Archiv der Kategorie: Natur

Eifelgold steht zum Fest in voller Blüte

Am Wochenende findet auf der Dreiborner Höhe das Gisterblütenfest und der Europäische Tag der Parke statt – Zahlreiche Aktionen für Alt und Jung

Von der Rothirsch-Aussichtsempore aus hat man einen schönen Blick auf das Eifelgold. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Von der Rothirsch-Aussichtsempore aus hat man einen schönen Blick auf das Eifelgold. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Dreiborn – Zum fünften Mal findet am Samstag, 8. Juni, und am Sonntag, 9. Juni, 2019 das Ginsterblütenfest in Dreiborn statt. Gleichzeitig feiert die Nationalparkverwaltung Eifel den diesjährigen Europäischen Tag der Parke – einen Aktionstag, der jährlich die Bedeutung von Großschutzgebieten wie National- und Naturparken in das öffentliche Interesse rückt. Anlass für das Familienfest ist das „Eifelgold“, das zu dieser Jahreszeit auf der Dreiborner Hochfläche in voller Blüte erwartet wird. Eifelgold steht zum Fest in voller Blüte weiterlesen

„Bat Night“: Fledermausexkursion im Nationalpark Eifel

Am 8. und 9. Juni 2019 wird in Schleiden-Dreiborn das Ginsterblütenfest mit dem „Europäischen Tag der Parke“ gefeiert

Diese Bartfledermäuse haben es sich im Westwallbunker bequem gemacht. Bild: Thomas Kölsch
Diese Bartfledermäuse haben es sich im Westwallbunker bequem gemacht. Bild: Thomas Kölsch

Schleiden-Dreiborn – Kaum eine Tierart lebt so versteckt und doch so nah an und in menschlichen Siedlungen wie die Fledermaus. Die Blüte des Ginsters, die viele Insekten anlockt, ist ein guter Anlass die kleinen Flugakrobaten mit ihrer geheimnisumwobenen nächtlichen Lebensweise Besuchern näher zu bringen. Wo könnte man die Nachtkobolde besser beobachten als im Nationalpark Eifel, der immerhin 18 verschiedenen Fledermausarten einen Lebensraum höchster Güte bietet. „Bat Night“: Fledermausexkursion im Nationalpark Eifel weiterlesen

Exkursion zu jungen Steinkäuzen

NABU Euskirchen und Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen laden zum Besuch der kleinsten heimischen Eule ein

Die als gefährdet geltenden jungen Steinkäuze im Kreis Euskirchen werden alljährlich beringt. Foto: Nabu/Günter Lessenich
Die als gefährdet geltenden jungen Steinkäuze im Kreis Euskirchen werden alljährlich beringt. Foto: Nabu/Günter Lessenich

Zülpich-Bürvenich – Eine Exkursion zu der kleinesten heimischen Eulenart, derm Steinkauz, lädt der NABU (Naturschutzbund) Euskirchen in Kooperation mit der Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen (EGE) ein: Am Samstag, 8. Juni, wollen Rita und Peter-Josef Müller von der EGE ab  Uhr Interessierte zu Steinkäuzen führen. Treffpunkt ist die Grundschule Bürvenich, Elderstrasse 62, Zülpich-Bürvenich. Exkursion zu jungen Steinkäuzen weiterlesen

Bürgerwanderung zur aktuellen Waldentwicklung in Dedenborn und Wahlerscheid

Nationalparkwald im Wandel – Fachgebietsleiter für Biotop- und Wildtiermanagement und Nationalparkbezirksleiter Dedenborn Enno Klipp wollen informieren

Während der Bürgerwanderung stellen Mitarbeiter der Nationalparkverwaltung, hier Florian Krumpen, die aktuell geplanten Maßnahmen zur Waldentwicklung in Dedenborn und Wahlerscheid vor. Foto: Nationalparkverwaltung Eifel/M.Weisgerber
Während der Bürgerwanderung stellen Mitarbeiter der Nationalparkverwaltung, hier Florian Krumpen, die aktuell geplanten Maßnahmen zur Waldentwicklung in Dedenborn und Wahlerscheid vor. Foto: Nationalparkverwaltung Eifel/M.Weisgerber

Nationalpark Eifel – Wie entwickeln sich die Nationalparkwälder im Süden des Nationalparks aktuell? Welche Auswirkungen haben Klimawandel, Trockenstress und Borkenkäfer auf den Nationalparkwald? Sind dort weitere Naturschutzarbeiten und Waldentwicklungsmaßnahmen geplant? Wo wird eingegriffen und wann wird der Natur freien Lauf gelassen? Anwohner und Interessierte können sich über den aktuellen Stand am bei einer zwei- bis dreistündigen Wanderung mit Florian Krumpen, Fachgebietsleiter für Biotop- und Wildtiermanagement, sowie Nationalparkbezirksleiter Dedenborn Enno Klipp informieren. Bürgerwanderung zur aktuellen Waldentwicklung in Dedenborn und Wahlerscheid weiterlesen

Kräutertag in Bad Münstereifel und Nettersheim

„Naturerlebnisdorf Nettersheim und Kneipp-Heilbad Bad Münstereifel im Kräuterfieber“ – Großes Programm rund um die Welt der Wildkräuter

Zahlreiche Aussteller werden wieder in Bad Münstereifel und wie hier in Nettersheim erwartet. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Zahlreiche Aussteller werden wieder in Bad Münstereifel und wie hier in Nettersheim erwartet. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel/Nettersheim – Am Sonntag, 2. Juni, findet von 11 bis 18 Uhr der Eifeler Kräutertag im und rund um das Naturzentrum Eifel in Nettersheim sowie in der historischen Altstadt von Bad Münstereifel statt. Auch in diesem Jahr haben die beiden Kommunen eine ganze Reihe an Aktionen und At-traktionen für „Groß und Klein“ im Programm. Kräutertag in Bad Münstereifel und Nettersheim weiterlesen

Wildkräutermenü selbst erstellen

Die Teilnehmer werden über essbare Wildpflanzen aufgeklärt. Bild: Renate Lehminger-Mertens
Die Teilnehmer werden über essbare Wildpflanzen aufgeklärt. Bild: Renate Lehminger-Mertens

Bad Münstereifel – Am Donnerstag, 30. Mai, (Christi Himmelfahrt) lädt der Förderverein „Naturschutzstation Bad Münstereifel“ alle interessierten Wildpflanzenköche zum Zehn-Gänge-Mitmach-Menü in das Teichmannhaus nach Bad Münstereifel ein. Unter der Leitung von Diplom Biologin Dr. Renate Lehminger-Mertens lernen die Teilnehmer die Wildpflanzen vor Ort sicher erkennen und sammeln, erfahren wie sie zu verarbeiten sind und können vom Smoothie bis zum Dessert alle Gerichte auch gemeinsam genießen. Wildkräutermenü selbst erstellen weiterlesen

Naturschutzwacht neu aufgestellt

Neue ehrenamtliche Naturschutzbeauftragte für den Kreis Euskirchen bestellt


Die Naturschutzwachte engagieren sich ehrenamtlich für den Naturschutz im Kreis Euskirchen und unterstützen damit die Untere Naturschutzbehörde. Foto: R. Budde / Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Elf neue Beauftragte für den Außendienst (Naturschutzbeauftragte) wurden jetzt „offiziell“ für den Kreis Euskirchen bestellt. Diese bilden die sogenannte „Naturschutzwacht“. Rechtliche Grundlage hierzu ist das Landesnaturschutzgesetz NRW. Damit sind 24 der insgesamt 25 Stellen im Kreis Euskirchen besetzt. Die Naturschutzbeauftragten sind ehrenamtlich für den Kreis Euskirchen tätig und unterstützen die Untere Naturschutzbehörde. Naturschutzwacht neu aufgestellt weiterlesen

Exkursionen mit dem NABU

Wanderungen über die Dreiborner Hochfläche und im Eschweiler Tal

Den Wiesenpieper kann man auf der Dreiborner Hochfläche antreffen. Marion Zöller
Den Wiesenpieper kann man auf der Dreiborner Hochfläche antreffen. Marion Zöller

Schleiden/Bad Münstereifel – Zu zwei geführten Wanderungen lädt der NABU (Naturschutzbund Deutschland) im Mai ein. Los geht es am Samstag, 18. Mai, oder Sonntag, 19. Mai, (je nach Wetterlage) ab 9 Uhr zu einer ornithologischen Wanderung von etwa neun Kilometer Länge (drei bis vier Stunden Dauer) über die Dreiborner Hochfläche. Exkursionen mit dem NABU weiterlesen

„Baum des Jahres“ 2019 

„Flatterulme“ in Hellenthal-Hönningen gepflanzt

Pflanzten eine „Flatterulme“: Bürgermeister Rudolf Westerburg (von links), Clemens Pick, Dennis Abel, Birgit Hannig sowie Heinrich Ronig. Foto: Gemeinde Hellenthal
Pflanzten eine „Flatterulme“: Bürgermeister Rudolf Westerburg (von links), Clemens Pick, Dennis Abel, Birgit Hannig sowie Heinrich Ronig. Foto: Gemeinde Hellenthal

Hellenthal-Hönningen – Mit Unterstützung von Jung und Alt und reger Beteiligung der Dorfbevölkerung aus Hellenthal-Hönningen beteiligte sich die Gemeinde Hellenthal auch in 2019 an der Baumpflanzaktion „Baum des Jahres“. Die Patenschaft für den diesjährigen Baum des Jahres hat die Familie Hannig aus dem Ort Hönningen übernommen. „Baum des Jahres“ 2019  weiterlesen

Wandern mit dem NABU Euskirchen

Es geht in die Vogelwelt des oberen Mühlenbachtals zwischen Eicks und Berg sowie in den Weyerer Wald zu alten Buchenbeständen

Mit etwas Glück gibt es auch eine Dorngrasmücke zu sehen. Bild: Günter Lessenich/NABU
Mit etwas Glück gibt es auch eine Dorngrasmücke zu sehen. Bild: Günter Lessenich/NABU

Kreis Euskirchen – Der NABU Euskirchen lädt zu zwei Wanderungen ein. Am Sonntag, 5. Mai, geht es auf eine ornithologischen Wanderung durch das obere Mühlenbachtal, zwischen Berg, Glehn und Eicks. „In Landschaften wie früher!“ wandern die Teilnehmer durch die kleingliedrige und vielfältige Kultur- und Naturlandschaft des oberen Mühlenbachtals zwischen Eicks und Berg. Die Wanderung führt durch eine vielfältige und kleingliedrige Landschaft des oberen Mühlenbachtals. Wandern mit dem NABU Euskirchen weiterlesen

Bärlauch: Es gilt die Handstraußregel

Kreis Euskirchen ruft zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den Pflanzen auf

Nur ein Handstrauß Bärlauch ist bei Wildentnahme erlaubt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Nur ein Handstrauß Bärlauch ist bei Wildentnahme erlaubt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Grüner Bärlauch bedeckt derzeit in vielen lichten Laubwäldern den Boden und verströmt einen für viele unwiderstehlichen Geruch nach Knoblauch. So mancher Wanderer sammelt die Pflanzen für die heimische Küche, um Salat, Dips, Kräuterbutter oder Rührei zu würzen. Allerdings sind einige Bärlauchbestände mitunter schon stark in Mitleidenschaft gezogen, so dass die Untere Naturschutzbehörde (UNB) des Kreises Euskirchen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den Pflanzen aufruft. Bärlauch: Es gilt die Handstraußregel weiterlesen

Schwalbenfreunde gesucht

Hausbesitzer können sich und ihr Heim vom NABU auszeichnen lassen

Junge Mehlschwalben werden gefüttert. Foto: NABU/Günter Lessenich
Junge Mehlschwalben werden gefüttert. Foto: NABU/Günter Lessenich

Kreis Euskirchen – Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) setzt die Aktion „Schwalbenfreundliches Haus“ in fort: Im Kreis Euskirchen zeichnet der NABU wieder schwalbenfreundliche Hausbesitzer und ihre Immobilie mit einer Plakette und Urkunde aus. Schwalbenfreunde gesucht weiterlesen