Schlagwort-Archive: ene

ene-Unternehmensgruppe und Gesamtschule Eifel sind fortan gemeinsam auf KURS

Markus Böhm: „Kooperation mit Schulen hat bei uns einen sehr hohen Stellenwert“ – ene-Experten helfen im Technik- und Physikunterricht – Ratifizierungsfeier wurde von Schülerinnen und Schülern moderiert

Nach der Ratifizierung des Kooperationsvertrags zwischen ene und Gesamtschule Eifel wurden stolz die Urkunden präsentiert. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Nach der Ratifizierung des Kooperationsvertrags zwischen ene und Gesamtschule Eifel wurden stolz die Urkunden präsentiert. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Im 20. Jahr seines Bestehens hat das Kooperationsnetz von Unternehmen der Region und Schulen, kurz KURS, jetzt im Kreis Euskirchen zwei für den Südkreis und seine Schul- und Ausbildungsstrukturen sehr bedeutende Partner zusammengeführt: Die Gesamtschule Eifel und die ene-Unternehmensgruppe. Die Ratifizierungsfeier fand im Haus der ene statt und wurde vom Schülersprecherteam der Jahrgangsstufe 9 der Gesamtschule Eifel moderiert. ene-Unternehmensgruppe und Gesamtschule Eifel sind fortan gemeinsam auf KURS weiterlesen

Kostenfrei Pedelecs, E-Autos und Nahverkehr testen

Von April bis September: Mobilitäts-Testwochen für Unternehmen im Kreis Euskirchen

Elektro-Autos, Pedelecs und Nahverkehrs-Tickets stehen den Betrieben ab sofort zum kostenlosen Test zur Verfügung. Unser Foto zeigt die Vertreter des Kreises und der IHK sowie die Projektpartner. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung
Elektro-Autos, Pedelecs und Nahverkehrs-Tickets stehen den Betrieben ab sofort zum kostenlosen Test zur Verfügung. Unser Foto zeigt die Vertreter des Kreises und der IHK sowie die Projektpartner. Foto: W. Andres / Kreisverwaltung

Kreis Euskirchen – Im Weilerswister dm-Verteilzentrum ist jetzt der Startschuss zu den Mobilitäts-Testwochen gefallen. Bis September haben Unternehmen im Kreis Euskirchen die Möglichkeit, kostenlos Pedelecs, Elektro-Autos oder auch das Nahverkehrsangebot zu testen. Rund 2.100 Mitarbeiter arbeiten in drei Schichten im modernen dm-Verteilzentrum. 550 Parkplätze hat das Unternehmen – eine stattliche Zahl, die allerdings in der täglichen Praxis zu gering ist. Kostenfrei Pedelecs, E-Autos und Nahverkehr testen weiterlesen

IHK Aachen ehrte die neun besten Azubis im Kreis Euskirchen

Schulband des Berufskollegs Eifel sorgte für die passende Siegermusik – Andreas Bauer machte auf Weiterbildungsstipendien aufmerksam

Neun Azubis aus dem Kreis Euskirchen gehören zu den Besten 2018 und wurden jetzt im Berufskolleg Eifel ausgezeichnet. Bild: Franz Küpper/IHK Aachen
Neun Azubis aus dem Kreis Euskirchen gehören zu den Besten 2018 und wurden jetzt im Berufskolleg Eifel ausgezeichnet. Bild: Franz Küpper/IHK Aachen

Kreis Euskirchen – Gleich neun Auszubildende aus dem Kreis Euskirchen hat die IHK Aachen jetzt besonders geehrt. Die jungen Leute haben alle eines gemeinsam: Sie haben ihre Ausbildung mit Bravour bestanden und gehören zu den besten Azubis 2018. Zu einer kleinen Feierstunde waren jetzt Andreas Bauer, stellvertretender Geschäftsführer IHK, und Heike Krier, Geschäftsführerin Aus- und Weiterbildung, in das Berufskolleg Eifel nach Kall gekommen. Dort wurden die besten Absolventen von ihnen mit einer Urkunde und einem Geschenk ausgezeichnet. Für den guten Ton bei der Veranstaltung sorgte die Schulband des Berufskollegs. IHK Aachen ehrte die neun besten Azubis im Kreis Euskirchen weiterlesen

10. Winterlaufserie in der Nordeifel erbrachte knapp 4.800 Euro für die Hilfsgruppe Eifel

Läuferinnen und Läufer ließen sich nicht vom kalten Wetter abschrecken – Startschuss war erneut bei der ene-Unternehmensgruppe – Organisation lag in den bewährten Händen des FC Keldenich –  Sponsoren stockten Spenden auf und stellten Sachpreise zur Verfügung

Bevor die ersten Lauf- und Walking-Gruppen starteten, stellten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch rasch zum Gruppenfoto im Hof der ene-Unternehmensgruppe auf. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Bevor die ersten Lauf- und Walking-Gruppen starteten, stellten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch rasch zum Gruppenfoto im Hof der ene-Unternehmensgruppe auf. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Die „Wintertrainingsläufe in der Nordeifel“ haben auch in diesem Jahr ihrem Namen wieder alle Ehre gemacht. Die Temperaturen lagen beim Abschluss-Lauf unter dem Gefrierpunkt und viele Strecken waren verschneit und glatt. Doch der guten Laune der fast 100 Teilnehmer des Abschluss-Laufs tat dies keinen Abbruch. Organisiert wurde der Nordeifellauf erneut vom Laufteam des FC Keldenich. Treffpunkt war, auch dies ist schon Tradition, bei der ene-Unternehmensgruppe, wo Geschäftsführer Markus Böhm und Katjana Roitzsch vom FC Keldenich die Läuferinnen und Läufer begrüßten. 10. Winterlaufserie in der Nordeifel erbrachte knapp 4.800 Euro für die Hilfsgruppe Eifel weiterlesen

2. Aktionstag der Wirtschaft startete im Kaller „Spatzennest“

Landrat Günter Rosenke gab den Startschuss – 29 Unternehmen involviert – Ziel des Aktionstags ist es, das Netz der Kontakte zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Einrichtungen dichter zu knüpfen

Für den 2. Aktionstag der Wirtschaft fiel der Startschuss in der Kita „Spatzennest“ in Kall. In der Mitte die neue Sandwerkstatt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Für den 2. Aktionstag der Wirtschaft fiel der Startschuss in der Kita „Spatzennest“ in Kall. In der Mitte die neue Sandwerkstatt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Die Bilanz kann sich wieder einmal sehen lassen: 29 Unternehmen aus dem Kreis Euskirchen machten sich beim 2. Aktionstag der Wirtschaft in 25 Projekten stark und unterstützten damit 16 soziale Einrichtungen. Bei der Pressevorstellung des Projekts um 10 Uhr in der Früh in der Kaller Kindertagesstätte „Spatzennest“ ging es bereits kräftig rund. Ein Hebekran, der soeben eine „Sandwerkstatt“ in den Garten gehoben hatte, stand noch in der Einfahrt und überall wurde gebuddelt, was das Zeug hielt. 2. Aktionstag der Wirtschaft startete im Kaller „Spatzennest“ weiterlesen

Stromtanken am größten Möbelhaus in NRW

ene-Unternehmensgruppe installierte neue E-Ladesäule im Kaller Gewerbegebiet – Bürgermeister Esser: „Kall wird damit als Reiseziel immer interessanter – Autostromprodukt  für E-Mobilisten in Arbeit

Stellten die neue E-Ladesäule im Gewerbegebiet Kall vor: ene-Pressesprecherin Sandra Ehlen (v.l.), ene-Geschäftsführer Markus Böhm, Möbel Brucker-Geschäftsführer Andreas Brucker und der Kaller Bürgermeister Hermann-Josef Esser. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Stellten die neue E-Ladesäule im Gewerbegebiet Kall vor: ene-Pressesprecherin Sandra Ehlen (v.l.), ene-Geschäftsführer Markus Böhm, Möbel Brucker-Geschäftsführer Andreas Brucker und der Kaller Bürgermeister Hermann-Josef Esser. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Mit einer neuen E-Ladesäule direkt am Möbelhaus Brucker „Trendline“ hat die ene-Unternehmensgruppe ihre Ladeinfrastruktur weiter ausgebaut. „Es gehört zu unserer Philosophie, die Ladesäulen dort zu platzieren, wo Parkmöglichkeiten mit entsprechender Verweildauer kombiniert sind. Dies ist bei der Firma Brucker im Gewerbegebiet Kall optimal gegeben“, sagte der Geschäftsführer der ene-Unternehmensgruppe, Markus Böhm. Denn beim größten Möbelhaus in NRW, zu dem jährlich hunderttausende Kunden aus den Ballungszentren anreisen, liege die Verweildauer durchaus bei 2-3 Stunden. Zeit genug also für E-Mobilisten, ihr Fahrzeug vor Ort wieder aufzutanken, während sie im Möbelhaus auf Entdeckungstour gehen. Stromtanken am größten Möbelhaus in NRW weiterlesen

ene-Unternehmensgruppe ist „Top-Lokalversorger 2018“

Insgesamt gingen in diesem Jahr 569 Versorgungsunternehmen an den Start – Hauptaugenmerk lag auf dem Preis-Leistungsverhältnis der Anbieter

Pressesprecherin Sandra Ehlen (links) und Vertriebsleiterin Sylwia Laß freuten sich über die erneute Auszeichnung zum „TOP-Lokalversorger“. Bild: ene
Pressesprecherin Sandra Ehlen (links) und Vertriebsleiterin Sylwia Laß freuten sich über die erneute Auszeichnung zum „TOP-Lokalversorger“. Bild: ene

Kall – Das unabhängige „Energieverbraucherportal“ hat die „KEV Energie“ aus der ene-Unternehmensgruppe erneut als TOP-Lokalversorger in der Sparte „Strom & Gas“ für das Jahr 2018 ausgezeichnet. Das von „Stiftung Warentest“ geprüfte Informationsportal für Verbraucher hat dabei mehrere Kriterien überprüft: Den Preis, das Umweltmanagement und darüber hinaus das regionale Engagement sowie die Servicequalität. „In allen Sparten konnten wir punkten“, freut sich ene-Vertriebsleiterin Sylwia Laß. ene-Unternehmensgruppe ist „Top-Lokalversorger 2018“ weiterlesen

Familienfreundlicher Arbeitgeber: Kostenloses Einzelcoaching für Unternehmen

In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen und der Stadt Aachen will das „Kompetenzzentrum Frau und Beruf“  kleine und mittelständische Unternehmen dabei unterstützen, eine positive Arbeitgebermarke aufzubauen

Freuten sich über die Re-Zertifizierung zum Familienfreundlichen Arbeitgeber: ene-Geschäftsführer Markus Böhm (links) und Walter Bornemann von der Personalentwicklung. Bild: ene
Die ene-Unternehmensgruppe,  hier mit  ene-Geschäftsführer Markus Böhm (links) und Walter Bornemann von der Personalentwicklung, haben die Ausszeichnung zum Familienfreundlichen Arbeitgeber bereits zwei Mal errungen.  Bild: ene

Kreis Euskirchen – Familienfreundlichkeit ist in aller Munde. Doch wie familienfreundlich ist mein Unternehmen schon? Das „Kompetenzzentrum Frau und Beruf“ der Region Aachen bietet mit „Fit für Familie” auch 2018 ein Beratungsangebot für Personalverantwortliche, Führungskräfte oder Inhaber von kleineren und mittleren Unternehmen. In einem vertraulichen Einzelcoaching wird mithilfe des „Quick Checks Familienfreundlichkeit“ eine erste Standortbestimmung für das Unternehmen vorgenommen. Auf Grundlage der Ergebnisse werden für das jeweilige Unternehmen individuell passende Schritte in Richtung familienfreundlicher Arbeitgeber vorgeschlagen. Familienfreundlicher Arbeitgeber: Kostenloses Einzelcoaching für Unternehmen weiterlesen

In diesem Jahr wird die erste Million vollgemacht

Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter, Geschäftsleitung und „Ehemalige“ der ene-Unternehmens-gruppe spendeten insgesamt 3000 Euro für den Förderverein Blankenheimerdorf, die Aktion „Lichtblicke“ von Radio Euskirchen und die Tafel in Bad Münstereifel – Franz Willems: „Bei der Herbstschau auf dem Hof der ‚ene‘ fahren wir jährlich Rekordergebnisse ein“ – Dankesengel für den regionalen Energiedienstleister

Die Vorsitzenden des Fördervereins, Franz Willems (1.v.l.) und Elisabeth Willems (2.v.r), freuten sich über eine Spende von 1000 Euro, die Sandra Ehlen (2.v.l., mit Dankesengel) und Marko Mertens (r.) von der ene-Unternehmensgruppe persönlich in Blankenheimerdorf vorbeibrachten. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Vorsitzenden des Fördervereins, Franz Willems (1.v.l.) und Elisabeth Willems (2.v.r), freuten sich über eine Spende von 1000 Euro, die Sandra Ehlen (2.v.l., mit Dankesengel) und Marko Mertens (r.) von der ene-Unternehmensgruppe persönlich in Blankenheimerdorf vorbeibrachten. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheimerdorf – Seit über 35 Jahren gibt es bereits den Förderverein für tumor- und leukämiekranke Kinder Blankenheimerdorf. Seit 2001 ist die Leitung in den Händen von Elisabeth und Franz Willems. „Wir freuen uns, dass wir im 17. Jahr unserer Arbeit die erste Million an Spendengeldern erreichen werden“, berichtete Elisabeth Willems. Damit dieses ersehnte Ereignis nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt, gab es jetzt erneut Unterstützung durch die ene-Unternehmensgruppe. Pressesprecherin Sandra Ehlen und Marko Mertens vom Betriebsrat überbrachten dem engagierten Ehepaar einen Scheck in Höhe von 1000 Euro. In diesem Jahr wird die erste Million vollgemacht weiterlesen

Stadt Schleiden verfügt über größte Ladeinfrastruktur für E-Mobilität im Südkreis

ene-Unternehmensgruppe weihte die 10. Ladesäule in ihrem Versorgungsgebiet auf dem Marienplatz in Gemünd ein – Bürgermeister Meister: „Das passt in die Gesamtstrategie unserer Stadt als Klima-Plus-Kommune“

Weihten die 10. E-Ladesäule im Versorgungsgebiet der „ene“ ein: Markus Mertgens (v.r.), Bürgermeister Udo Meister, ene-Pressesprecherin Sandra Ehlen, Andreas Glodowski (Stabsstellenleiter Stadtentwicklung) und ene-Projektleiter Harald Brenner. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Weihten die 10. E-Ladesäule im Versorgungsgebiet der „ene“ ein: Markus Mertgens (v.r.), Bürgermeister Udo Meister, ene-Pressesprecherin Sandra Ehlen, Andreas Glodowski (Stabsstellenleiter Stadtentwicklung) und ene-Projektleiter Harald Brenner. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Gemessen an ihren ca. 13.000 Einwohnern verfügt die Nationalparkstadt Schleiden über eine sehr dichte Ladeinfrastruktur für E-Mobilität. Sein E-Mobil kann man derzeit in Schleiden „Am Driesch“, ab sofort in Gemünd auf dem Marienplatz sowie am Ferienpark „Eifel-Chalet“ und schon bald auch in Vogelsang aufladen. Hinzu kommt das Angebot für E-Biker. „Eine Fahrradladestation steht derzeit bereits in Vogelsang zur Verfügung. Nach der Umgestaltung des Marktes in Schleiden wird aber auch hier die Möglichkeit bestehen, seinen Fahrrad-Akku aufzuladen“, berichtete Bürgermeister Udo Meister anlässlich der Einweihung der 10. E-Ladesäule der ene-Unternehmensgruppe auf dem Marienplatz in Gemünd. Stadt Schleiden verfügt über größte Ladeinfrastruktur für E-Mobilität im Südkreis weiterlesen

Rad-Aktionstag „Grenzenlos Kyllradweg“: Gewinner nahmen ihre Preise entgegen

Möglich wurde die Radveranstaltung durch die ene-Unternehmens-gruppe, innogy, die Brauerei Bitburger sowie zahlreiche Vereine, Musikgruppen und Gewerbetreibende

„Schöne Bescherung“ in Hallschlag: Im Nachgang zum Rad-Aktionstag im vergangenen August wurden jetzt die Preise überreicht. Foto: Wolfgang Andres/Kreis Euskirchen
„Schöne Bescherung“ in Hallschlag: Im Nachgang zum Rad-Aktionstag im vergangenen August wurden jetzt die Preise überreicht. Foto: Wolfgang Andres/Kreis Euskirchen

Hallschlag – Ein grenzenloses Radvergnügen erlebten rund 2.500 Radfahrer im vergangenen August beim 3. Rad-Aktionstag auf dem Kyllradweg. Für drei von ihnen gab’s jetzt noch eine ebenso ungeplante wie erfreuliche Zugabe:  Im Dorfgemeinschaftshaus in Hallschlag erhielten sie die Hauptpreise des Gewinnspiels, das alljährlich beim Rad-Aktionstag veranstaltet wird. Rad-Aktionstag „Grenzenlos Kyllradweg“: Gewinner nahmen ihre Preise entgegen weiterlesen

E-Mobilisten sind in Blankenheim willkommen

Seit Beginn der ene-Initiative für eine flächendeckende Ladeinfrastruktur im Versorgungsgebiet hat sich die genutzte Ladeenergie an den öffentlichen Ladesäulen vervierfacht – Das Ahrstädtchen profitiert von einem Förderprogramm des Bundes

Bürgermeister Rolf Hartmann (v.r.), ene-Geschäftsführer Markus Böhm, ene-Produktentwicklerin Kerstin Zimmermann und ene-Projektleiter Harald Brenner nahmen die neue E-Ladesäule in Betrieb. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Bürgermeister Rolf Hartmann (v.r.), ene-Geschäftsführer Markus Böhm, ene-Produktentwicklerin Kerstin Hoffmann und ene-Projektleiter Harald Brenner nahmen die neue E-Ladesäule in Betrieb. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Die Klimaschutzkommune Blankenheim ist ab sofort um eine Attraktion reicher. Nach der bereits im März eingeweihten E-Bike-Ladestation können fortan auch E-Mobile vis-á-vis zum Rathaus aufgeladen werden. Möglich macht dies die ene-Unternehmensgruppe, die als regionaler Energiedienstleister in ihrem Versorgungsgebiet die Ladeinfrastruktur seit Jahren sukzessive ausbaut. Die Gemeinde Blankenheim profitiert dabei von einem Förderprogramm des Bundes, das insgesamt 300 Millionen Euro für Ladeinfrastruktur bundesweit zur Verfügung stellt. E-Mobilisten sind in Blankenheim willkommen weiterlesen