Wildniscamp für Jugendliche im Alter von zwölf bis 15 Jahren

Kreis Euskirchen veranstaltet in Kooperation mit der Wildnisschule Uwe Belz besondere Aktion in den Osterferien

Wildnis erleben kann man auch beim Speerschleudern. Foto: privat
Wildnis erleben kann man auch beim Speerschleudern. Foto: privat

Kreis Euskirchen – Das erste von insgesamt vier Wildniscamps in diesem Jahr will die Abteilung Jugend und Familie des Kreis Euskirchen in Kooperation mit der Wildnisschule Uwe Belz in den Osterferien veranstalten. Von Montag, 11. April, bis Freitag, 15. April, können Jungen und Mädchen im Alter von zwölf bis 15 Jahren verschiedene Survival-Techniken wie Überlebenshütten bauen, Feuer machen, Schnitzen, Bogenschießen, Wurfholz- und Speerschleudern lernen.
Darüber hinaus kann jeder eine Holzschale und passenden Löffel durch Glutbrennen herstellen. Auch Wissen um einheimische Kräuter und essbare Wildpflanzen wird vermittelt. Im Blindparcours erforschen die Jugendlichen das Gelände mit allen Sinnen und genießen am abendlichen Lagerfeuer selbstgebackenes Stockbrot.
Die Selbstbeteiligung für die Teilnahme beträgt 50 Euro. In Ausnahmefällen – bei finanziellen Schwierigkeiten – können die Gebühren nach der Ferienfreizeit auf Antrag und positiven Entscheid zurückerstattet werden.
Damit die Ferienfreizeit für alle Beteiligten ein voller Erfolg wird, benötigen die Jugendlichen Schlafsack und Unterlage, festes Schuhwerk, Kleidung für alle Wetterlagen, Wechselkleidung, Taschenlampe, Trinkbecher sowie Kulturbeutel und ein Handtuch.  Außerdem werden die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten darum gebeten, während der Maßnahme telefonisch erreichbar zu sein.  Die An- und Abreise ist jeweils um 11:00 Uhr.
Die weiteren Wildniscamps, die 2022 durch das Bundesprogramm „Aufholen nach Corona“ gefördert werden, sollen an folgenden Terminen stattfinden: 27.Juni bis 01. Juli, 18. Juli bis 22. Juli und 10. Oktober bis 14. Oktober. Anmeldungen für alle Maßnahmen sind ab sofort bei der Wildnisschule Uwe Belz (www.wildnistraining.de) möglich unter folgender e-mail Adresse:  claudia@wildnistraining.de. Die Anmeldefrist für jedes Wildniscamp endet 14 Kalendertage vor der jeweiligen Maßnahme. Die Teilnehmer-/innenzahl der Maßnahmen sind begrenzt. Die Programminhalte der verschiedenen Wildniscamps sind in etwa identisch. Insofern ist lediglich eine Anmeldung jeweils nur für eine Ferienfreizeit in 2022 möglich.
(epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.