6000 Euro für die Hilfsgruppe Eifel

Erfolgreiches Wein- und Oktoberfest des Familienunternehmens Baum bei der Herbstschau – Für den guten Zweck verzichteten Mitarbeiter an diesem Tag auf Lohnzahlung – Greuel: „Ein zuverlässiger Partner“

Geschäftsführer und Mitarbeiter der Firma Johannes Baum überreichten den Scheck über 6000 Euro an Kathi und Willi Greuel (Mitte) von der Hilfsgruppe Eifel. Foto: Reiner Züll
Geschäftsführer und Mitarbeiter der Firma Johannes Baum überreichten den Scheck über 6000 Euro an Kathi und Willi Greuel (Mitte) von der Hilfsgruppe Eifel. Foto: Reiner Züll

Kall – Einen dicken Spendenscheck konnten Willi und Kathi Greuel von der Hilfsgruppe Eifel jetzt beim Kaller Getränkefachmarkt der Johannes Baum GmbH & Co KG in Empfang nehmen. Die stolze Spendensumme von 6000 Euro stand auf dem Scheck, den die drei Geschäftsführer Hans-Joachim, Marc und Jan Baum mit einigen ihrer Mitarbeiter übergaben. Die große Summe war innerhalb weniger Stunden bei der Herbstschau im September zusammengekommen, bei der das Familienunternehmen auf dem Firmengelände ein großes Wein- und Oktoberfest zugunsten der Hilfsgruppe veranstaltet hatte.

Alle Mitarbeiter hätten an diesem Sonntag freiwillig gearbeitet und auf Lohn verzichtet, lobte der Geschäftsführer des Getränkefachmarktes, Hajo Baum, das Engagement der Beschäftigten. Dafür sei man ihnen sehr dankbar, berichteten auch Marc und Jan Baum, die beiden Geschäftsführer des Firmenzweiges WeinBaum.

Hunderte Menschen hatten das Fest während der Gewerbeschau auf dem Firmengelände besucht. Dort hatten sie Gelegenheit zur Weinprobe, während die Kapelle „Polka Plus“ die vielen Gäste mit zünftiger Oktoberfest-Musik unterhielt. Zudem gab es eine große Tombola mit ansehnlichen Preisen. Am Bierbrunnen, an dem bayerisches Oktoberfestbier im Angebot war, knubbelten sich die Menschen, um die Gläser für den guten Zweck zu leeren.

Man sei stolz, ein so tolles Ergebnis erzielt zu haben, berichtete Firmen-Senior Hajo Baum bei der Scheckübergabe an Willi Greuel. Der bedankte sich mit zwei Dankurkunden, die sowohl im Getränkefachhandel als auch Geschäft von WeinBaum einen Platz finden sollen. Das Familienunternehmen, so Greuel, zähle schon seit vielen Jahren zu den treuen Unterstützern der Hilfsgruppe und sei bei Veranstaltungen ein zuverlässiger Partner. (Reiner Züll/epa) 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

fünfzehn − dreizehn =