Schlagwort-Archive: Bad Münstereifel

4.000 Euro für die Jugendfeuerwehr

Benefizkonzert im Bad Münstereifeler Marienheim unterstützt den Nachwuchs der kurstädtischen Floriansjünger

Mit Musik die Jugendfeuerwehr unterstützt: Der Erlös des Benefizkonzerts Marienheim ging jetzt an die Jugendfeuerwehr Bad Münstereifel. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit Musik die Jugendfeuerwehr unterstützt: Der Erlös des Benefizkonzerts Marienheim ging jetzt an die Jugendfeuerwehr Bad Münstereifel. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Das Benefizkonzert im Bad Münstereifeler Marienheim mit Live Musik von „Wibbelstetz“ hat in diesem Jahr die Jugendfeuerwehr der Stadt Bad Münstereifel unterstützt. Die Eifeler Nacht sorgte für einen Scheck über 4.000 Euro. 4.000 Euro für die Jugendfeuerwehr weiterlesen

Neuer Vorstand Stadtverband Euskirchen-Nord

DIE LINKE schließt Umstrukturierungsprozess im Nordkreis ab

Wollen die Synergien im Nordkreis bündeln: Vanessa Hermes (v.l.), Cuma Kaya, Claudia Hegeler, Thomas Bell. Foto: privat
Wollen die Synergien im Nordkreis bündeln: Vanessa Hermes (v.l.), Cuma Kaya, Claudia Hegeler, Thomas Bell. Foto: privat

Euskirchen – Ein neuer Stadtverbandvorstand Euskirchen-Nord für DIE LINKE wurde jetzt gewählt. Der neue Stadtverband ist ein Zusammenschluss aus den Kommunen Bad Münstereifel, Euskirchen, Mechernich, Weilerswist und Zülpich. Neuer Vorstand Stadtverband Euskirchen-Nord weiterlesen

Vollsperrung der L497

Böschungssanierung zwischen Bad Münstereifel-Houverath und Houverather Mühle

Bei den Baustellen sollen Umleitungen großräumig ausgeschildert werden. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bei den Baustellen sollen Umleitungen großräumig ausgeschildert werden. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel-Houverath – Wegen Bauarbeiten zur Sicherung der Straßenböschung soll die L497 zwischen Bad-Münstereifel-Houverath und Houverather Mühle ab Montag, 5. August, gesperrt werden, wie die Straßen.NRW Regionalniederlassung Ville-Eifel mitteilt. Die hangseitige Straßenböschung soll auf einer Länge von 150 Meter stabilisiert werden. Vollsperrung der L497 weiterlesen

Rund 13 Millionen Euro für die Städtebauförderung

In den Kreis Euskirchen fließen rund drei Millionen Euro mehr als im Vorjahr – 4,9 Millionen Euro für den Wiederaufbau des Johannes-Sturmius-Gymnasiums

Nach den Bränden im Johannes-Sturmius-Gymnasium Schleiden fanden Schulträger und Kollegium schnelle Lösungen. Jetzt soll der Wiederaufbau mit 4,9 Millionen Euro vom Land gefördert werden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Nach den Bränden im Johannes-Sturmius-Gymnasium Schleiden fanden Schulträger und Kollegium schnelle Lösungen. Jetzt soll der Wiederaufbau mit 4,9 Millionen Euro vom Land gefördert werden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – „Ein guter Tag für die Kommunen im Kreis Euskirchen“, so der Euskirchener Landtagsabgeordnete Klaus Voussem über den frisch eingegangenen Förderbescheid aus dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen: Die Kommunen im Kreis Euskirchen sollen im Rahmen des Städtebauförderprogramm 2019 mit insgesamt 13.077.000 Euro unterstützt werden. Das seien rund drei Millionen Euro mehr als im Vorjahr, so Vussem. Gefördert werden Projekte wie etwa das interkommunale Schulzentrum in Blankenheim mit 1.948.000 Euro, der Ausbau des Nettersheimer Spielortes „Fitnessstudio Natur“ mit 1.291.000 Euro und mehrere Maßnahmen im Gesamtvolumen von 2,7 Millionen Euro in Bad Münstereifel. Rund 13 Millionen Euro für die Städtebauförderung weiterlesen

„Aus Bad Münstereifel nicht mehr wegzudenken“

Seit fünf Jahren ist der „NimmEssMit“-Markt in der kurstädtischen Fußgängerzone Nahversorger, Mittagstisch für Geschäftsleute und Stadtverwaltung, Bistro und Kiosk für Schüler und Kaffee-Bar für Touristen

Das Team des „NimmEssMit“-Marktes hat in der ersten Juliwoche das fünfjährige Bestehen gefeiert. Im Bild Marktleiterin Reka Cserei (v.l.) und NEW-Geschäftsführer Georg Richerzhagen mit Marktleiterin Rebecca Marotta (7.v.l.) und EuLog-Geschäftsführer Markus Wilden (3.v.r.) zusammen mit Beschäftigten und Praktikanten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Team des „NimmEssMit“-Marktes hat in der ersten Juliwoche das fünfjährige Bestehen gefeiert. Im Bild Marktleiterin Reka Cserei (v.l.) und NEW-Geschäftsführer Georg Richerzhagen mit Marktleiterin Rebecca Marotta (7.v.l.) und EuLog-Geschäftsführer Markus Wilden (3.v.r.) zusammen mit Beschäftigten und Praktikanten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Alteingesessene Bürgerinnen und Bürger tun es, ebenso die Bürgermeisterin, Schüler, Geschäftsleute und Touristen: Einkaufen, Kaffee oder frisch zubereitete Smoothies trinken, Kuchen oder Salate essen, schnell noch eine Telefonkarte oder Batterien besorgen oder eine Eifelspezialität als Mitbringsel erstehen: Seit fünf Jahren ist der „NimmEssMit“-Markt inmitten der Fußgängerzone Bad Münstereifel Anlaufstelle für Dinge des alltäglichen Bedarfs und ein Ort, an dem man bei einem Kaffee oder einem guten Essen relaxen kann. „Aus Bad Münstereifel nicht mehr wegzudenken“ weiterlesen

Seit über 30 Jahren bringen die Haass-Freunde Hilfe nach Odessa

Neue Therapieräume an der Schwarzmeerküste eingeweiht

Odessas Bürgermeister Gennadij Truchanow begrüßte Armin Ahrendt bei der Einweihung des neuen Therapiezentrums. Bild: Wilhelm Stein
Odessas Bürgermeister Gennadij Truchanow (links) begrüßte den Vorsitzenden der Friedrich Joseph Haass Gesellschaft, Armin Ahrendt, bei der Einweihung des neuen Therapiezentrums in Odessa. Bild: Wilhelm Stein

Eifel/Odessa – Seit über 30 Jahren unterstützt die Friedrich Joseph Haass Gesellschaft bereits humanitäre Projekte in der ehemaligen Sowjetunion. Jetzt startete erneut eine Gruppe nach Odessa, um dort neue Therapieräume zu eröffnen. „Die  Gründung der Friedrich Joseph Haass-Gesellschaft am Geburtsort des »Heiligen Doktors von Moskau« hatte insbesondere das Ziel, im Geiste des deutschen Arztes humanitäre Hilfe zu leisten – zunächst in Osteuropa, inzwischen auch in anderen Weltgegenden“, berichtete der Vorsitzende der Gesellschaft Armin Ahrendt. Die hiesigen Haass-Freunde seien bald darauf aufmerksam geworden, dass eine Ärztin der Fachrichtung Neurologie, Prof. Dr. Irina Galina, in Odessa am Schwarzmeer den Mut aufgebracht habe, unmittelbar nach dem Ende der Sowjetunion eine Rehabilitationseinrichtung für behinderte junge Menschen zu gründen – in Privatinitiative und zunächst ohne öffentliche Förderung. Seit über 30 Jahren bringen die Haass-Freunde Hilfe nach Odessa weiterlesen

Fünf Jahre „NimmEssMit“-Markt im Herzen von Bad Münstereifel

In der kurstädtischen Fußgängerzone gibt es nicht nur Supermarktartikel von der Batterie bis zur Eifel-Spezialität, sondern auch frisch gepresste Säfte und Smoothies, handgebackenen Kuchen und Kaffee-Spezialitäten – Das inklusiv geführte Unternehmen der Nordeifelwerkstätten beschäftigt acht Menschen mit Behinderung

Fünf Jahre „NimmEssMit“-Markt in der Bad Münstereifeler Fußgängerzone wollen die Marktleiterinnen Reka Cserei (v.r.) und Rebecca Marotta zusammen mit ihrem Team und den Kunden feiern. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Fünf Jahre „NimmEssMit“-Markt in der Bad Münstereifeler Fußgängerzone wollen die Marktleiterinnen Reka Cserei (v.r.) und Rebecca Marotta zusammen mit ihrem Team und den Kunden feiern. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Seit fünf Jahren gibt es den „NimmEssMit“-Markt mitten in der Fußgängerzone von Bad Münstereifel. Der kleine Markt mit großem Sortiment dient nicht nur als einziger Lebensmittelmarkt im historischen Burgring, sondern auch als Treffpunkt: Denn bekannt ist der Markt auch für Gastronomie mit Kaffee-Spezialitäten, Salaten, herzhafte Snacks, frisch zubereiteten Smoothies und Säften sowie selbst gebackenen Kuchen. Dazu lebt der „NimmEssMit“ Inklusion: In dem arbeitsmarktnahem Beschäftigungsangebot der Nordeifelwerkstätten (NEW) arbeiten acht Beschäftigte mit Behinderung. Fünf Jahre „NimmEssMit“-Markt im Herzen von Bad Münstereifel weiterlesen

Sponsoren stifteten Stadt Bad Münstereifel ein neues Dienstauto

Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian: „Das Fahrzeug wird künftig häufig im Stadtgebiet zu sehen sein.“

Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian (links) freute sich über die zahlreichen Sponsoren, die die Anschaffung des Neuwagens für die Stadt Bad Münstereifel möglich machten. Bild: Marita Hochgürtel
Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian (links) freute sich über die zahlreichen Sponsoren, die die Anschaffung des Neuwagens für die Stadt Bad Münstereifel möglich machten. Bild: Marita Hochgürtel

Bad Münstereifel – Die Stadt Bad Münstereifel verfügt jetzt über ein neues Fahrzeug für Dienstfahrten, und das fast zum Nulltarif. Möglich wurde die Anschaffung des Neuwagens durch einige Sponsoren aus der Region, vor allem aus dem Bad Münstereifeler Stadtgebiet, die den Wagen finanzierten und dafür jetzt ihre Werbung auf dem Automobil präsentieren dürfen. Allerdings nutzt die Stadt den Wagen auch für Eigenwerbung, so zum Beispiel für das städtische „eifelbad“ und den Bauhof. Sponsoren stifteten Stadt Bad Münstereifel ein neues Dienstauto weiterlesen

Kräutertag in Bad Münstereifel und Nettersheim

„Naturerlebnisdorf Nettersheim und Kneipp-Heilbad Bad Münstereifel im Kräuterfieber“ – Großes Programm rund um die Welt der Wildkräuter

Zahlreiche Aussteller werden wieder in Bad Münstereifel und wie hier in Nettersheim erwartet. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Zahlreiche Aussteller werden wieder in Bad Münstereifel und wie hier in Nettersheim erwartet. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel/Nettersheim – Am Sonntag, 2. Juni, findet von 11 bis 18 Uhr der Eifeler Kräutertag im und rund um das Naturzentrum Eifel in Nettersheim sowie in der historischen Altstadt von Bad Münstereifel statt. Auch in diesem Jahr haben die beiden Kommunen eine ganze Reihe an Aktionen und At-traktionen für „Groß und Klein“ im Programm. Kräutertag in Bad Münstereifel und Nettersheim weiterlesen

Armbade- und Wassertretanlage im Kurgarten Wallgraben wieder geöffnet

Vor dem Kneipp-Store in der Orchheimer Straße wurde ein neues Becken offiziell in Betrieb genommen

Mit dem sogenannten "Anwassern" startete in Bad Münstereifel die Kneippsaison. Bild: Marita Hochgürtel
Mit dem sogenannten „Anwassern“ startete in Bad Münstereifel die Kneippsaison. Bild: Marita Hochgürtel

Bad Münstereifel – Dieses Jahr beginnt bereits zum dritten Mal die Kneipp-Saison an der frischen Luft mit dem sogenannten „Anwassern“. Der erste „Storchen“gang, angeführt vom Kneipp-Gesundheitstrainer Karlheinz Mainzer, fand bei einer noch recht niedrigen Wassertemperatur von 13 Grad statt. Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian begrüßte unter den Gästen den Vorsitzenden des Verbandes Deutscher Kneipp Heilbäder und Kneippkurorte, Achim Bädorf, Franz- Peter Schäfer (Inhaber der Sportwelt Schäfer), Ernährungsberaterin Ingrid Zobel-Gajek sowie Glückscoach Michael Mönks. Armbade- und Wassertretanlage im Kurgarten Wallgraben wieder geöffnet weiterlesen

Statt Burnout: „Wir tauschen nicht, wir reparieren!“

Über NEW-JOB hat Christopher Assmann einen Außenarbeitsplatz bei der Bad Münstereifeler Kfz-Werkstatt „Die Autospezialisten“ bekommen – „Am wichtigsten ist mir selbständiges Arbeiten ohne Überforderung“

Gas geben im Job ermöglicht Job-Coach Thorsten Baur (v.l.). In Mehdi Ghaffari, Inhaber von „Die Autospezialisten“, hat er einen Arbeitgeber gefunden, der auch Mitarbeitern mit besonderem Unterstützungsbedarf eine Chance gibt und damit im mehrfachen Wortsinn gut fährt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Es wird von Experten schon als Volkskrankheit bezeichnet, was Christopher Assmann in seinem ursprünglichen Beruf widerfahren ist. Der gelernte Bäcker war einem hohen Zeitdruck bei der Arbeit ausgesetzt, Überstunden, auch unbezahlte, waren eher die Regel als die Ausnahme, das Arbeitsklima hat er nicht als unterstützend wahrgenommen. Irgendwann hat sein Körper Alarm geschlagen, er stand in der Backstube mit Herzschmerzen, die immer wiederkehrten, bis er die Bäckermütze an den Nagel hängen musste. Mittlerweile kann er wieder mit gutem Gefühl zur Arbeit gehen, sich Herausforderungen stellen und sogar Spaß dabei haben – allerdings nicht beim Brötchenbacken, obwohl er es zwischendurch wieder mit „Heißen Öfen“ zu tun hat: Christopher Assmann hat einen Außenarbeitsplatz bei der Bad Münstereifeler Kfz-Werkstatt „Die Autospezialisten“ bekommen, wodurch er ebenso gefordert wie gefördert wird. Statt Burnout: „Wir tauschen nicht, wir reparieren!“ weiterlesen

Interkulturelle Begegnungsstätte in Bad Münstereifel-Mahlberg

Feierliche Eröffnung der Michelsberghalle

Die ehemalige Schützenhalle Mahlberg wurde jetzt zur Interkulturellen Begegnungsstätte Michelsberghalle, die Sabine Preiser-Marian (4.v.l.), Bürgermeisterin Bad Münstereifel jetzt einweihte. Foto: Marita Hochgürtel

Bad Münstereifel-Mahlberg – Mit der Eröffnung der Michelsbergehalle als interkultureller Begegnungsstätte hat die Stadt Bad Münstereifel ein neues Kapitel in der Integrationsarbeit aufgeschlagen. Im Rahmen einer feierlichen Eröffnung mit mehr als 100 Gästen unter musikalischer Begleitung des Tambourchors „Eiche“ Mahlberg übergab Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian den Schlüssel der Begegnungsstätte an den Bürgerverein Mahlberg, vertreten durch die Vorsitzende Monika Niebes. Interkulturelle Begegnungsstätte in Bad Münstereifel-Mahlberg weiterlesen