Viele Regenschirme beim Brunnenfest

Schlechtes Wetter sorgte für verhaltenen Andrang beim Mechernicher Innenstadtfest, das zeitgleich mit der Herbst-Kirmes begangen wurde

Auch wenn das „Brunnenfest“ die Nähe zum Wasser schon im Namen trägt, wäre Besuchern und Veranstaltern weniger nasses Wetter lieber gewesen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Auch wenn das „Brunnenfest“ die Nähe zum Wasser schon im Namen trägt, wäre Besuchern und Veranstaltern weniger nasses Wetter lieber gewesen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Pech mit dem Wetter hatte der Händlerkreis „Mechernich aktiv“ am vergangenen Sonntag, hatten die Geschäftsleute doch extra Herbst-Kirmes und das nunmehr 22. Brunnenfest auf einen Tag gelegt, um möglichst viele Besucher in die Innenstadt Mechernichs zu locken. Doch Regenschauer nach Regenschauer sorgten für eher mäßigen Andrang in der Bleibergstadt.

Am Stand der ene-Unternehmensgruppe konnten die Besucher sich vor Regen geschützt über Strom- und Gasversorgung informieren und bekamen auch noch kleine Geschenke. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Am Stand der ene-Unternehmensgruppe konnten die Besucher sich vor Regen geschützt über Strom- und Gasversorgung informieren und bekamen auch noch kleine Geschenke. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Blieben die Fahrgeschäfte und zahlreichen Stände bei jedem Regenguss wenig besucht, herrschte dafür aber sofort Andrang in den zahlreichen Geschäften, die geöffnet hatten. So auch beim Kundenbüro der ene-Unternehmensgruppe, wie Kundenberater Gerhard Feyerabend berichtete: „Wir hatten schon viele Gespräche mit Besuchern, die sich über Strom- oder Gasversorgung informiert haben.“

Den „Bikern“ vom Mechernicher Motorradclub „Pegasus“ machte der Regen nicht viel aus. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Den „Bikern“ vom Mechernicher Motorradclub „Pegasus“ machte der Regen nicht viel aus. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Manch Hartgesottener wie etwa Mitglieder der Mechernicher Motorrad-Gruppe „Pegasus“, die mit ihren „heißen Öfen“ ein besonderer Blickfang waren, ließen sich von dem Nass weniger schrecken. Heinz Schmitz, Chef-Organisator des Brunnenfestes, war trotz des schlechten Wetters zufrieden über die Resonanz.

Eifeler Presse Agentur/epa

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Auch ohne Sonne gelungene „Tour de Ahrtal“

Kommentar verfassen