Schlagwort-Archive: Hantavirus

Hanta-Virus: Zunahme von Infektionsfällen in der Region

Wegen der hohen Zahl an Infektionen rät das Gesundheitsamt des Kreises Euskirchen, sich bei Garten- und Kellerarbeiten zu schützen

Nachdem Buchen und Eichen im letzten Jahr wieder besonders viele Früchte trugen (Vollmast) steigen die Rötelmauszahlen und damit möglicherweise die Hantavirius-Infektion beim Menschen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Nachdem Buchen und Eichen iwieder besonders viele Früchte trugen (Vollmast) steigen die Rötelmauszahlen und damit möglicherweise die Hantavirius-Infektion beim Menschen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Wissenschaftler und Gesundheitsämter sehen Anzeichen für ein vermehrtes Auftreten von Hantavirus-Infektionen in diesem Jahr, wie der Kreis Euskirchen jetzt mitteilt. Diese vor allem von Rötelmäusen übertragene Infektionskrankheit verläuft meistens mild mit grippeähnlichen Symptomen, in Einzelfällen kann es allerdings zu schweren Verlaufsformen mit Nierenfunktionsstörungen kommen, die durch Dialyse behandelt werden müssen. Hanta-Virus: Zunahme von Infektionsfällen in der Region weiterlesen

Warnung vor erhöhten Hanta-Virus-Infektionen in diesem Jahr

Nach dem Mastjahr 2011 vermehrt sich die Rötelmaus rasant, sie gilt als Überträger des Virus – Grippeähnliche Symptome mit Fieber und Kopfschmerzen

Nachdem Buchen und Eichen im letzten Jahr wieder besonders viele Früchte trugen (Vollmast) steigen die Rötelmauszahlen und damit die mögliche Hantavirius-Infektion beim Menschen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Nachdem Buchen und Eichen im letzten Jahr wieder besonders viele Früchte trugen (Vollmast) steigen die Rötelmauszahlen und damit möglicherweise die Hantavirius-Infektion beim Menschen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Nachdem erst kürzlich das Schmallenberg-Virus im Kreis Euskirchen auftauchte und der NABU Kreisverband ein Amselsterben aufgrund des Usutu-Virus beklagte, sehen Wissenschaftler und Forstbehörden jetzt Anzeichen für ein möglicherweise vermehrtes Auftreten von Hantavirus-Infektionen in diesem Jahr. Darauf weist jetzt eine gemeinsame Mitteilung des Julius-Kühn-Instituts, des Robert-Koch-Instituts und des Friedrich-Löffler-Instituts sowie des Nationalen Konsiliarlaboratoriums für Hantaviren an der Charité hin. Warnung vor erhöhten Hanta-Virus-Infektionen in diesem Jahr weiterlesen