Schlagwort-Archive: ene

Eine Reise an Europas Außengrenze

Erdmann Bierdel referiert im Kulturraum der ene Unternehmensgruppe über Flüchtlinge auf Lesbos

Erdmann Bierdel (rechts) im Gespräch mit Helfern im Camp PIKPA auf der Insel Lesbos. Foto: privat
Erdmann Bierdel (rechts) im Gespräch mit Helfern im Camp PIKPA auf der Insel Lesbos. Foto: privat

Kall – Im Februar und Oktober 2018 war Erdmann Bierdel, Leiter des Euskirchener Jugendamts, privat auf der Insel Lesbos, um sich vor Ort ein Bild von der Situation der Geflüchteten zu machen. Was er dort gesehen und erlebt hat, stellt er jetzt im Kulturraum der ene Unternehmensgruppe in Kall, Hindenburgstr. 13, vor. In Wort und Bild berichtet er u.a. von der schwierigen Situation in den Camps sowie den engagierten Bemühungen, die Not vor Ort zu lindern. Der Vortrag findet statt am Donnerstag, 22. November, 18.30 Uhr. Eine Reise an Europas Außengrenze weiterlesen

Gewinner des Radaktionstags „Grenzenlos Kyllradweg“ gekürt

ene-Unternehmensgruppe stiftete den Hauptpreis in Höhe von 500 Euro – In der nächsten Saison soll ein Fahrradbus zwischen Schmidtheim und Hellenthal verkehren

„Großer Bahnhof“ in Kronenburg: Im Nachgang zum Rad-Aktionstag im vergangenen August wurden jetzt die Preise überreicht. Foto: S. Kiesel, Kreis Euskirchen
„Großer Bahnhof“ in Kronenburg: Im Nachgang zum Rad-Aktionstag im vergangenen August wurden jetzt die Preise überreicht. Foto: S. Kiesel, Kreis Euskirchen

Dahlem-Kronenburg – Ein grenzenloses Radvergnügen erlebten über 3000 Radfahrer im vergangenen August beim Rad-Aktionstag auf dem Kyllradweg. Für drei von ihnen hat sich das Radeln in doppelter Hinsicht gelohnt. Denn: „Eigentlich hat man ja schon gewonnen, wenn man diesen Tag auf dem Kyllradweg erleben durfte“, so Landrat Günter Rosenke bei der Gewinnübergabe des alljährlich beim Rad-Aktionstag veranstalteten Gewinnspiels. So konnten sich drei fleißige Radler zusätzlich auch noch über den Gewinn von einem der drei Hauptpreise freuen, die sie im alten Bahnhof Kronenburg entgegennehmen durften. Gewinner des Radaktionstags „Grenzenlos Kyllradweg“ gekürt weiterlesen

ene bot nachhaltiges Familienerlebnis

Kölner Spielecircus zu Gast beim regionalen Energiedienstleister – Blas- und Rockmusik für die Erwachsenen – Rundflug verlost

Kinderliedermacher Uwe Reetz und das ene-Maskottchen Bene heizten den Kindern kräftig ein. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Kinderliedermacher Uwe Reetz und das ene-Maskottchen Bene heizten den Kindern kräftig ein. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Jedes Jahr zieht die Kaller Herbstschau Zigtausende von Besuchern in die Gewerbegebiete und den Ortsbereich. Dabei steht für Familien seit vielen Jahren auch ein Besuch des Betriebsgeländes der ene Unternehmensgruppe mit auf dem zu absolvierenden Programm. Denn dort finden besonders Eltern mit Kindern eine kleine Auszeit vom Trubel. In diesem Jahr setzte die ene noch mal eins drauf und engagierte für den Nachwuchs den „Kölner Spielecircus“. Die Zirkusmitarbeiter, allesamt ausgebildete Pädagogen und Sportwissenschaftler, setzten keinesfalls nur auf einfache Kinderanimation, sondern arbeiteten nach pädagogischen Leitlinien und wollten trotz allem Spaß den Kindern vor allem ein nachhaltig wirkendes Erlebnis verschaffen. ene bot nachhaltiges Familienerlebnis weiterlesen

Ostlandkreuz und Spielplatz in Kall erleben Renaissance

Dank großzügiger Unterstützung der ene-Unternehmensgruppe und der Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen, zahlreicher Privatfirmen und vor allem tatkräftiger Bürgerinnen und Bürger konnten das Mahnmal und der Abenteuerspielplatz erneuert werden

Der Kaller Vereinskartellchef Guido Keutgen (3.v.l.) und Bürgermeister Hermann-Josef Esser (3.v.r.) präsentierten stolz einige der Spender, die sich für den Abenteuerspielplatz stark gemacht hatten. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Kaller Vereinskartellchef Guido Keutgen (3.v.l.) und Bürgermeister Hermann-Josef Esser (3.v.r.) präsentierten stolz einige der Spender, die sich für den Abenteuerspielplatz stark gemacht hatten. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Gleich zwei neue Projekte stellte der Kaller Vereinskartellchef Guido Keutgen am vergangenen Freitagnachmittag der Öffentlichkeit vor: die Wiederinbetriebnahme des Abenteuerspielplatzes Ostlandkreuz und die Restaurierung des Namengebers, nämlich das hölzerne Ostlandkreuz am Ortsrand. Möglich wurde die Umsetzung dank zahlreicher Spenden und tatkräftiger Unterstützung aus der Nachbarschaft. Allen voran hatten sich die Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) und die ene-Unternehmensgruppe eingebracht. Des Weiteren spendeten mehrere Privatunternehmer sowie Bürgerinnen und Bürger. Ostlandkreuz und Spielplatz in Kall erleben Renaissance weiterlesen

Bekenntnis zur nachhaltigen Regionalität

ene Unternehmensgruppe und Hermann-Josef-Kolleg Steinfeld unterschrieben Kooperationsvertrag – Markus Böhm: „Unternehmen müssen in die Schulen gehen und die zukünftigen Mitarbeiter vor Ort akquirieren.“ – Thomas Frauenkron freute sich über die willkommene Unterstützung im naturwissenschaftlich-technischen sowie im kaufmännischen Bereich

Präsentierten stolz die Kooperationsurkunde: ene-Geschäftsführer Markus Böhm, Landrat Günter Rosenke und der Schulleiter des HJK Thomas Frauenkron. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Präsentierten stolz die Kooperationsurkunde: ene-Geschäftsführer Markus Böhm, Landrat Günter Rosenke und der Schulleiter des HJK Thomas Frauenkron. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Steinfeld – Gefühlt gab es die Kooperation zwischen dem Hermann-Josef-Kolleg (HJK) und der ene Unternehmensgruppe eigentlich schon immer, jetzt jedoch machten die beiden Partner aus der Region Nägel mit Köpfen und unterschrieben eine Kooperationsvereinbarung, die die einzige weiterführende Schule in der Gemeinde Kall und den regionalen Energiedienstleister, der seit über 80 Jahren für die Versorgungssicherheit in der Region verantwortlich ist, noch enger aneinanderbindet. Bekenntnis zur nachhaltigen Regionalität weiterlesen

Erfolgreicher Aktionstag auf dem Eifeler Kyllradweg

An sechs Stationen konnte Halt gemacht werden – Startschuss erfolgte in Hallschlag

Ortsbürgermeister Harald Schmitz (v.l.) (Stadtkyll), Bürgermeister Jan Lembach (Gemeinde Dahlem), Bürgermeister Rudolf Westerburg (Gemeinde Hellenthal), Landrat Günter Rosenke (Kreis Euskirchen) und Ortsbürgermeister Dirk Weickert (Hallschlag) beim Startschuss. Bild: Achim Blindert
Ortsbürgermeister Harald Schmitz (v.l.) (Stadtkyll), Bürgermeister Jan Lembach (Gemeinde Dahlem), Bürgermeister Rudolf Westerburg (Gemeinde Hellenthal), Landrat Günter Rosenke (Kreis Euskirchen) und Ortsbürgermeister Dirk Weickert (Hallschlag) beim Startschuss. Bild: Achim Blindert

Eifel – Auch der diesjährige, grenzüberschreitende Aktionstag auf der früheren Bahntrasse zwischen dem ostbelgischen Büllingen und Stadtkyll in der Nordeifel war ein voller Erfolg. Der Startschuss durch Landrat Günter Rosenke und die beteiligten Bürgermeister aus Ostbelgien, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen erfolgte in diesem Jahr in Hallschlag. Viele hundert Radfahrer aus nah und fern waren im Tageslauf auf der abwechslungsreichen Strecke unterwegs. Erfolgreicher Aktionstag auf dem Eifeler Kyllradweg weiterlesen

Citylauf-Gemünd geht zum 6. Mal an den Start

ene-Unternehmensgruppe und VR Bank Nordeifel bleiben der Sportveranstaltung weiterhin als Sponsoren treu – Zahlreiche Gewinne für die schnellsten Läuferinnen und Läufer

Großer Andrang beim Firmenlauf: 20 Teams aus dem Kreis Euskirchen gingen in Gemünd an den Start. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Großer Andrang herrscht besonders beim Firmenlauf. In diesem Jahr hofft Organisator Helmut Peters auf einen neuen Rekord. Archivbild:: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Gemünd – Der 6. Gemünder Citylauf wird am Samstag, 8. September, ausgetragen. Hauptorganisator Helmut Peters hat diesmal das komplette organisatorische Prozedere, wie Anmeldung, Startnummernausgabe, Siegerehrung sowie Start und Ziel an das Kurhaus Gemünd verlegt. Dort findet auch die professionelle Laufmoderation statt. Mit dem Schüler/innen-Lauf startet der Citylauf um 16 Uhr. Um 17 Uhr geht es dann weiter mit dem „Jedermannlauf“. Hierbei wird auch in diesem Jahr wieder die „BMW Rolf Horn Firmenwertung“ ausgetragen. Citylauf-Gemünd geht zum 6. Mal an den Start weiterlesen

Team-Building schon vor Ausbildungsbeginn

Neue Azubis der ene-Unternehmensgruppe hatten zusammen mit den „alten Hasen“ aus dem zweiten und dritten Lehrjahr sowie dem Ausbilderteam eine Kanutour unternommen

Die neuen Azubis bei der „ene“ Fabio Witt (v.l.), Simon Schmitz, Luca Schützendorf und Sophie Krebs werden von Willi Niklewitz, Technischer Ausbildungsleiter, Heike Bauer, Kaufmännische Ausbildungsleiterin, und Walter Bornemann vom Personalmanagement auf ihre Lehrzeit vorbereitet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die neuen Azubis bei der „ene“ Fabio Witt (v.l.), Simon Schmitz, Luca Schützendorf und Sophie Krebs werden von Willi Niklewitz, Technischer Ausbildungsleiter, Heike Bauer, Kaufmännische Ausbildungsleiterin, und Walter Bornemann vom Personalmanagement auf ihre Lehrzeit vorbereitet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – „Wie wichtig es ist, das richtige Team zusammenzustellen, haben wir bei unserer Kanufahrt gesehen“, berichtete Heike Bauer, Ausbilderin für den kaufmännischen Bereich bei der ene-Unternehmensgruppe, am vergangenen Mittwoch. Schon vor Ausbildungsbeginn der vier neuen Auszubildenden – zwei im technischen, zwei im kaufmännischen Bereich – hatten sie zusammen mit Azubis des zweiten und dritten Lehrjahrs sowie den Ausbildern eine Bootstour mit drei- und viersitzigen Kanus auf der Mosel unternommen. Lachend erzählte Bauer, wie anfangs ein Kanu eher im Kreis als auf Kurs fuhr, bis nach der Mittagspause das Bootspersonal neu zusammengestellt wurde – und es plötzlich gemeinsam zügig voran ging. Team-Building schon vor Ausbildungsbeginn weiterlesen

An Schleidens touristischer Hauptdestination kann man jetzt E-Autos laden

ene-Unternehmensgruppe sorgte mit der Station in Vogelsang das 14. Mal für moderne Ladeinfrastruktur für Elektromobile im Versorgungsgebiet – „Adhoc-Ladung“ ohne vorherige Anmeldung mit QR-Code möglich

Stehen für moderne Infrastruktur in Sachen Elektromobilität: Werner Kaspar (v.l.), stellvertretender Bürgermeister der Stadt Schleiden, Albert Moritz, Geschäftsführer von Vogelsang IP, Markus Böhm, Geschäftsführer der ene-Unternehmensgruppe, und ene-Pressesprecherin Sandra Ehlen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Stehen für moderne Infrastruktur in Sachen Elektromobilität: Werner Kaspar (v.l.), stellvertretender Bürgermeister der Stadt Schleiden, Albert Moritz, Geschäftsführer von Vogelsang IP, Markus Böhm, Geschäftsführer der ene-Unternehmensgruppe, und ene-Pressesprecherin Sandra Ehlen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden Vogelsang – „Die Ladezeit passt gut zur durchschnittlichen Verweildauer von drei Stunden hier“, sagte Albert Moritz, Geschäftsführer von Vogelsang IP, am vergangenen Dienstagnachmittag bei der Einweihung der ersten Ladesäule für E-Mobile auf dem Hauptparkplatz von Vogelsang. Der Kaller Energieversorger ene-Unternehmensgruppe hatte mit der „Tankstelle“ für Elektroautos bereits das 14. Mal für moderne Infrastruktur in Sachen E-Mobilität im Kreis Euskirchen gesorgt. An Schleidens touristischer Hauptdestination kann man jetzt E-Autos laden weiterlesen

Vierte Auflage des Radaktionstags „Grenzenlos Kyllradweg“

ene-Unternehmensgruppe stellt den Hauptgewinn zur Verfügung und sorgt weiterhin für eine Ankurbelung des Radtourismus an der Strecke – Reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm an sieben Aktionspunkten – Start ist Sonntag, 12. August, 10 Uhr, in Hallschlag

Landrat Günter Rosenke (4.v.l.), zahlreiche Bürgermeister der beteiligten Kommunen sowie Sandra Ehlen vom Hauptsponsor ene-Unternehmensgruppe stellten am Montagmorgen den vierten Radaktionstag „Grenzenlos Kyllradweg“ vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Landrat Günter Rosenke (4.v.l.), zahlreiche Bürgermeister der beteiligten Kommunen sowie Sandra Ehlen vom Hauptsponsor ene-Unternehmensgruppe stellten am Montagmorgen den vierten Radaktionstag „Grenzenlos Kyllradweg“ vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Oberes Kylltal/Hellenthal/Büllingen – 2015 war es das erste Mal, dass Tausende von Radfahrern sich auf die Trasse der stilleglegten Vennquerbahn begaben, um an einem im mehrfachen Wortsinn grenzenlosen Fahrvergnügen teilzunehmen. Seitdem ist einiges geschehen, oder wie Landrat Günter Rosenke es am Montagmorgen bei einem Pressetermin in Hallschlag sagte: „Dieser Radweg ist eine Baumaßnahme mit Erfolg!“ Nicht nur Wochenendausflügler, auch viele Alltags- und immer mehr Radurlauber nutzten den attraktiven Radweg. In 2017 habe man fast 40.000 Radler gezählt. Vierte Auflage des Radaktionstags „Grenzenlos Kyllradweg“ weiterlesen

„Hotelbau“ auf dem Hof der ene-Unternehmensgruppe

Fünf Schüler der Gesamtschule Eifel erstellten mit Hilfe von Mitarbeitern des regionalen Energiedienstleisters zwei große Unterschlupf-möglichkeiten für Käfer, Bienen und Co.

Gemeinsame Arbeit, die sich sehen lassen kann: Stolz präsentierten die fünf Jungs der Gesamtschule Eifel das erste von zwei Insektenhotels, das sie gemeinsam mit Sandra Ehlen (1.v.l), ihrem Lehrer Thomas Müller (4.v.l) und Rafael Elste (2.v.r) gebaut hatten. Bild: Roman Hövel/ene
Gemeinsame Arbeit, die sich sehen lassen kann: Stolz präsentierten die fünf Jungs der Gesamtschule Eifel das erste von zwei Insektenhotels, das sie gemeinsam mit Sandra Ehlen (1.v.l), ihrem Lehrer Thomas Müller (4.v.l) und Rafael Elste (2.v.r) gebaut hatten. Bild: Roman Hövel/ene

Kall – Auf dem Hof der ene-Unternehmensgruppe in Kall ist schon manches gebaut und montiert worden, von den Gittermasten, die hier noch in den 1950er Jahren geschweißt wurden, bis hin zur Montage moderner E-Ladesäulen in jüngster Zeit. Am Donnerstagmorgen gab es jedoch ein Novum: Erstmals wurden zwei Hotels gebaut, allerdings ohne Strom und Heizung. Denn die Gäste, die hier einziehen sollen, lieben es eher spartanisch, handelt es sich doch um Käfer, Florfliegen, Ameisen und allerhand verschiedene Solitärbienen, die es immer schwerer haben, noch ein Plätzchen für sich und ihren Nachwuchs zu finden. „Hotelbau“ auf dem Hof der ene-Unternehmensgruppe weiterlesen

Naturpark Nordeifel brachte 2017 gut 350.000 Euro in die Region

ene-Unternehmensgruppe stellte „Dachkammer“ für Jahrespressekonferenz zur Verfügung und beteiligt sich an der Inwertsetzung bisher unbekannter naturtouristischer Ziele

Der Geschäftsführer des Naturpark Nordeifel, Dominik Hosters (v.l.), 1. Vorsitzender Manfred Poth, Projektleiter Peter Gieseler, LEADER-Geschäftsführer Nicolas Gath und Projektmanager Sascha Schmitz waren zu Gast bei ene-Geschäftsfüher Markus Böhm in Kall. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Geschäftsführer des Naturpark Nordeifel, Dominik Hosters (v.l.), 1. Vorsitzender Manfred Poth, Projektleiter Peter Gieseler, LEADER-Geschäftsführer Nicolas Gath und Projektmanager Sascha Schmitz waren zu Gast bei ene-Geschäftsfüher Markus Böhm in Kall. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Dass Markus Böhm, Geschäftsführer der ene-Unternehmensgruppe, am Dienstagmittag in der sogenannten „Dachkammer“ des regionalen Energieversorgers die komplette Vorstands- und Projektleiterriege des Naturpark Nordeifels zur Jahrespressekonferenz begrüßte, bedarf der besonderen Erklärung. Zum einen stellte die „ene“ natürlich gern ihren Tagungs- und Veranstaltungsraum für solche Aktivitäten zur Verfügung. „Eifel ist bei uns Programm“, sagte Markus Böhm und betonte, dass die Menschen, die Unternehmen sowie Vereine und Institutionen im Eifelraum bei allen Aktivitäten der „ene“ immer im Fokus stehen. Zum anderen aber gebe es einen weitaus handgreiflicheren Grund für den Besuch des Naturparks Nordeifel bei der „ene“: Der regionale Energiedienstleister sei u.a. auch Mitsponsor eines Projekts. Naturpark Nordeifel brachte 2017 gut 350.000 Euro in die Region weiterlesen