Neue Impulse für Bildung und Integration

Vorstandswahlen beim KoBIZ-Fördervereins VieLe / Zahlreiche Projekte unterstützt

Der neue Vorstand von VieLe: Roland Kuhlen (von links), Ilhan Güngör, Annette Bahner, Veronika Neumann, Markus Ramers, Peter von Wilken, Sabine Henze, Erdmann Bierdel, Sabine Sistig. Foto: Kreis EU
Der neue Vorstand von VieLe: Roland Kuhlen (von links), Ilhan Güngör, Annette Bahner, Veronika Neumann, Markus Ramers, Peter von Wilken, Sabine Henze, Erdmann Bierdel, Sabine Sistig. Foto: Kreis EU

Kreis Euskirchen – Der Verein „Vielfalt Leben im Kreis Euskirchen“, kurz „VieLe“, ist der Förderverein des Kommunalen Bildungs- und Integrationszentums (KoBIZ) und unterstützt Projekte von Wohlfahrtsverbänden, Kindergärten, Schulen oder privaten Initiativen, bei denen es keine öffentliche Finanzierung gibt oder diese nicht ausreicht.
In den vergangenen beiden Jahren hat der 2015 gegründete Verein Projekte unterstützt, wie z. B. die Veranstaltung „Kinderfresser“ am Bundesvorlesetag oder den Mädchenkalender. Zahlreiche Anfragen von Grund- und weiterführenden Schulen, von den Berufskollegs, des DRK und von Flüchtlingsinitiativen erreichten VieLe und konnten in großen Teilen positiv beantwortet werden. Grundschulen erhielten einen Zuschuss für die Fahrtkosten am Bundesvorlesetag, geflüchtete Menschen erhielten auf Anfrage vom DRK etwa einen Zuschuss zu Fahrtkosten, die öffentlich nicht finanziert werden konnten.
Bei der Mitgliederversammlung standen nun Vorstandswahlen an, bei der die bisherigen Personen im Wesentlichen im Amt bestätigt wurden. Neu im Vorstand ist Erdmann Bierdel, der zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde. Des Weiteren wurde Sabine Henze als Beirätin in den Vorstand gewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Landrat Markus Ramers als Vorsitzender, Peter von Wilken als Schatzmeister, Ilhan Güngör als stellv. Schatzmeister, Roland Kuhlen als Schriftführer und Annette Bahner und Veronika Neumann als Beisitzende. Geborenes Mitglied für das KoBIZ ist die Abteilungsleiterin Sabine Sistig.
Der Vorstand und die Mitglieder sind trotz Pandemie und Flutkatastrophe zuversichtlich, auch in den kommenden Jahren Maßnahmen im Bereich Bildung und Integration im Kreis Euskirchen wirksam zu fördern und zu unterstützen. (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.