Schlagwort-Archive: Orchideen

Wanderung zu den Orchideen

Sechs Kilometer lange Tour rund um Holzmülheim mit Wolfgang Schumacher

Die Wanderung zur Orchideenblüte mit Wolfgang Schumacher zog im vergangenen Sommer mehr als 100 Interessierte an. Foto: privat
Die Wanderung zur Orchideenblüte mit Wolfgang Schumacher zog im vergangenen Sommer mehr als 100 Interessierte an. Foto: privat

Nettersheim-Holzmühlheim – Eine sechs Kilometer lange Wanderung rund um die Nettersheimer Ortschaft Holzmühlheim soll am Sonntag, 19. Juni, stattfinden. Treffpunkt der TourzurOrchideenblüte mit Botanik- und Eifelexperte Professor Wolfgang Schumacher ist um 10 Uhr an der Erftquelle Holzmühlheim. Wanderung zu den Orchideen weiterlesen

Orchideenführung am Kuttenberg

Unter fachkundiger Führung von Dr. Renate Lehminger–Mertens erfährt man Interessantes über die seltenen Schönheiten

Dr. Renate Lehminger–Mertens führt durch die gehemnisvolle Welt der Orchideen. Bild: Naturschutzstation Bad Münstereifel
Dr. Renate Lehminger–Mertens führt durch die gehemnisvolle Welt der Orchideen. Bild: Naturschutzstation Bad Münstereifel

Mechernich-Antweiler – Nicht weit von der Naturschutzstation Bad Münstereifel entfernt, am Kuttenberg bei Eschweiler, entfalten im Frühsommer zahlreiche heimische Orchideen zusammen mit anderen Wildpflanzen ihre außergewöhnlichen Blüten. Der Förderverein der Naturschutzstation Bad Münstereifel lädt für Sonntag, 29. Mai, am Kuttenberg zu einer fachkundigen Führung von Dr. Renate Lehminger–Mertens ein. Orchideenführung am Kuttenberg weiterlesen

Urlaub zu Hause: Trockenen Fußes durchs Heidemoor bei Dahlem

Entlang des „Dahlemer Moorpfads“ wachsen Moorlilie, Sonnentau, Dreizahn und Siebenstern – 500 Meter langer Holzsteg durch die „Wasserdell“ ist auch für Behinderte geeignet

Ein barrierefreier Holzsteg führt direkt ins Dahlmer Moor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Dahlem Die Gemeinde Dahlem wirbt gern mit dem Slogan „Wo die Freizeit Flügel hat“. Doch wer sich vom Flughafen „Dahlemer Binz“ aus auf einen Rundflug über die Eifel begibt, der übersieht nur zu rasch eine weitere Attraktion der bevölkerungsmäßig gesehen kleinsten Kommune in Nordrhein-Westfalen. In Dahlem ist nämlich auch eine für den Kreis Euskirchen einzigartige Pflanzengemeinschaft beheimatet, für die man aber quasi die Nase nicht in der Luft, sondern flach am Boden haben muss: Im Heidemoor am Moorbach wachsen unter anderem die seltene Glockenheide, die Moorlilie, der rundblättrige Sonnentau, der Dreizahn, der Siebenstern und das Sumpfveilchen. Darüber hinaus sind an den Randgebieten des Moors zahlreiche Orchideenarten zu bewundern. Urlaub zu Hause: Trockenen Fußes durchs Heidemoor bei Dahlem weiterlesen