Schlagwort-Archive: Willi Greuel

Hilfsgruppe Eifel: Scheckübergabe bei den Kölner Haien

Von Reiner Züll Willi Greuel erhielt die Zuwendung vor 15.000 Zuschauern in der Kölner Eishockey-Arena beim Auftaktspiel der Kölner Haie

Scheckübergabe vor 15.000 Zuschauern auf dem heiligen Eis der Kölner Haie: Von links: Ex-Nationalspieler Wim Hospelt, Stadionsprecher Oliver Frühauf, WM-Botschafter Dieter Züll, Kathi und Willi Greuel von der Hilfsgruppe Eifel. Foto: Patrick Züll
Scheckübergabe vor 15.000 Zuschauern auf dem heiligen Eis der Kölner Haie: Von links: Ex-Nationalspieler Wim Hospelt, Stadionsprecher Oliver Frühauf, WM-Botschafter Dieter Züll, Kathi und Willi Greuel von der Hilfsgruppe Eifel. Foto: Patrick Züll

Köln/Kall In der Zeit ihres 25-jährigen Bestehens konnte die Hilfsgruppe Eifel bei unzähligen Anlässen und an außergewöhnlichen Orten Spendenschecks entgegennehmen. Doch eine Übergabe vor 15.000 Zuschauern in einer Eishockey-Arena hatte Vorsitzender Willi Greuel noch nicht erlebt. „Einfach Wahnsinn, diese Atmosphäre“, resümierte der Vereinschef der Kaller Kinderkrebshilfe, nachdem er auf dem Eis in der Kölner Lanxess-Arena, dem Eishockey-Tempel der Kölner Haie, einen Scheck über 1020 Euro von dem Kaller Eishockey-WM-Botschafter Dieter Züll entgegen genommen hatte. Hilfsgruppe Eifel: Scheckübergabe bei den Kölner Haien weiterlesen

„Swinging Christmas“ für die Hilfsgruppe Eifel

Von Reiner Züll Bundeswehr Bigband geht in Vogelsang gleich an zwei Abenden auf die Bühne – Karten gibt es ab Montag, 25. September – Unterstützt wird das Konzert von der Kreissparkasse Euskirchen, Wochenspiegel und Radio 700

Pressekonferenz zu den beiden Konzerten der Bundeswehr-Bigband auf Burg Vogelsang im Ameron-Parkhotel iin Euskirchen. Foto: Reiner Züll Stellten das Programm der beiden Weihnachtskonzerte der Bundeswehr-Bigband vor. Von links: Landrat und Schirmherr Günter Rosenke, Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel, Band-Tourmanager Johannes Langendorf, Hilfsgruppen-Vertreter Paul Schneider und H.Linden von der KSK Euskirchen. Foto: Reiner Züll
Stellten das Programm der beiden Weihnachtskonzerte der Bundeswehr-Bigband vor. Von links: Landrat und Schirmherr Günter Rosenke, Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel, Sängerin Pe Werner, Band-Tourmanager Johannes Langendorf, Hilfsgruppen-Vertreter Paul Schneider und Marius .Linden von der KSK Euskirchen. Foto: Reiner Züll

Kall/Vogelsang – Es soll das Konzertereignis des Jahres werden, und kaum ein Musikfreund zweifelt daran, dass das tatsächlich so sein wird. Die Bigband der Bundeswehr gastiert am Donnerstag, 30. November, und am Freitag, 1. Dezember, gleich an zwei Tagen zugunsten der Hilfsgruppe Eifel im Kulturkino in Vogelsang. „Swinging Christmas“ heißt das Programm, das Bandleader Oberstleutnant Timor Oliver Chadik mit seinen Bundeswehrmusikern präsentiert. Dabei bekommt die Bigband recht prominente Unterstützung von der Songschreiberin und Sängerin Pe Werner („Kribbeln im Bauch“) aus Köln. „Swinging Christmas“ für die Hilfsgruppe Eifel weiterlesen

Weltrekord nur knapp verpasst

Von Reiner Züll Michael Schlögel „pumpte“ für die Hilfsgruppe Eifel – 33.6 Kilogramm schwere Hantel 1181 Mal in die Höhe befördert

Zahlreiche Zuschauer verfolgten das Spektakel im Euskirchener Studio "FitGym24". Foto: Reiner Züll
Zahlreiche Zuschauer verfolgten das Spektakel im Euskirchener Studio „FitGym24“. Foto: Reiner Züll

Kall/Euskirchen – Er ließ unter dem Motto „Stark für Kinder“ eine Stunde lang die Muskeln spielen und er war vor dem Wettbewerb überzeugt, dass er seinen eigenen Weltrekord zugunsten krebskranker Kinder brechen würde – hatte es doch beim Training in den Wochen zuvor mehrmals geklappt. Beim großen neuerlichen Weltrekordversuch im Euskirchener Studio „FitGym24“ verließen den 42-jährigen Athleten Michael Schlögel aus Euskirchen dann am Ende doch die Kräfte. Der Athlet war anschließend enttäuscht, bekam aber seinen mehr als verdienten großen Beifall von den zahlreichen Zuschauern im Studio. Weltrekord nur knapp verpasst weiterlesen

Eifeler Stammzellen reisten bereits in 34 Länder der Erde

Von Reiner Züll (mit Bildergallerie) Hilfsgruppe feierte ihren 25. Geburtstag – Familienfest mit zahlreichen Überraschungen – Bereits vor 25 Jahren für Tschernobyl-Kinder eingesetzt – Über 100 Helfer bereiteten Festtag vor

Ein bewegender Augenblick auf der Bühne: Spender aus der Gemeinde Kall und Empfänger von Stammzellen aus Brandenburg und dem Schwarzwald trafen sich beim Familienfest in Urft. Foto: Reiner Züll
Ein bewegender Augenblick auf der Bühne: Spender aus der Gemeinde Kall und Empfänger von Stammzellen aus Brandenburg und dem Schwarzwald trafen sich beim Familienfest in Urft. Foto: Reiner Züll

Kall-Urft – Für die Organisatoren stand schon vor dem Ende der gelungenen Premiere fest, dass man dieses tolle Fest im nächsten Jahr wiederholen wolle. Obwohl heftige Regengüsse am letzten Sonntag im Mai das erste gemeinsame Familienfest des Wuppertaler Schullandvereines „Haus Dalbenden“ und der Hilfsgruppe Eifel vorzeitig beendeten, wollen sich die Veranstalter dadurch nicht entmutigen lassen. „Es war trotzdem ein gelungenes Fest, bei dem Familien und Kinder im Mittelpunkt standen“, resümierte Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel. Eifeler Stammzellen reisten bereits in 34 Länder der Erde weiterlesen

Werkstätten spendeten runderneuerten Kastenwagen an hilfsbedürftige Familie

Von Reiner Züll Fahrzeug ist beidseitig mit Schiebetüren ausgestattet und eignet sich bestens für den Transport eines Rollstuhles – Weitere Spenden beim Hilfsgruppenstammtisch

Übergaben symbolisch das Auto für eine bedürftige Familie aus der Gemeinde Kall an Hilfsgruppen-Chef Willi Greuel (links).  Die Kfz-Meister (von rechts) ...., Werner Keutgen und Chritian Gehlen. Foto: Reiner Züll
Übergaben symbolisch das Auto für eine bedürftige Familie aus der Gemeinde Kall an Hilfsgruppen-Chef Willi Greuel (links). Die Kfz-Meister (von rechts), Werner Keutgen und Chritian Gehlen. Foto: Reiner Züll

Kall – Mit einer beispielhaften Aktion unterstützten Kfz-Werkstätten aus  dem Schleidener Tal die Hilfsgruppe Eifel zum Osterfest. Das Foto, das die Kfz-Meister Christian Gehlen aus Harperscheid, Arno Heinen aus Dreiborn und Werner Keutgen aus Kall beim jüngsten Monatstreffen der Hilfsgruppe im Restaurant Zagreb in Roggendorf präsentierten, hatte es in sich: Es zeigt einen Renault, den die Eifeler Werkstattbesitzer runderneuert und einer bedürftigen Familie aus der Gemeinde Kall vor dem Osterfest geschenkt haben. Werkstätten spendeten runderneuerten Kastenwagen an hilfsbedürftige Familie weiterlesen

Letzter Vollemer Hilfsgruppen-Stammtisch

Ein letztes Mal nahm Hilfsgruppenchef Willi Greuel in der Gaststätte Kronenberg Spenden entgegen – Viele Eifeler Firmen und Privatleute zeigten sich wieder großzügig

Willi Greuel überreicht Helene Kronenberg einen Blumenstrauß. Foto: Reiner Züll
Willi Greuel überreicht Helene Kronenberg einen Blumenstrauß. Foto: Reiner Züll

Kall – Zum Jahresabschluss 2016 traf sich die Hilfsgruppe Eifel zum letzten Mal in der Gaststätte Kronenberg in Vollem, wo die monatlichen Stammtische fast 15 Jahre lang stattgefunden hatten. Zum Jahresende haben Herbert und Helene Kronenberg den normalen Gaststättenbetrieb eingestellt und werden den Betrieb zukünftig nur für Vereins- oder Familienfeste öffnen. Künftig trifft sich die Hilfsgruppe jeden Monat bei Pero im Restaurant „Zagreb“ in Roggendorf. Letzter Vollemer Hilfsgruppen-Stammtisch weiterlesen

Weitere 6000 Euro für die Hilfsgruppe Eifel

Von Reiner Züll Möbelhaus Brucker überreichte einen Scheck über 5000 Euro an Willi Greuel – Pflegedienst Care-Theisgen stellte 1000 Euro bereit

Pflegedienstleiterin Klaudia Nücken (Mitte) überreichte dem Vorsittzender der Hilfsgruppe Eifel, Willi Greuel, eine Spende von 1000 Euro. Personal und Senioren hatten für einen Basar zugunsten der Hilfsgruppe gebastelt. Foto: Reiner Züll
Pflegedienstleiterin Klaudia Nücken (Mitte) überreichte dem Vorsittzender der Hilfsgruppe Eifel, Willi Greuel, eine Spende von 1000 Euro. Personal und Senioren hatten für einen Basar zugunsten der Hilfsgruppe gebastelt. Foto: Reiner Züll

Kall – Ein schönes Geschenk machte das Kaller Möbelhaus Brucker kurz vor Weihnachten der Hilfsgruppe Eifel. Firmenchef Andreas Brucker überreichte einen Spendenscheck über 5000 Euro an den Vorsitzenden der Hilfsgruppe, Willi Greuel. Das Geld war bei einer Benefiz-Aktion zusammengekommen, die am 25. und 26. November zugunsten des Kaller Förderkreises im Möbelhaus stattgefunden hatte. Weitere 6000 Euro für die Hilfsgruppe Eifel weiterlesen

Oktoberfeste spülten bereits 70.000 Euro in die Kasse der Hilfsgruppe Eifel

Von Reiner Züll „Schmalzler“ kamen persönlich aus dem Bayerischen Wald nach Vollem zur Scheckübergabe – Willi Greuel konnte weitere Spenden entgegennehmen

Der Schmalzler-Fanclub aus Lorbach überreichte den Erlös des Oktoberfestes 2016 an die Hilfsgruppe. 10.000 Euro waren zusammengekommen. Foto: Reiner Züll
Der Schmalzler-Fanclub aus Lorbach überreichte den Erlös des Oktoberfestes 2016 an die Hilfsgruppe. 10.000 Euro waren zusammengekommen. Foto: Reiner Züll

Lorbach/Kall – Die Volksmusiker Max Fenzl und Robert Prosser von den „Schmalzlern“ aus dem Bayerischen Wald hatten die 700 Kilometer weite Reise in die Eifel auf sich genommen, um bei der Übergabe der Spende an die Hilfsgruppe Eifel durch den Lorbacher Schmalzler-Fanclub dabei zu sein. Natürlich waren die beiden nicht ohne Instrumente in die Eifel gekommen. Als Duo „Soiz & Pfeffa“ (Salz und Pfeffer) gaben sie anlässlich der Spendenübergabe im Restaurant „Zum müden Wolf“ in Lorbach ein zweistündiges Weihnachtskonzert. Oktoberfeste spülten bereits 70.000 Euro in die Kasse der Hilfsgruppe Eifel weiterlesen

Hilfsgruppe Eifel freute sich über zahlreiche kleine und größere Spenden

Von Reiner Züll Im September lag das Spendenaufkommen bei rund 43.000 Euro – Ausgaben in 2016 überstiegen dennoch bislang die Einnahmen

Stiftungsbotschafter Sascha Pagnia übereicht Willi Greuel einen Spendenscheck der Town & Country Stiftung über 250 Euro. Foto: Hilfsgruppe Eifel
Stiftungsbotschafter Sascha Pagnia übereicht Willi Greuel einen Spendenscheck der Town & Country Stiftung über 250 Euro. Foto: Hilfsgruppe Eifel

Kreis Euskirchen/Kall – In die Rücklagen greifen musste die Hilfsgruppe Eifel, wie der Vorsitzende Willi Greuel jetzt berichtete. Die Ausgaben in Höhe von 282.000 Euro in der Zeit von Januar bis Ende September dieses Jahres hätten in diesem Zeitraum die der Spendeneinnahmen überschritten. Das, so Greuel, sei aber nicht tragisch, weil das Spendenaufkommen erfahrungsgemäß zum Jahresende wieder steige. Mitgliedsbeiträge spülten in diesem Jahr rund 14.000 Euro in die Kasse der Hilfsgruppe. Hilfsgruppe Eifel freute sich über zahlreiche kleine und größere Spenden weiterlesen

Realschüler erarbeiteten 1050 Euro für die Hilfsgruppe Eifel

Von Reiner Züll Schülerinnen und Schüler nutzten die Gelegenheit, dem Hilfsgruppen-Chef unter anderem Fragen über die Organisation zu stellen

Knapp 30 Schülerinnen und Schüler der jetzigen Klasse 8c hatten in den Sommerferien einen „freiwilligen Arbeitstag“ für die Hilfsgruppe Eifel eingelegt. Jetzt konnte Willi Greuel einen Spendenscheck über 1050 Euro entgegen nehmen. Foto: privat
Knapp 30 Schülerinnen und Schüler der jetzigen Klasse 8c hatten in den Sommerferien einen „freiwilligen Arbeitstag“ für die Hilfsgruppe Eifel eingelegt. Jetzt konnte Willi Greuel einen Spendenscheck über 1050 Euro entgegen nehmen. Foto: privat

Kall/Bad Münstereifel – Willi Greuel, der Vorsitzende der Hilfsgruppe Eifel, freut sich immer wieder, wenn Jugendliche sich in den Dienst der guten Sache stellen und Aktionen für die Kaller Kinderkrebshilfe starten. Oft sind Schulen Motivatoren für derartige Aktionen. Ein besonders Beispiel dafür war eine Aktion der Städtischen Realschule Bad Münstereifel, deren Schüler der jetzigen Klasse 8c in den Sommerferien für die Hilfsgruppe aktiv geworden waren und jetzt einen stolzen Spendenbetrag von 1050 Euro an Hilfsgruppen-Chef Willi Greuel überreichen konnten. Realschüler erarbeiteten 1050 Euro für die Hilfsgruppe Eifel weiterlesen

Bundeswehr spendete 1000 Euro an die Hilfsgruppe Eifel

Erlös stammte aus Sportfest und Benefizfußballspiel

Von Oberstleutnant Christian Reichert (links) und Oberstabsfeldwebel Andreas Duwe (rechts) konnte Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel einen Spendenbetrag von 1000 Euro entgegen nehmen. Foto: Reiner Züll
Von Oberstleutnant Christian Reichert (links) und Oberstabsfeldwebel Andreas Duwe (rechts) konnte Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel einen Spendenbetrag von 1000 Euro entgegen nehmen. Foto: Reiner Züll

Mechernich/Kall – Den Erlös eines Sportfestes und eines Benefizfußballspieles konnte Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel jetzt bei der Bundeswehr in Mechernich entgegen nehmen. Einen vierstelligen Betrag an die Kaller Kinderkrebshilfe spenden zu können, hatten sich die Organisatoren des Sportfestes am letzten August-Tag zum Ziel gesetzt. Das angestrebte Ziel wurde tatsächlich erreicht, denn nach erfolgtem Kassensturz konnten der Standortälteste Oberstleutnant Christian Reichert und Oberstabsfeldwebel Andreas Duwe am Dienstag den glatten Betrag von 1000 Euro an Willi Greuel übergeben. Bundeswehr spendete 1000 Euro an die Hilfsgruppe Eifel weiterlesen

Borussen kickten für die Hilfsgruppe Eifel

Von Reiner Züll Legendäre Weisweiler-Elf trat gegen Eifeler Bundeswehr-Auswahl an – Veranstalter hoffen auf vierstelligen Gesamtbetrag

Mario Keil, Willi Greuel und Thomas Tampier von der Hilfsgruppe Eifel mit der Tradions-Elf der Borussia aus Mönchenngladbach. Foto: Reiner Züll
Mario Keil, Willi Greuel und Thomas Tampier von der Hilfsgruppe Eifel mit der Tradions-Elf der Borussia aus Mönchenngladbach. Foto: Reiner Züll

Mechernich – „Auf diesem Rasen kann man Fußball spielen“, war das einhellige Urteil der ehemaligen Bundesliga-Profis der Borussia aus Mönchengladbach, die auf der Sportanlage der Mechernicher Bundeswehr ein Benefiz-Spiel zugunsten der Hilfsgruppe Eifel gegen eine Auswahl des Bundeswehr-Standortes bestritten. Zahlreiche Zuschauer, darunter auch Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel, hatten sich eingefunden, um die 1991 gegründete legendäre Weisweiler-Elf mit den einst erfolgreichen Bundesliga-Profis und Nationalspielern aus vier Jahrzehnten auf dem grünen Rasen spielen zu sehen.   Borussen kickten für die Hilfsgruppe Eifel weiterlesen