Schlagwort-Archive: ene-Unternehmensgruppe

313.000 Euro eingesparte Energiekosten

ene-Unternehmensgruppe hat Straßenbeleuchtung in Blankenheim auf energiesparende Technik umgestellt – Kämmerer Erwin Nelles lobt große Einsparungen für Umwelt und Gemeindekasse

LED-Straßenleuchte vor der Burg Blankenheim. Bild: ene-Unternehmensgruppe
LED-Straßenleuchte vor der Burg Blankenheim. Bild: ene-Unternehmensgruppe

Blankenheim – Fast ausnahmslos positiv bewertet Erwin Nelles, Kämmerer der Gemeinde Blankenheim, die Umstellung wesentlicher Teile der gemeindeeigenen Straßenbeleuchtung auf energiesparende Technik, hauptsächlich auf LED-Leuchtmittel. Denn nicht nur der Umwelt nutze dies durch einen geringeren CO2-Ausstoß, sondern auch die Gemeindekasse werde deutlich entlastet. Zudem sei die stromsparende Straßenbeleuchtung auch noch wesentlich heller – was „zwei, drei Mitbürger“ allerdings auch kritisierten: In ihrem Schlafzimmer sei es nun zu hell. 313.000 Euro eingesparte Energiekosten weiterlesen

Gute Antworten auf 280 sicherheitsrelevante Fragen

Die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden (KEV) ist eine Firma der ene-Unternehmensgruppe – Im März hat sich die KEV der Prüfung im „Technischen Sicherheitsmanagement“ gestellt und mit Bravour bestanden.

Helmut Klaßen (v.l.), Geschäftsführer der KEV, freut sich zusammen mit seinem Team und den Prüfern des DVGW Heinz Ulrich Hacken, Maik Jansen, Prüfer Roland Leier, Andreas Zierold, Prüfer Jürgen Schumacher, Gerald Stangl, Eckhard Klinkhammer und Jochen Göbel über die gelungene Zertifizierung in Sachen „Technisches Sicherheitsmanagement“. Foto: Sandra Ehlen
Helmut Klaßen (v.l.), Geschäftsführer der KEV, freut sich zusammen mit seinem Team und den Prüfern des DVGW Heinz Ulrich Hacken, Maik Jansen, Prüfer Roland Leier, Andreas Zierold, Prüfer Jürgen Schumacher, Gerald Stangl, Eckhard Klinkhammer und Jochen Göbel über die gelungene Zertifizierung in Sachen „Technisches Sicherheitsmanagement“. Foto: Sandra Ehlen

Kall – Für einen von Prüfungsangst geplagten wäre es wohl der reine Alptraum, sich 280 Mal den bohrenden Fragen eines strengen Prüferteams zu stellen. „Wie stellen Sie sicher, dass…“ – und eine einfache Antwort darauf reicht nicht, der abgefragte Ablauf muss auch schriftlich dokumentiert sein. „Und wir tun uns das auch noch freiwillig an“, berichtete Helmut Klaßen lachend. Denn der Geschäftsführer der KEV hatte sein technisches Team für die erneute Zertifizierung in Sachen „Technisches Sicherheitsmanagement“ (TSM) angemeldet. Gute Antworten auf 280 sicherheitsrelevante Fragen weiterlesen

ene-Unternehmensgruppe verzichtet auf Strompreiserhöhung

Steigende Ökostromumlage in 2017 will der regionale Energieversorger selber tragen – 80 Prozent des Strompreises nicht mehr vom Energielieferanten beinflussbar

Um gut einen halben Cent wird die Ökostromumlage im kommenden Jahr ansteigen. Die ene-Unternehmensgruppe möchte diese Kosten-erhöhung jedoch nicht an die Kunden weitergeben. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Um gut einen halben Cent wird die Ökostromumlage im kommenden Jahr ansteigen. Die ene-Unternehmensgruppe möchte diese Kosten-erhöhung jedoch nicht an die Kunden weitergeben. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Um gut einen halben Cent wird die EEG-Umlage im kommenden Jahr auf dann 6,88 Cent pro Kilowattstunde Strom ansteigen. Die erhöhte Umlage zahlen Verbraucher normalerweise automatisch über die Stromrechnung. Nicht jedoch die Haushaltskunden der ene-Unternehmensgruppe. „Wir haben uns dazu entschlossen, die Erhöhung nicht an unsere Kunden weiterzugeben“, teilte jetzt ene-Geschäftsführer Markus Böhm mit. Man werde diese Mehrbelastungen selber auffangen:  „Die steigenden Kosten für das Jahr 2017 können wir durch günstigere Einkaufspreise an der Strombörse kompensieren. Diesen Preisvorteil geben wir gerne an unsere Kunden weiter.“ ene-Unternehmensgruppe verzichtet auf Strompreiserhöhung weiterlesen

Die schönsten Bilder aus dem Versorgungsgebiet

Kaller Energiedienstleister ene-Unternehmensgruppe ließ Besucher der Herbstschau die Gewinner des Fotowettbewerbs „Eifelmomente“ küren – Die 13 besten Bilder werden als Kalender veröffentlicht

Simon Pfeiffer gewann mit diesem Bild den 1. Platz. Foto: Simon Pfeiffer
Simon Pfeiffer gewann mit diesem Bild den 1. Platz. Foto: Simon Pfeiffer

Kall/Kreis Euskirchen – Zu einem Fotowettbewerb hatte der Kaller Energiedienstleister ene-Unternehmensgruppe („ene“) aufgerufen: Vom Hobbyfotografen bis zum Profi durften pro Teilnehmer bis zu drei Bilder eingesendet werden, die deren schönsten „Eifelmomente“ zeigten. Als Motiv war alles erlaubt, was mit der Nordeifel, dem Hauptversorgungsgebiet der „ene“, zu tun hat. Die schönsten Bilder aus dem Versorgungsgebiet weiterlesen

Viele Regenschirme beim Brunnenfest

Schlechtes Wetter sorgte für verhaltenen Andrang beim Mechernicher Innenstadtfest, das zeitgleich mit der Herbst-Kirmes begangen wurde

Auch wenn das „Brunnenfest“ die Nähe zum Wasser schon im Namen trägt, wäre Besuchern und Veranstaltern weniger nasses Wetter lieber gewesen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Auch wenn das „Brunnenfest“ die Nähe zum Wasser schon im Namen trägt, wäre Besuchern und Veranstaltern weniger nasses Wetter lieber gewesen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Pech mit dem Wetter hatte der Händlerkreis „Mechernich aktiv“ am vergangenen Sonntag, hatten die Geschäftsleute doch extra Herbst-Kirmes und das nunmehr 22. Brunnenfest auf einen Tag gelegt, um möglichst viele Besucher in die Innenstadt Mechernichs zu locken. Doch Regenschauer nach Regenschauer sorgten für eher mäßigen Andrang in der Bleibergstadt. Viele Regenschirme beim Brunnenfest weiterlesen

Kostenlos E-Mobile laden am Kreishaus

Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, und Markus Böhm, Geschäftsführer ene-Unternehmensgruppe, weihten mit Grünstrom betriebene „E-Tankstelle“ offiziell ein

Markus Böhm (v.l.) und Landrat Günter Rosenke weihten die neue E-Ladestation direkt am Kreishaus ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Markus Böhm (v.l.) und Landrat Günter Rosenke weihten die neue E-Ladestation direkt am Kreishaus ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Der Landrat des Kreises Euskirchen macht weiter Ernst mit seiner Klimaoffensive: Am vergangenen Mittwoch nahm Günter Rosenke zusammen mit Markus Böhm, Geschäftsführer des regionalen Energiedienstleisters ene-Unternehmensgruppe, eine Ladestation für Elektrofahrzeuge direkt am Kreishaus Euskirchen in Betrieb. Es ist die mittlerweile sechste „E-Tankstelle“ der „ene“ in der Region. Kostenlos E-Mobile laden am Kreishaus weiterlesen

Nachwuchs gewährte Einblicke in die Aufgaben der ene-Unternehmensgruppe

Knapp 50 Interessierte ließen sich von den „ene“-Azubis diverse Arbeitsfelder des regionalen Energiedienstleisters erklären – Weibliche Auszubildende für Betriebstechnik räumten mit dem Vorurteil auf, Elektronik sei nur etwas für Männer

Kathrin Gaedke stellte die ene-Unternehmensgruppe in Zahlen und Fakten vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Kathrin Gaedke stellte die ene-Unternehmensgruppe in Zahlen und Fakten vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Beim Eltern-Azubitag steht bei der ene-Unternehmensgruppe quasi alles Kopf: Dann erklären nämlich einmal nicht die Profis, was das Unternehmen auszeichnet, sondern die Azubis übernehmen diesen Part. Geschäftsführer Markus Böhm kann sich folglich zurücklehnen und überprüfen, ob er seinen Betrieb in den Vorträgen des Nachwuchses wiedererkennt. Am vergangenen Freitag zumindest zeigte er sich sehr zufrieden. „Unser Nachwuchs hat das sehr gut gemacht“, lobte er die Auszubildenden. Die hatten ihre Vorträge zusammen mit ihren Ausbildern so gut vorbereitet, dass einige der Eltern baff waren, was bei der „ene“ neben der Energieversorgung so alles geleistet wird. Nachwuchs gewährte Einblicke in die Aufgaben der ene-Unternehmensgruppe weiterlesen

ene unterstützt Berufsbildungszentrum Euskirchen

Der Kaller Energiedienstleister sponserte Fahrzeug für Botenfahrten, Schulungszwecke und Potentialanalysen

Markus Böhm (rechts), Geschäftsführer ene-Unternehmensgruppe, übergibt das Fahrzeug an Jochen Kupp, Verbandsvorsteher des BZE. Foto: BZE
Markus Böhm (rechts), Geschäftsführer ene-Unternehmensgruppe, übergibt das Fahrzeug an Jochen Kupp, Verbandsvorsteher des BZE. Foto: BZE

Euskirchen – Über ein neues Fahrzeug kann sich das Team des Berufsbildungszentrums Euskirchen (BZE) freuen: Der Kaller Energiedienstleister ene-Unternehmensgruppe sponserte das Auto.  Markus Böhm, Geschäftsführer der ene-Unternehmensgruppe, übergab das Gefährt jetzt an Jochen Kupp, Verbandsvorsteher BZE. ene unterstützt Berufsbildungszentrum Euskirchen weiterlesen

„ene“ spendete 3000 Euro für die Gala Tolbiac

Das Geld stammt aus dem Erlös von Trikots, die im Rahmen der „Tour de Ahrtal“ verkauft wurden

Carolin Salmon (v.r.), Simone Böhm, Kerstin Zimmermann, Loic und Max sowie Rolf Emmerich (hinten) bei der Spendenübergabe im Bürgerhaus Blankenheimerdorf. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Carolin Salmon (v.r.), Simone Böhm, Kerstin Zimmermann, Loic und Max sowie Rolf Emmerich (hinten) bei der Spendenübergabe im Bürgerhaus Blankenheimerdorf. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheimerdorf – Der Adventsbasar in Blankenheimerdorf war am Sonntagnachmittag die ideale Kulisse für eine vorweihnachtliche Spendenübergabe. Inmitten von selbstgemachten Adventskränzen, Fruchtlikören und Weihnachtsgebäck packte die Pressesprecherin der „ene“-Unternehmensgruppe, Kerstin Zimmermann, einen Scheck in Höhe von 3000 Euro aus. Die „ene“ hatte im vergangenen Sommer nicht nur erneut die „Tour de Ahrtal“ als Hauptsponsor unterstützt, sondern auch für einen wohltätigen Zweck Trikots verkauft. Zimmermann berichtete, dass die bunten „ene“-Trikots bei der vergangenen „Tour de Ahrtal“ heiß begehrt gewesen seien. Auch der Landrat sei mit seiner Familie im „ene“-Trikot geradelt. „ene“ spendete 3000 Euro für die Gala Tolbiac weiterlesen

Schüler erforschen Strom

An der Grundschule Mutscheid können Dritt- und Viertklässler dank Spende der ene-Unternehmensgruppe mit „Spectra Forscherboxen“ zu kleinen Energieexperten werden

Durch die gestifteten Materialien können die Schüler mit Strom experimentieren, wofür Schulleiter Martin von Rechenberg (v.l.) sich bei Markus Böhm, Geschäftsführer ene-Unternehmensgruppe, und ene-Pressesprecherin Kerstin Zimmermann herzlich bedankte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Durch die gestifteten Materialien können die Schüler mit Strom experimentieren, wofür Schulleiter Martin von Rechenberg (v.l.) sich bei Markus Böhm, Geschäftsführer ene-Unternehmensgruppe, und ene-Pressesprecherin Kerstin Zimmermann herzlich bedankte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel-Mutscheid – „Die Batterien haben einen Plus- und einen Minuspol. Wir verbinden einen Pol mit dem Fußkontakt einer Glühlampe und dann den Sockelkontakt mit dem anderen Pol. Dadurch wird ein kleiner Draht in der Lampe erhitzt und zum Leuchten gebracht“, erklärte ein Viertklässler der Grundschule Bad Münstereifel-Mutscheid seinen Schulkameraden beim freitäglichen Abschluss der Woche: Sämtliche Schüler aller vier Jahrgangsstufen zeigen sich gegenseitig, was sie in der vergangenen Woche gelernt haben. Schüler erforschen Strom weiterlesen

Zehntausende kamen zur „Herbstschau“

Besonderer Anziehungspunkt für Familien beim Kaller Gewerbefest waren die zahlreichen Aktionen auf dem Betriebsgelände der „ene“- Unternehmensgruppe und dem Rewe-Parkplatz – Sechsstündiges Programm auf der Hilfsgruppen-Bühne

Auf dem Betriebsgelände der „ene“-Unternehmensgruppe verblüffte Zauberer Fabian Balkhausen die Besucher des Familienfestes. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Auf dem Betriebsgelände der „ene“-Unternehmensgruppe verblüffte Zauberer Fabian Balkhausen die Besucher des Familienfestes. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Bestes Gewerbefestwetter lockte wieder zehntausende Besucher zur „Kaller Herbstschau“. Etwa 180 Aussteller hatten sich im Gewerbegebiet eingefunden, um über Produkte, Institutionen und Vereine zu informieren. Mit Shuttlebussen konnten die Besucher aber auch die Kernstadt ansteuern, um dort die Bahnhofstraße entlang zu flanieren, dem „Kinderland“ vor dem Rewe-Center einen Besuch abzustatten oder beim großen Familienfest der „ene“-Unternehmensgruppe dabei zu sein. Zehntausende kamen zur „Herbstschau“ weiterlesen

Viele Möglichkeiten für neue Azubis

Der Nachwuchs bei der ene-Unternehmensgruppe kann Einblicke in die verschiedensten Bereiche von modernster Technik bis zu komplexen Verwaltungstätigkeiten gewinnen

Ausbildungsfachleute und neue Azubis der ene-Unternehmensgruppe gestalten die Dienstleistungen im Energiesektor von morgen: Harald Brenner (v.l.), Ausbildungsleiter Technik, Isabel Mainz, Auszubildende mit Dualem Studium, Walter Bornemann, Personalmanagement, Raphael Klos, Azubi Technik, Heike Bauer, Ausbildungsleiterin Kaufleute, Annika Kesting, Azubi, Markus Böhm, Geschäftsführer ene-Unternehmensgruppe, Barbara Herr, Azubi, und Günter Stein, stellvertretender Ausbildungsleiter Technik. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Ausbildungsfachleute und neue Azubis der ene-Unternehmensgruppe gestalten die Dienstleistungen im Energiesektor von morgen: Harald Brenner (v.l.), Ausbildungsleiter Technik, Isabel Mainz, Auszubildende mit Dualem Studium, Walter Bornemann, Personalmanagement, Raphael Klos, Azubi Technik, Heike Bauer, Ausbildungsleiterin Kaufleute, Annika Kesting, Azubi, Markus Böhm, Geschäftsführer ene-Unternehmensgruppe, Barbara Herr, Azubi, und Günter Stein, stellvertretender Ausbildungsleiter Technik. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Vier neue Auszubildende haben der Geschäftsführer Markus Böhm und das Ausbilderteam der ene-Unternehmensgruppe am vergangenen Montag im Stammsitz Kall begrüßt. Die Kallerin Annika Kesting (18) hätte Walter Bornemann, Personalmanagement ene-Unternehmensgruppe, schon gerne direkt nach ihrem ersten Schulabschluss im Unternehmen untergebracht, denn durch mehrere Praktika war sie bereits im Team bekannt. „Aber ich wollte erst mein Fachabi in der Tasche haben, ehe ich meine kaufmännische Ausbildung hier anfange“, so Kesting. Viele Möglichkeiten für neue Azubis weiterlesen