Zuschauer tanzten am Ende selber Boogie-Woogie

Zahlreiche Akteure präsentierten im Kulturkino Vogelsang einen Höhepunkt nach dem anderen – Große Schau rund um die 50er Jahre war erfolgreich

Die "Devils and Dolls" heizten den Zuschauern mit Boogie-Woogie ein. Bild: Alicia Mönikes/vogelsang ip
Die „Devils and Dolls“ heizten den Zuschauern mit Boogie-Woogie ein. Bild: Alicia Mönikes/vogelsang ip

Schleiden-Vogelsang – „Dass in diesem Kino getanzt wird, ist wahrhaftig das erste Mal“, bezeugte der ehemalige belgische Kommandant Victor Neels als einer der mitswingenden Zuschauer am Ende eines bunten Abend im Kulturkino Vogelsang. Die „Wild Bobbin Baboons“ gaben dazu als Band den Ton an.

Das Glühwürmchen-Theater aus Kall-Keldenich hatte eigen für den Abend ein neues Stück einstudiert. Bild: Roman Hövel/vogelsang ip
Das Glühwürmchen-Theater aus Kall-Keldenich hatte eigen für den Abend ein neues Stück einstudiert. Bild: Roman Hövel/vogelsang ip

Doch bevor die Gäste selbst das Tanzbein schwangen, wurde ihnen großes Varieté-Theater geboten. Das „Glühwürmchentheater“ aus Kall-Keldenich hatte eigens für den Abend ein eigenes Stück mit dem Titel „Das Wirtschaftswunder kommt“ geschrieben. Die einmalige Aufführung entzückte mit fiktiven zeitgenössischen Radiomitschnitten rund um Gemünd und Vogelsang und erzählte die Geschichte der Familie Klinkhammer aus den Anfangszeiten deutscher Bravo und Toto Lotto.

Victor Neels (links) gehörte mit zum swingenden Publikum. Bild: Roman Hövel/vogelsang ip
Victor Neels (links) gehörte mit zum swingenden Publikum. Bild: Roman Hövel/vogelsang ip

„Für Erheiterung sorgten darüber hinaus gesungene Werbespots aus der Genuss-Stilepoche und Zitate von Heinz Erhardt, welche die Kabarettisten ‚Moni Francis‘ und ‚Buddy Olly‘ der ‚Petticoat und Pomade-Show‘ für ihre Abendmoderation aufbereiteten“, berichtet Christin Wannagat von vogelsang ip. Für den Showtanz sorgten die „Devils and Dolls“ mit detailgetreuen Kostümen. Sie suchten auch die Zuschauer mit den besten 50er Jahre Outfits aus. Es gab unter anderem eine 50er Jahre-Buttercremetorte für die Bestkostümierten. Als Erstplatzierte gewann Manuela Ströher aus Gemünd. Zweiter war Sven Weisweiler aus Frechen und Dritte Brigitte Rehner aus Mechernich.

"Die Bestkostümierten (v.l.n.r.): Brigitte Rehner (Dritter Platz), Sven Weisweiler (Zweiter Platz), Manuela Ströher (Erster Platz)". Bild: Roman Hövel/vogelsang ip
„Die Bestkostümierten (v.l.n.r.): Brigitte Rehner (Dritter Platz), Sven Weisweiler (Zweiter Platz), Manuela Ströher (Erster Platz)“. Bild: Roman Hövel/vogelsang ip

Die fünf Ausbildenden Julia Reuter, Benedikt Trenz, Andrea Schulz, Maria Wenke und Anne Kremer realisierten das Event im Rahmen ihrer Abschlussarbeit für das Abschlusszeugnis im Lehrgang Kaufleute für Tourismus und Freizeit am Kölner Alfred-Müller-Berufskolleg „erfolgreich“, bestätigte ihre Lehrerin Annette Asselborn-Preuß. Zudem unterstützten sie mit 50 Cent pro verkauftem Ticket die „Hilfsgruppe Eifel“, den Förderkreis für krebskranke Kinder.

Boogie-Woogie aus den wilden 50ern präsentierte die Band "Wild Bobbin Baboons". Bild: Alicia Mönikes
Boogie-Woogie aus den wilden 50ern präsentierte die Band „Wild Bobbin Baboons“. Bild: Alicia Mönikes/vogelsang ip

In erster Linie aber ließ sich die Projektgruppe vom 50er Jahre Saal des Kulturkinos beeindrucken: „Darin wollten wir Jung und Alt erzählerisch und musikalisch in diese Zeit entführen und damit diesen schönen Ort unvergesslich machen“, erklärt Julia Reuter den Grund für ein Varieté. Für ein Souvenir sorgte ein Fotostudio mit einem darin eingerichteten 50er Jahre Wohnzimmer. Jeder zweite Besucher ließ sich dort auf seiner Zeitreise fotografieren. Gewünscht wurde ein baldiges Veranstaltungscomeback.

(Quelle: vogelsang ip)

Kommentar verfassen