Verdiente Bürger bekommen Ehrenamtskarten

Bad Münstereifels Bürgermeister Alexander Büttner zeichnete Ehrenamtler aus – Mit der Karte gibt es als Dankeschön für die ehrenamtliche Arbeit vergünstigte Tarife bei verschiedenen Einrichtungen

Bürgermeister Alexander Büttner (r.) zeichnete erneut Ehrenamtler mit der Ehrenamtskarte aus. Foto: Stadt Bad Münstereifel
Bürgermeister Alexander Büttner (r.) zeichnete erneut Ehrenamtler mit der Ehrenamtskarte aus. Foto: Stadt Bad Münstereifel

Bad Münstereifel – Ehrenamt bedeutet, nur für die Ehre und nicht für materiellen Lohn zu arbeiten – für mittlerweile 72 Bürger und Bürgerinnen aus Bad Münstereifel gab es neben dem guten Gefühl, etwas für die Allgemeinheit zu tun, aber ein weiteres durchaus lohnenswertes Dankeschön: die Ehrenamtskarte.

Inhaberinnen und Inhaber dieser Ehrenamtskarte können in allen teilnehmenden Kommunen zahlreiche attraktive Vergünstigungen in Anspruch nehmen. Dazu können beispielsweise reduzierte Eintrittspreise für Museen, Schwimmbäder und andere öffentliche Freizeiteinrichtungen sowie Vergünstigungen bei Volkshochschulkursen, in Kinos, in Theatern und ähnlichem gehören.

Am vergangenen Donnerstag verlieh Alexander Büttner, Bürgermeister der Stadt Bad Münstereifel, im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Historischen Ratssaal erneut die kleinen, aber wirkungsvollen Plastikkarten an besonders engagierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Stadtgebiet Bad Münstereifel.

Folgende Personen erhielten für ihr ehrenamtliches Engagement von mindestens fünf Stunden pro Woche bzw. 250 Stunden im Jahr erstmals die Ehrenamtskarte: Ingrid Becker, Zita Mahlberg, Walter Schwarzer und Halina Tkocz (alle ehrenamtlich tätig im Marienheim), Hedwig Kastenholz und Katharina Junkersdorf (engagiert in der Offenen Ganztagsschule Bad Münstereifel) und Veronika Wasser (DLRG).

Außerdem gab Büttner erneut Ehrenamtskarten, die nach drei Jahren ablaufen, an Bürger, die sich seit langem ehrenamtlich engagieren und deshalb eine neue Karte für die bereits abgelaufene Karte bekommen, und zwar an: Edgar Hammerstein, Marianne Kuschert, Elisabeth Meyer, Rosemarie Ohlenhardt, Sybille Pick und Georg Stick (alle Marienheim), Nicole Mundry und Till Siebel (DLRG), Kurt Backert, Heidi Lux und Christel Wolter (alle engagiert bei der Tafel Bad Münstereifel), Linus Krämer (SV Nöthen), Ralf Müller und Bernd Dederichs (SV 47 Mutscheid) sowie Helmut Schmitz und Sybille Hoffmann (beide tätig für die KG Mutscheid).

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Benefizkonzert für Upendo Tansania

Bürgermeister Alexander dankte den ausgezeichneten Ehrenamtlern für die Zeit und Kraft, die sie dem Allgemeinwohl in vielfältiger Weise ohne eine Aufwandsentschädigung zur Verfügung stellen.

2009 hatte sich die Stadt Bad Münstereifel als eine der ersten Kommunen in Nordrhein-Westfalen dem Landesprojekt Ehrenamtskarte angeschlossen. Interessierte Ehrenamtler oder ehrenamtlich tätige Institutionen bzw. Vereine können sich bei Amtsleiter Hans-Josef Dederichs bei der Stadt Bad Münstereifel unter Tel.: 0 22 53-50 51 40 oder unter der E-Mailadresse: hj.dederichs@bad-muenstereifel.de weitere Informationen einholen.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen