Schlagwort-Archive: KoBIZ

Gemeinsame Feier des Opferfestes Id al-Adha

Veranstaltung findet zum dritten Mal im ehemaligen Mechernicher Casino statt

Zahlreiche Gäste feierten bereits im vergangenen Jahr das Opferfest im ehemaligen Casino Mechernich. Bild: Roland Kuhlen/KoBIZ
Zahlreiche Gäste feierten bereits im vergangenen Jahr das Opferfest im ehemaligen Casino Mechernich. Bild: Roland Kuhlen/KoBIZ

Euskirchen – Das Opferfest „Id al-Adha“ ist das höchste Fest im Islam, das in der Regel in der Familie begangen wird. Viele geflüchtete Menschen, die dem Islam angehören, haben hier aber keine oder nur wenige Familienmitglieder. Daher soll dieses Fest nun gemeinsam gefeiert werden: Geflüchtete und Einheimische, Gläubige aller Religionen und Nichtgläubige, Große und Kleine. Sind eingeladen für Donnerstag, 15. August, ab 18 Uhr im ehemaligen Casino, Friedrich-Wilhelm-Str. 20, in Mechernich. Gemeinsame Feier des Opferfestes Id al-Adha weiterlesen

Thema Integration von vielen Seiten beleuchtet

90 Teilnehmer beim 2. Fachtag „Kompetenz Integration“ in Vogelsang

Die Besucher und Besucherinnen hatten insgesamt sieben Workshops zur Auswahl, in denen unterschiedliche Aspekte rund um das Thema „Integration“ beleuchtet wurden. Foto: M. Isso
Die Besucher und Besucherinnen hatten insgesamt sieben Workshops zur Auswahl, in denen unterschiedliche Aspekte rund um das Thema „Integration“ beleuchtet wurden. Foto: M. Isso

Schleiden-Vogelsang – Durch welche Faktoren wird eine Integration Zugewanderter begünstigt? Das Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Euskirchen hat jetzt zum zweiten Mal einen Fachtag „Kompetenz Integration“ zusammen mit der Akademie Vogelsang, Caritas Region Eifel, Caritas Kreisdekanat Euskirchen, DRK Kreisverband Euskirchen und Jugendmigrationsdienst Euskirchen veranstaltet. 90 Teilnehmer, darunter Ehrenamtliche, Hauptamtliche und geflüchtete Menschen, haben in Vogelsang dazu auf Augenhöhe diskutiert und das Thema Integration von vielen Seiten beleuchtet. Thema Integration von vielen Seiten beleuchtet weiterlesen

Zwischen Euphrat und Tigris

Im Themenabend der Info-Reihe „Engagiert für Geflüchtete“ geht es dieses Mal um den Irak

Einen Einblick in andere Kulturen bekommt man bei den Themenabenden der Reihe "Engagiert für Flüchtlinge". Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Einen Einblick in andere Kulturen bekommt man bei den Themenabenden der Reihe „Engagiert für Flüchtlinge“. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Der nächste Vortrag der Info-Reihe „Engagiert für Geflüchtete“ führt dieses Mal in den Irak: Bei „Zwischen Euphrat und Tigris“ wollen geflüchtete und neuzugewanderte Menschen ihr Heimatland vorstellen. Dabei will unter anderem einer der Referenten, Arqam Al-Zubaidi, neben einem Blick auf den Alltag der Menschen im Irak auch die Geschichte und die politische Lage des Landes vermitteln. Bei dem Themenabend am Dienstag, 26. März, ab 18 Uhr im Pfarrzentrum St. Martin, Am Kahlenturm 2-4, in Euskirchen, sollen auch Getränke und Essen aus dem arabischen und kurdischen Kulturkreis gereicht werden. Zwischen Euphrat und Tigris weiterlesen

Interkulturelle Woche 2019: Zusammen leben,  zusammen wachsen

Planungsteam Kreis Euskirchen sucht Verstärkung

Friedensgrüße von sieben verschiedenen Religionen gab es bei der „Feier der Religionen“ auf dem „Eifelfestival der Kulturen“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Friedensgrüße von sieben verschiedenen Religionen gab es bei der „Feier der Religionen“ auf dem „Eifelfestival der Kulturen“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Seit vier Jahren beteiligt sich der Kreis Euskirchen an der bundesweit stattfindenden Interkulturellen Woche (IKW). Die IKW setzt sich für ein gutes Zusammenleben aller in Vielfalt und Respekt ein und steht dieses Jahr unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen.“ Für die diesjährige Veranstaltung  im Kreis Euskirchen werden nun Mitstreiterinnen und Mitstreiter gesucht, ob Angehöriger eines Vereins, einer Initiative, Mitarbeitender einer Wohlfahrtsorganisation oder Kommune  oder ein engagierter Bürger, das Planungsteam der IKW freut sich über Zuwachs. Interkulturelle Woche 2019: Zusammen leben,  zusammen wachsen weiterlesen

Integration gemeinsam angehen

Kommunales Bildungs- und Integrationszentrum und Integrationsagenturen des DRK sowie des Caritasverbandes Euskirchen unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Sie setzen auf gute Zusammenarbeit in Sachen Integration: Manfred Poth (v.l.), Allgemeiner Vertreter des Landrats und Integrationsbeauftragter der Kreisverwaltung, Boris Brandhoff, Leiter der Integrationsagentur des DRK Euskirchen, und Martin Jost, Geschäftsführender Vorstand der Caritas Euskirchen. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung
Sie setzen auf gute Zusammenarbeit in Sachen Integration: Manfred Poth (v.l.), Allgemeiner Vertreter des Landrats und Integrationsbeauftragter der Kreisverwaltung, Boris Brandhoff, Leiter der Integrationsagentur des DRK Euskirchen, und Martin Jost, Geschäftsführender Vorstand der Caritas Euskirchen. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung

Euskirchen – Rund 3.300 Menschen mit Migrationshintergrund (mit unterschiedlichem Aufenthaltsstatus) leben im Kreis Euskirchen. Wolfgang Andres, Pressesprecher Kreis Euskirchen: „Dass viele von ihnen inzwischen angekommen sind und sich hier heimisch fühlen, ist in erster Linie der intensiven Integrationsarbeit vieler professioneller und ehrenamtlicher Helfer zu verdanken.“ Diese Arbeit soll nun weiter verbessert werden, weshalb das KoBIZ (Kommunales Bildungs- und Integrationszentrum) sowie die Integrationsagenturen des Deutschen Roten Kreuzes und des Caritasverbandes für das Kreisdekanat Euskirchen jetzt eine entsprechende Kooperationsvereinbarung im Kreishaus Euskirchen unterzeichneten. Integration gemeinsam angehen weiterlesen

Themenabend Eritrea mit Weyni Tesfai

Vortrag, Diskussion und eritreische Köstlichkeiten

Weyni Tesfai will über Eritrea referieren. Bild: Weyni Tesfai
Weyni Tesfai will über Eritrea referieren. Bild: Weyni Tesfai

Euskirchen – Nach jahrzehntelanger Feindschaft unterzeichneten Äthiopien und Eritrea im Juli vergangenen Jahres einen historischen Friedensvertrag, womit der Kriegszustand offiziell als beendet gilt. Mit der Wiedereröffnung der Grenze zu Äthiopien im September und dem damit einhergehenden blühenden Handel, hoffte man zumindest auf ein Ende der massenhaften Abwanderung aus Eritrea. Eritrea gilt nach wie vor als einer der repressivsten Staaten der Welt, weshalb ca. zehn Prozent der Bevölkerung mittlerweile das Land verlassen haben. Themenabend Eritrea mit Weyni Tesfai weiterlesen

Koch-Kalender mit Rezepten aus sechs Ländern

„Integration geht durch den Magen“: KoBIZ präsentiert die bunten und vielfältigen Ess-Kulturen im Kreis Euskirchen

Einen Koch-Kalender mit Rezepten aus aller Welt präsentierte das Kommunale Bildungs- und Integrationszentrum jetzt im Euskirchener Kreishaus. Foto: Wolfgang Andres / Kreisverwaltung
Einen Koch-Kalender mit Rezepten aus aller Welt präsentierte das Kommunale Bildungs- und Integrationszentrum jetzt im Euskirchener Kreishaus. Foto: Wolfgang Andres / Kreisverwaltung

Euskirchen – Dass Liebe durch den Magen geht, ist allgemein bekannt. Dass aber auch Integration über kulinarische Köstlichkeiten wesentlich einfacher funktioniert, beweist ein neuer Koch-Kalender, der jetzt druckfrisch erschienen ist. „Über das Thema Essen und vor allem über das gemeinsame Essen kommt man ins Gespräch“, freute sich Manfred Poth, Allgemeiner Vertreter des Landrats und Integrationsbeauftragter des Kreises Euskirchen, bei der Vorstellung des Kalenders. Koch-Kalender mit Rezepten aus sechs Ländern weiterlesen

„Eine Banane für Mathe“

Filmvorstellung von Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrums in Zusammenarbeit mit dem Thomas-Eßer-Berufskolleg: Werkstattfilm von unbegleiteten ausländischen Minderjährigen

Rund 100 Jugendliche sahen im Thomas-Eßer-Berufskolleg einen Dokumentarfilm über gelungene Integration von Geflüchteten. Foto: KoBIZ
Rund 100 Jugendliche sahen im Thomas-Eßer-Berufskolleg einen Dokumentarfilm über gelungene Integration von Geflüchteten. Foto: KoBIZ

Euskirchen – Einen Dokumentarfilm der besonderen Art aus Aachen zeigte jetzt das Kommunale Bildungs- und Integrationszentrum in Zusammenarbeit mit dem Thomas-Eßer-Berufskolleg (TEB) in der Aula des Kollegs: „Eine Banane für Mathe“ ist der zweite Werkstattfilm, den die unbegleiteten ausländischen Minderjährigen (UAM) 2014 mit Hilfe der beiden Regisseure Michael Chauvistré und Miriam Pucitta erstellt haben. Die Jugendlichen standen sowohl vor als auch hinter der Kamera und schrieben auch die Drehbücher. Die Glaubwürdigkeit der Filme war bei der Vorführung spürbar, was man an den Reaktionen der Schüler ablesen konnte. „Eine Banane für Mathe“ weiterlesen

Taschenkalender mit Infos für Mädchen

Wann laufen Bewerbungsfristen aus? Wie ist es, als Frau eine Ausbildung in einem männlich dominierten Beruf zu absolvieren? KoBIZ und Thomas-Eßer-Berufskolleg geben mit Gemeinschaftsprojekt Antworten – Projektunterstützung durch KSK Euskirchen, „Vielfalt Leben“ und Lions-Club Euskirchen-Nordeifel

Die Akteure rund um den Taschenkalender für Mädchen stellten das druckfrische Werk mit Informationen zu Vorstellungsgespräch, Verhalten am Arbeitsplatz, Berufsporträts und mehr vor. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Akteure rund um den Taschenkalender für Mädchen stellten das druckfrische Werk mit Informationen zu Vorstellungsgespräch, Verhalten am Arbeitsplatz, Berufsporträts und mehr vor. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Ein Taschenkalender 2019 mit Informationen speziell für Mädchen ist jetzt druckfrisch erschienen: Das kostenlos erhältliche Informationsbündel über Themen wie Bewerbungsfristen, Frauen in männlich dominierten Berufen, Tipps zum Vorstellungsgespräch oder Verhalten am Arbeitsplatz hat das Kommunale Bildungs- u. Integrationszentrum (KoBIZ) in Zusammenarbeit mit dem Thomas-Eßer-Berufskolleg (TEB) erstellt. TEB-Leiter Jürgen Tilk stellte das erste Werk dieser Art aus dem Kreis Euskirchen jetzt zusammen mit Manfred Poth, Integrationsbeauftragter Kreis Euskirchen, und Christina Marx, KoBIZ Projektkoordinatorin, vor. Taschenkalender mit Infos für Mädchen weiterlesen

Wer schenkt neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen wöchentlich eine Stunde Zeit? 

Ehrenamt im Mini-Format: Weitere SmiLe-Paten dringend gesucht – Einführungskurse Anfang 2019

GSmiLe-Paten waren beispielsweise auch im Sommer beim Sprach-Workshop des KoBiz im Einsatz und dienten den jungen Leuten als Ansprechpartner. Hier ein Bild von der Abschlussveranstaltung. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
SmiLe-Paten waren beispielsweise auch im Sommer beim Sprach-Workshop des KoBiz im Einsatz und dienten den jungen Leuten als Ansprechpartner. Hier ein Bild von der Abschlussveranstaltung. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Von Dahlem bis Weilerswist, von Schleiden bis Euskirchen: In allen Kommunen des Kreises werden dringend weitere Menschen jeglichen Alters gesucht, die einmal in der Woche für eine Stunde mit einem neu zugewanderten Kindergarten- oder Schulkind Zeit verbringen. Wer schenkt neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen wöchentlich eine Stunde Zeit?  weiterlesen

Portraitfotografie mit Kamera oder Smartphone lernen

Fotokursus der Caritas Euskirchen gemeinsam veranstaltet mit dem Katholischen Bildungswerk Euskirchen und dem Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum (KoBIZ) des Kreises Euskirchen für alte und neue Nachbarn

Der aus Syrien stammende Euskirchener Fotografen Mohammed Isso leitet einen Kursus zum Thema Portraitfotografie. Foto: Carsten Düppengießer
Der aus Syrien stammende Euskirchener Fotografen Mohammed Isso leitet einen Kursus zum Thema Portraitfotografie. Foto: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Einen für die Teilnehmer kostenfreien Fotokursus für Kamera und Smartphone bieten die Integrationsagentur und die „Aktion Neue Nachbarn“ der Caritas Euskirchen gemeinsam mit dem Katholischen Bildungswerk Euskirchen und dem Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum (KoBIZ) des Kreises Euskirchen an. Portraitfotografie mit Kamera oder Smartphone lernen weiterlesen

Familientag des KoBIZ für Geflüchtete und Ehrenamtler führte diesmal nach Köln

75 Personen besuchten das Rautenstrauch-Joest Museum

Beim Familientag des KoBIZ erkundeten die Teilnehmenden unter anderem das Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln. Foto: privat
Beim Familientag des KoBIZ erkundeten die Teilnehmenden unter anderem das Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln. Foto: privat

Kreis Euskirchen – Buntes Treiben vor dem Bahnhof in Euskirchen: Viele geflüchtete Familien und einige Ehrenamtliche waren der Einladung des Kommunalen Integrationszentrum (KoBIZ) nachgekommen, am Familientag in Köln teilzunehmen. Möglich wurde das Angebot durch das Förderprogramm KOMM-AN NRW des Landes Nordrhein-Westfalen. Familientag des KoBIZ für Geflüchtete und Ehrenamtler führte diesmal nach Köln weiterlesen