsang, für die der bisherige Geschäftsführer Albert Moritz maßgeblich verantwortlich zeichnet, weiter entwickeln und etablieren kann“, so Professor Dr. Jürgen Rolle, der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung: „Mit seiner 15-jährigen Erfahrung als Geschäftsleiter und seinen weitreichenden Kenntnissen und Erfahrungen im Bereich Medien, Kommunikation und Marketing  bringt er all das mit, was wir für diese Position erwarten.“ Er habe zudem eine hohe Affinität für die Themen Politik und Gesellschaft, für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

„Vogelsang ist ein ganz besonderer Ort  – ein Ort der Erinnerung“, ergänzte Manfred Poth, stellvertretender Vorsitzender der Gesellschafterversammlung: „Unser gemeinsames Ziel ist es, aus der dunklen Historie Brücken in die Zukunft zu schlagen und den erfolgreichen Weg hin zu einem Standort fortzusetzen, der für Toleranz, Vielfalt und ein menschliches Miteinander steht.“ Um einen möglichst reibungslosen Übergang zu gewährleisten, wollen Thomas Kreyes und Albert Moritz ab dem 1. März 2020 fünf Wochen lang parallel in der Geschäftsführung der Vogelsang IP arbeiten. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Angekommen“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.