Nach Geldautomaten-Sprengung im KSK-Beratungscenter Mechernich

So geht es jetzt weiter

Völlig zerstört wurde der Eingangsbereich des KSK-BeratungsCenters in Mechernich. Bild: KSK
Völlig zerstört wurde der Eingangsbereich des KSK-BeratungsCenters in Mechernich. Bild: KSK

Mechernich – In der Nacht zu Mittwoch, 17. August, wurden das Foyer sowie Teile des Beratungscenters in der Innenstadt von Mechernich durch die Detonation einer Geldautomatensprengung erheblich beschädigt. Weitere Details zum Tatvorgang wurden bereits in der regionalen Presse veröffentlicht. „Höchste Priorität hat es nun, die Bargeldversorgung vor Ort sicher zu stellen. Daher planen wir, eine Containerlösung mit Geldautomaten und SB-Geräten in der unmittelbaren Nähe des Beratungscenters bereitzustellen. Zum genauen Zeitpunkt können wir allerdings noch nichts sagen“, so Vorstandsmitglied Holger Glück.

Bis dahin können sich die Kunden der Kreissparkasse Euskirchen kostenfrei an den Geldautomaten der Mechernicher Filiale der Volksbank Euskirchen mit Bargeld versorgen. „Bereits bei der Geldautomatensprengung in Zülpich im Juni konnten unsere Kunden den örtlichen Geldautomaten der Volksbank nutzen. Wir sind dieser sehr dankbar, dass sie unseren Kunden und uns nun erneut schnell und flexibel hilft“, so Holger Glück weiter. Weitere Serviceanliegen, wie zum Beispiel die Abgabe von Überweisungen, sind in der Volksbank allerdings nicht möglich.

Auch im Innenbereich des KSK-BeratungsCenters sieht es schlimm aus. Bild: KSK
Auch im Innenbereich des KSK-BeratungsCenters sieht es schlimm aus. Bild: KSK

Auch bezüglich der Servicethemen arbeitet die KSK Euskirchen intensiv an einer zeitnahen Lösung. Der Briefkasten des Beratungscenters Mechernich kann weiterhin genutzt werden. „Voraussichtlich ab Montag, 22. August, stehen wir unseren Kunden für persönlichen Service wieder zur Verfügung –  übergangsweise im SB-Center in Kommern, Kölner Str. 97, und zwar täglich von 9 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr (donnerstags bis 18 Uhr)“, teilt Volker Zart, Vertriebsdirektor Privatkunden, mit. Natürlich können viele Serviceanliegen auch bequem telefonisch über das S-DialogCenter (0 22 51/17-0) oder in der Internet-Filiale / App (www.ksk-eu.de) erledigt werden.

Safefächer sind von der Sprengung nicht betroffen. Sollten die Kunden Zutritt zur Safe- oder zu den Sparbuchschließfächern benötigen, ist dies nach telefonischer Terminvereinbarung (0 22 51/17-0) möglich.

Ebenfalls ab sofort wieder möglich ist auch die Kundenberatung: „Unsere Kolleginnen und Kollegen aus Mechernich ziehen ebenfalls übergangsweise in das SB-Center nach Kommern und stehen den Kunden dort für alle Fragen rund um ihre Finanzen gerne zur Verfügung“, ergänzt Volker Zart. (eB)

 

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" responsivevoice_button buttontext="Beitrag vorlesen"]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.