Schlagwort-Archive: Tod nach Impfung

Land NRW verhängt AstraZeneca-Impfstopp für Männer und Frauen unter 60 Jahren

Betroffene Personengruppen sollen sich nun mit BioNTech impfen lassen können

Nachdem der Kreis Euskirchen bereits gestern einen Impf-Stopp für Frauen unter 55 Jahre mit AstraZeneca verhängt hatte, stoppt das Land NRW jetzt die Impfung für alle Menschen unter 60 Jahren mit diesem Mittel. Symbolbild:
Nachdem der Kreis Euskirchen bereits gestern einen Impf-Stopp für Frauen unter 55 Jahre mit AstraZeneca verhängt hatte, stoppt das Land NRW jetzt die Impfung für alle Menschen unter 60 Jahren mit diesem Mittel. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen/NRW – Nach der gestrigen Entscheidung des Kreises Euskirchen, die Impfungen mit AstraZeneca für Frauen unter 55 Jahren vorläufig auszusetzen, hat das Land NRW soeben einen generellen Stopp der Impfungen von unter 60-jährigen Männern und Frauen mit Impfstoff der Firma AstraZeneca verkündet. Auch im Regionalen Impfzentrum des Kreises Euskirchen in Marmagen sind daraufhin mit sofortiger Wirkung alle AstraZeneca-Impfungen für diese Personengruppe eingestellt worden. Land NRW verhängt AstraZeneca-Impfstopp für Männer und Frauen unter 60 Jahren weiterlesen

„AstraZeneca“-Impfstopp für Frauen unter 55 Jahren im Kreis Euskirchen

Nach Tod einer 47-jährigen Fau gibt es jetzt einen weiteren Verdacht auf eine schwerwiegende Erkrankung bei einer 28-Jährigen nach Impfung mit „AstraZeneca“ – Patientin soll in stabilem Zustand sein

Auch in Deutschland wurden jetzt die Impfungen mit AstraZeneca gestoppt. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Nach weiterem Verdacht auf schwerwiegende Erkrankung stoppt der Kreis Euskirchen jetzt die Impfung für Frauen unter 55 Jahre mit “AstraZeneca”.  Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Der Kreis Euskirchen hat in Abstimmung mit der ärztlichen Leitung des Impfzentrums in Marmagen entschieden, dass mit sofortiger Wirkung der Impfstoff “AstraZeneca” nicht mehr an Frauen in der Altersgruppe U55 verimpft wird. „Nach einem ersten Fall am 26. März wurde dem Gesundheitsamt des Kreises Euskirchen am 28. März ein weiterer Verdacht auf eine schwerwiegende Erkrankung nach Impfung mit »COVID-19 Vaccine AstraZeneca« angezeigt, heißt es aus dem Kreishaus. Auch hier sei die Meldung durch den verantwortlichen Arzt des regionalen Impfzentrums erfolgt, nachdem er entsprechende Informationen von der behandelnden Klinik erhalten habe. „AstraZeneca“-Impfstopp für Frauen unter 55 Jahren im Kreis Euskirchen weiterlesen

47-Jährige stirbt nach Impfung: Ermittlungen eingeleitet

Kreis Euskirchen teilt mit, dass das Paul-Ehrlich-Institut den Fall bereits untersuche – Impfungen in Marmagen würden weiter fortgesetzt

Der kritische Wert für Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie, die Sieben-Tage-Inzidenz, liegt aktuell für den Kreis Euskirchen bei 14 und damit weit entfernt vom Grenzwert 50. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Nach dem Tod einer 47-Jährigen kurz nach der Impfung untersucht  jetzt das Paul-Ehrlich-Institut den Fall. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Das Paul-Ehrlich-Institut untersucht aktuell, ob der Tod einer 47-jährigen Frau aus dem Kreis Euskirchen im Zusammenhang mit der Corona-Impfung steht. Dem Gesundheitsamt des Kreises Euskirchen wurde am 26. März ein entsprechender Verdacht nach der Impfung der Frau mit dem „COVID-19 Vaccine AstraZeneca“ angezeigt. „Die Meldung erfolgte unverzüglich durch den verantwortlichen Arzt des regionalen Impfzentrums, nachdem er entsprechende Informationen von der behandelnden Klinik erhalten hatte“, heißt es aus dem Kreishaus. 47-Jährige stirbt nach Impfung: Ermittlungen eingeleitet weiterlesen