Großes Kirmesprogramm im Saal Gier

Volles Programm vom 27. bis 29. August – Samstag Oldie-Disco mit Karaoke-Wettbewerb, sonntags Frühschoppen mit „MacHenry“, und  montags musikalischer Dämmerschoppen – Eintritt frei an allen Tagen 

Nach jahrzehntelanger Abstinenz gibt es sonntags im Saal Gier wieder einen Kirmesfrühschoppen. Für zünftige, urige Kirmesmusik sorgt das Duo „MacHenry“. Foto: Reiner Züll
Nach jahrzehntelanger Abstinenz gibt es sonntags im Saal Gier wieder einen Kirmesfrühschoppen. Für zünftige, urige Kirmesmusik sorgt das Duo „MacHenry“. Foto: Reiner Züll

Kall – Kall feiert von Samstag bis Montag, 27. bis 29. August, Kirmes. Nachdem lange Zeit Unsicherheit geherrscht hatte, ob, wie und wo überhaupt Kirmes in Kall gefeiert werden kann, hat der Verein zur Erhaltung der Gaststätte Gier kurzfristig dazu entschlossen, die Initiative zu ergreifen und an allen drei Tagen musikalische Veranstaltungen im Saal anzubieten.

„Wir haben für die dreitägige Programmgestaltung viel Geld in die Hand genommen, um den Kallern drei unterhaltsame Kirmestage anbieten zu können“, so Vorstandsmitglied Reiner Züll: „Trotzdem wollen wir in Anbetracht der derzeit schlechten Zeiten infolge allgemeiner Preiserhöhungen und steigender Inflationsraten auf Eintritt verzichten.“

Der Samstag beginnt um 20 Uhr mit einer Oldie-Disco mit DJ Dirk. Ab 21 Uhr finden zwischen der Disco-Musik Karaoke-Wettbewerbe statt, bei denen die Teilnehmer ihre Gesangsqualitäten unter Beweis stellen können.

Nach jahrzehnter langer Abstinenz soll sonntags wieder ein zünftiger Kirmesfrühschoppen mit Tanz stattfinden. Dazu konnte der Kneipenverein das Musiker-Du „MacHenry“  mit Harry & Markus gewinnen, die vor 14 Tagen auf der Nettersheimer Kirmes mit zünftiger Kirmesmusik das Volk in Hochstimmung versetzt hatten.

Zum Ausklang der Kirmes am Montag im Saal Gier beginnt um 16 Uhr mit ein em musikalischen Dämmerschoppen – Ende offen. Zur musikalischen Unterhaltung legt DJ Archer auf.

An allen drei Tagen ist nicht nur der Eintritt frei. Anlässlich der wiederbelebten dreitägigen Kirmes im Saal Gier wird der Verein auch der Bierpreis von samstags bis montags auf Vorjahres-Niveau senken. Schriftführer Reiner Züll: „Wir hoffen nun, dass die Kaller das Kirmesangebot nun auch annehmen und unsere Veranstaltungen besuchen.“

Die Kirmes der Gemeinde mit Unterhaltung für Groß und Klein findet in diesem Jahr auf dem Platz hinter der alten Post statt. Sie beginnt am Samstag, 27. August, um 17.30 Uhr, mit dem traditionellen Ausgraben des Kirmesknochens durch das Kaller Maigeloog auf dem Platz am Neuen Markt. Nach dem anschließenden Festumzug unter Begleitung der Musikkapelle Kall wird die Kirmes auf dem Gelände der alten Post von Bürgermeister Hermann-Josef Esser und Ortsvorsteher Stefan Kupp offiziell eröffnet. (epa)

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" responsivevoice_button buttontext="Beitrag vorlesen"]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.