Schlagwort-Archive: Holger Glück

Kunstrasenplatz war „Notmaßnahme“

Sportfreunde D-H-O weihten neues Spielfeld ein – Attraktivitätssteigerung soll wieder mehr Kinder, Jugendliche und Besucher anlocken – Kultur- und Sportstiftung der KSK Euskirchen sponserte das Projekt mit 3000 Euro

Weihten den neuen Kunstrasenplatz der Sportfreunde D-H-O ein: Vereinschef Clemens Lösinger (v.r.), Holger Glück (KSK), Stellvertretender Bürgermeister Heinz Oberrem, CDU-Fraktionschef Hans Peter Nußbaum, Peter Dierichsweiler (FVM), Pfarrerin Renate Kalteis, Diakon Manfred Büllesbach und MdB Detlef Seif. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Weihten den neuen Kunstrasenplatz der Sportfreunde D-H-O ein: Vereinschef Clemens Lösinger (v.r.), Holger Glück (KSK), Stellvertretender Bürgermeister Heinz Oberrem, CDU-Fraktionschef Hans Peter Nußbaum, Peter Dierichsweiler (FVM), Pfarrerin Renate Kalteis, Diakon Manfred Büllesbach und MdB Detlef Seif. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Weilerswist – Der Ascheplatz der Sportfreunde Derkum-Hausweiler-Ottenheim (D-H-O) war früher sehr gefürchtet. Und das nicht nur bei Fußballern, sondern auch bei gestandenen Sportfotografen wie beispielsweise Paul Düster: „Wenn es trocken war, gingen hier schwarze Aschefahnen hoch, die den Autofokus meiner Kamera außer Gefecht setzten“, erinnerte dieser sich am Sonntagmorgen, als der neue Kunstrasenplatz der Sportfreunde eingeweiht wurde. Und das überall zu vernehmende „Nun schau dir das an!“ galt nicht mehr dem schwarzen Nebel, sondern einzig und allein der „wunderbaren Anlage“, wie Vereinschef Clemens Lösinger schwärmte. Kunstrasenplatz war „Notmaßnahme“ weiterlesen

Kompakt, sicher und vielseitig: Ausbildungs– und Übungssystem für das THW

Euskirchener Katastrophenhelfer erstellen auf ihrem Areal in der Euskirchener Otto-Lilienthal-Straße einen Prototyp für die Ausbildung der Einsatzkräfte

Gemeinsam stehen sie vor einem zukunftsträchtigen Projekt: die THW-Helfer Manuel Kesting und Wolfgang Bremer, Rita Witt, Direktorin KSK-Vorstandsstab, Markus Ramers, Vorsitzender der KSK-Bürgerstiftung, die THW-Helfer Andreas Altmeier und Frederick Fischer, THW-Ortsbeauftragter Dirk Preehl und KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück vor dem im Bau befindlichen Ausbildungs– und Übungssystem. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gemeinsam stehen sie vor einem zukunftsträchtigen Projekt: die THW-Helfer Manuel Kesting und Wolfgang Bremer, Rita Witt, Direktorin KSK-Vorstandsstab, Markus Ramers, Vorsitzender der KSK-Bürgerstiftung, die THW-Helfer Andreas Altmeier und Frederick Fischer, THW-Ortsbeauftragter Dirk Preehl und KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück vor dem im Bau befindlichen Ausbildungs– und Übungssystem. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Wenn es brennt, kommt die Feuerwehr – wenn es so richtig „brennt“, sind schnell auch die Einsatzkräfte des THW (Technisches Hilfswerk) dabei. Sie sorgen etwa für technisches Gerät zur Beleuchtung oder Bergung, stellen Volumenpumpen bereit, sichern einsturzgefährdete Einsatzorte ab oder schaffen Sandsäcke für den Hochwasserschutz heran. Beim THW Euskirchen sind neben 50 Männern und Frauen als erwachsene „Helfer“, wie sich die zum Teil hoch spezialisierten und vielseitig ausgebildeten Einsatzkräfte bescheiden nennen, auch 30 Jugendliche vertreten. Kompakt, sicher und vielseitig: Ausbildungs– und Übungssystem für das THW weiterlesen

Kommunalforum 2019: Digitalisierung im Fokus

Wie man die Chancen des digitalen Wandels für Kommunen in echten Nutzen umwandeln kann, erfuhren Vertreter von Städten und Gemeinden aus dem gesamten Kreis Euskirchen im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen – Vorstandsmitglied Holger Glück betonte die Bedeutung einer umfassenden Strategie

Machen Kommunen fit für die Digitalisierung: KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück (v.l.), Marc Groß von der KGSt, die scheidende Kommunalkundenberaterin Petra Wegerhoff, Patrick Sandhas von „GiroSolution“, die neue KSK-Kommunalkundenberaterin Sabine Peter und Rainer Santema, Leiter S-Firmencenter. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Machen Kommunen fit für die Digitalisierung: KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück (v.l.), Marc Groß von der KGSt, die scheidende Kommunalkundenberaterin Petra Wegerhoff, Patrick Sandhas von „GiroSolution“, die neue KSK-Kommunalkundenberaterin Sabine Peter und Rainer Santema, Leiter S-Firmencenter. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Wie können Kommunen die Chancen der Digitalisierung in echten Nutzen umwandeln?“ Mit dieser Frage eröffnete Holger Glück, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) das „Kommunalforum 2019“ im S-Forum am Hauptsitz der KSK in Euskirchen. Vertreter von Kommunen aus dem gesamten Kreis waren zu der Veranstaltung der KSK zusammengekommen, um sich durch hauseigene Experten sowie durch externe Referenten über Nutzen von modernen Informationstechnologien, Rechnungswesen im „E-Government“ oder die zu erwartende Zinsentwicklung zu informieren. Kommunalforum 2019: Digitalisierung im Fokus weiterlesen

Unternehmer erhielten Lehrstunde in Nachhaltigkeit

„viertelvoracht“ machte Station im Seminar- und Tagungshaus Kloster Schweinheim – Ingenieur- und Architekturbüro Zurawski stellte sich und das geschichtsträchtige Gebäudeensemble vor – Kleine Workshops trainierten mehr Achtsamkeit – Hier geht es zum Video dazu

Holger Glück (v.r.), KSK-Vorstandsmitglied, und Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, konnten zahlreiche Teilnehmer beim Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ im Kloster Schweinheim begrüßen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Holger Glück (v.r.), KSK-Vorstandsmitglied, und Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, konnten zahlreiche Teilnehmer beim Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ im Kloster Schweinheim begrüßen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Kirchheim – Auch Unternehmerinnen und Unternehmer benötigen ab und an eine Auszeit. Denn in der Hektik des Berufsalltags kommt die Selbstbesinnung oft zu kurz. Das Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“, eine Partnerinitiative der Kreiswirtschaftsförderung und der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), spendierte den gestressten Arbeitgebern daher jetzt einen Miniurlaub im Wohlfühlambiente samt Selbstfindungs-Workshop. Unternehmer erhielten Lehrstunde in Nachhaltigkeit weiterlesen

Statt Bilanzen Lebensgeschichten der Jubilare

Vorstand der Kreissparkasse Euskirchen feierte mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern 25 und 40 Dienstjahre und entließ langgediente Kollegen und Kolleginnen in den Ruhestand

Ein Dutzend Jubilare ließen sich von Udo Becker (7.v.l.), KSK-Vorstandsvorsitzender, und Vorstandsmitglied Holger Glück (3.v.l.) ehren. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Ein Dutzend Jubilare ließen sich von Udo Becker (7.v.l.), KSK-Vorstandsvorsitzender, und Vorstandsmitglied Holger Glück (3.v.l.) ehren. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Banker bilanzieren ständig, könnte man meinen – doch bei den zweimal jährlich stattfindenden Feiern der Haus- und Dienstjubiläen der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) sind die 25, 40 oder noch mehr Dienstjahre fast die einzigen Zahlen, mit denen sich die Finanzexperten einen Vormittag lang beschäftigen. Stattdessen wird jeder Mitarbeiter in Wort und (Bewerbungs-) Bild im Kreis der Kollegen und Kolleginnen vorgestellt. Dabei übernahmen Udo Becker, KSK-Vorstandsvorsitzender, und sein Vorstandskollege Holger Glück die kurzweiligen Moderationen mit kleinen Anekdoten und einem kurzen historischen Rückblick. Statt Bilanzen Lebensgeschichten der Jubilare weiterlesen

Spielend sicherer Verkehrsteilnehmer werden

Kreisverkehrswacht Euskirchen sorgt mit Kinderfahrzeugen für leichtere Verkehrserziehung in Kindergärten

Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gerade für Kinder wollen alle Unterstützer und Beteiligten der Kreisverkehrswacht sorgen. Jetzt konnten dazu Materialien im Wert von 21.000 Euro übergeben werden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gerade für Kinder wollen alle Unterstützer und Beteiligten der Kreisverkehrswacht sorgen. Jetzt konnten dazu Materialien im Wert von 21.000 Euro übergeben werden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Kaum setzen wir einen Fuß vor die eigene Haustür, sind wir Verkehrsteilnehmer, ob wir es wollen oder nicht“, erinnerte Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, am vergangenen Montag im Kreishaus. Zusammengekommen waren Vertreter der Kreisverkehrswacht Euskirchen, Polizei, Erzieherinnen und Sponsoren, um ein wichtiges Anliegen aller Beteiligten zu ermöglichen: Nämlich auf spielerische Weise schon Kindergartenkinder so zu schulen, dass sie zu sicheren Verkehrsteilnehmern werden. Spielend sicherer Verkehrsteilnehmer werden weiterlesen

Bewerbungsgespräche der Zukunft werden anders ausfallen

Bei der 71. Lossprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Rureifel im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen war Fachkräftemangel großes Thema – 83 neue Gesellinnen und Gesellen

Bei der Lossprechungsfeier wurden die Prüfungsbesten besonders geehrt, auf dem Bild zusammen mit Ausbildern, Prüfern und Verantwortlichen von Kreishandwerkerschaft und Kreissparkasse Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bei der Lossprechungsfeier wurden die Prüfungsbesten besonders geehrt, auf dem Bild zusammen mit Ausbildern, Prüfern und Verantwortlichen von Kreishandwerkerschaft und Kreissparkasse Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Sie sind sehr gesucht, werden aber immer seltener gefunden: Fachkräfte gelten immer häufiger als Mangelware, auch im Kreis Euskirchen. Das hörten die zahlreichen Besucher, die am vergangenen Dienstagabend ins S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) kamen, gleich mehrfach aus Expertenmund. Live erleben konnten sie allerdings, wie neue Junghandwerker und Junghandwerkerinnen in den Gesellenstand erhoben wurden: Denn bei der 71. Lossprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Rureifel waren 83 Männer und Frauen aufgelistet, denen nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss eine äußerst günstige Zukunftsprognose attestiert wurde. Bewerbungsgespräche der Zukunft werden anders ausfallen weiterlesen

Persönlicher Service jetzt auch ortsunabhängig

Kreissparkasse Euskirchen bietet nun viele Serviceleistungen auch sicher und komfortabel zu erweiterten Zeiten am Telefon an  – Ausgeklügeltes Sicherheitssystem im „S-DialogCenter“, in dem Aufträge von der Adressänderung bis zu Zahlungsverkehrsthemen auch telefonisch möglich sind

Auch wer noch nicht Online-Banking und Sparkassen-App nutzt, kann von zuhause aus zahlreiche Bankgeschäfte regeln, seitdem das Team im „S-DialogCenter“ Kundenwünsche per Telefon erfüllt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Auch wer noch nicht Online-Banking und Sparkassen-App nutzt, kann von zuhause aus zahlreiche Bankgeschäfte regeln, seitdem das Team im „S-DialogCenter“ Kundenwünsche per Telefon erfüllt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Der digitale Wandel verändert unsere Gesellschaft rasant. Das birgt auch viele gute Chancen. Uns ist es wichtig, dass wir alle Kunden mitnehmen“, so Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen (KSK). Auch im Bankenwesen verändern sich Technik, Kundenwünsche und –verhalten sowie Sicherheitsanforderungen radikal. So nutze ein Großteil der Kunden mittlerweile die komfortablen und dennoch sicheren Möglichkeiten von Online-Banking und preisgekrönter Sparkassen-App, berichtete Becker jetzt im S-Zentrum Euskirchen: „Wir wollen aber auch die Menschen nicht vergessen, die diese Möglichkeiten noch nicht nutzen, und dennoch – vielleicht sogar aus zwingenden Gründen – von zuhause aus Bankgeschäfte komfortabel erledigen wollen.“ Persönlicher Service jetzt auch ortsunabhängig weiterlesen

Jecke Truppen nahmen sich eine Auszeit bei der KSK

Euskirchener Dreigestirn samt närrischem Gefolge und zahlreiche Abgesandte kreisstädtischer Karnevalsvereine feierten mit bunt kostümierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreissparkasse den Beginn des Straßenkarnevals

Jecker Aufmarsch bei der KSK: Udo Becker (v.l.), KSK-Vorstandsvorsitzender, und Vorstandsmitglied Holger Glück begrüßten das Euskirchener Dreigestirn. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Jecker Aufmarsch bei der KSK: Udo Becker (v.l.), KSK-Vorstandsvorsitzender, und Vorstandsmitglied Holger Glück begrüßten das Euskirchener Dreigestirn. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – So ein närrisches Treiben zehrt an den Kräften. Besonders am „Wieverdonnerstag“, wenn es gilt, die Rathäuser unter jecke Vorherrschaft zu stellen, verspürt mancher Karnevalist nach erfolgreichem Putsch und Schunkelmarathon mit der überwiegend weiblichen Zivilbevölkerung eine große Müdigkeit sowie Hunger und Durst. Seit vielen Jahren öffnet die Kreissparkasse Euskirchen (KSK) daher an diesem Tag die Türen, um dem maladen Tross närrischen Frohsinns eine Art kurzfristigen Heimaturlaub mit Wohlfühlambiente zu bieten. So können die von Gesängen rauen Stimmen wieder geölt, die müden Tanzbeine unter den Tischen ausgestreckt, die leeren Bäuche gefüllt oder die vollen Blasen auf dem „Kaschöttche“ entleert werden, bevor der nächste Kampfeinsatz wider den tierischen Ernst zurück an die „Knabbüß“ zwingt. Jecke Truppen nahmen sich eine Auszeit bei der KSK weiterlesen

Junge Talente verwandelten die Mottenburg in einen Konzertsaal

Berührt, beseelt, begeistert: Preisträger des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ beeindruckten das Publikum mit hohem technischen Können und emotionalen Darbietungen – Sponsor Kreissparkasse Euskirchen sagte weitere Förderung zu

Zufriedene Gesichter nach einem hochkarätigen Konzertabend: Musikerinnen und Musiker zusammen mit Musikschulleiter Christian Wolf (hinten 2.v.r.), KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück (hinten 3.v.r.) und Markus Ramers (hinten 5.v.r.), Stellvertretender Landrat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Zufriedene Gesichter nach einem hochkarätigen Konzertabend: Musikerinnen und Musiker zusammen mit Musikschulleiter Christian Wolf (hinten 2.v.r.), KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück (hinten 3.v.r.) und Markus Ramers (hinten 5.v.r.), Stellvertretender Landrat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Kuchenheim – Gänsehautnah Musik aus den Händen und Kehlen junger Talente erleben, das konnten jetzt die Besucher des Abschlusskonzertes „56. Regionalwettbewerb Jugend musiziert“. In der Mottenburg in Euskirchen-Kuchenheim beeindruckten die jungen Preisträger aus dem Kreis Euskirchen nicht nur durch hohes technisches Können. Sie vermochten mit Stücken vom klassischen Menuett bis zum Popsong vor allem das Publikum mit ihrer Musik so zu berühren, dass selbst anwesende kleine Kinder mucksmäuschenstill bis zum jeweiligen Ende der Lieder lauschten, ehe sie in herzlichen Applaus ausbrachen. Junge Talente verwandelten die Mottenburg in einen Konzertsaal weiterlesen

Pianist Florian Noack erfüllte alle Erwartungen

KSK Euskirchen und Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland machten Klavierabend mit belgischem Ausnahmetalent möglich

Der Pianist Florian Noack und die beiden Sponsoren des Konzerts: KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker (links) und KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück (rechts). Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Pianist Florian Noack und die beiden Sponsoren des Konzerts: KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker (links) und KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück (rechts). Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Reine Klavierabende gelten ja bisweilen als kommerzielles Wagnis. Allerdings nicht, wenn man den richtigen Pianisten verpflichtet hat. Der 1990 in Belgien geborene Florian Noack gehört schon heute zu jener Gattung von Pianisten, die auch bei schönem Wetter die Konzerthallen füllen oder, wie am Sonntagabend, die Konviktkapelle in Bad Münstereifel. Dort trat Noack im Rahmen der Wallgraben-Konzerte auf. Die erste Vorsitzende, Prof. Vera von Schnitzler, bedankte sich vor allem bei der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), die dieses Konzert mit dem belgischen Ausnahmepianisten möglich gemacht und darüber hinaus die Sparkassen-Kulturstiftung Rheinland mit ins Boot geholt hatte. Der KSK-Vorstandsvorsitzende Udo Becker, selbst ein Liebhaber von Klaviermusik, sowie Vorstandsmitglied Holger Glück hatten es sich nicht nehmen lassen, das Konzert persönlich zu besuchen und waren begeistert von Noacks Darbietungen. Pianist Florian Noack erfüllte alle Erwartungen weiterlesen

KSK Euskirchen hat jetzt einen eigenen Agrarkundenberater

KSK Euskirchen und Kreisbauernschaft Euskirchen luden zum 3. Tag der Landwirtschaft ins Holzkompetenzzentrum Rheinland nach Nettersheim ein – KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück stellte mit Marco Knips neuen Experten für landwirtschaftliche Belange vor

Informierten über Themen, die Landwirte interessieren: KSK-Agrarkundeberater Marco Knips (v.l.), Martin Baranzke, Leiter S-GewerbekundenCenter, Rechtsanwalt Paul-Heinz Müller, Hans-Josef Schorn, Vorsitzender Kreisbauernschaft Euskirchen, Holger Glück, KSK-Vorstandsmitglied, und Torsten Vallas, Vertriebsbeauftragter Union Krankenversicherung. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Informierten über Themen, die Landwirte interessieren: KSK-Agrarkundeberater Marco Knips (v.l.), Martin Baranzke, Leiter S-GewerbekundenCenter, Rechtsanwalt Paul-Heinz Müller, Hans-Josef Schorn, Vorsitzender Kreisbauernschaft Euskirchen, Holger Glück, KSK-Vorstandsmitglied, und Torsten Vallas, Vertriebsbeauftragter Union Krankenversicherung. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim – Landwirte sind Unternehmer mit einem nicht kalkulierbaren Produktionsrisiko. Das hat das Jahr 2018 sehr deutlich werden lassen. Glaubte mancher im Frühsommer noch eine Rekordernte einzufahren, sah er sich wenige Wochen darauf nach einer anhaltenden Dürre um die Früchte seiner Arbeit gebracht. Das finanzielle Auf und Ab der Landwirte, das nicht nur von Naturkatastrophen, sondern auch von wechselnden Marktpreisen beherrscht wird, bedarf aber nicht nur des Verständnisses, sondern auch aktiver Unterstützung. Die Kreissparkasse Euskirchen (KSK) versucht seit Jahren im Rahmen ihrer Möglichkeiten, die Landwirte auch mit jenen wichtigen Informationen zu versorgen, die sie für ihren ebenso alltäglichen wie ungewöhnlichen Beruf dringend benötigen. KSK Euskirchen hat jetzt einen eigenen Agrarkundenberater weiterlesen