Demografie und bürgerschaftliches Engagement

Am Donnerstag, 27. November, findet im Kreishaus (Sitzungssaal I und II) das Demografie-Forum 2014 statt – Beginn ist um 15.30 Uhr

Das Demografie-Forum 2014 stellt die Ergebnisse der Demografie-Initiative des Kreises Euskirchens des letzten Jahres vor. Bild: Struktur- und Wirtschaftsförderung
Das Demografie-Forum 2014 stellt die Ergebnisse der Demografie-Initiative des Kreises Euskirchens des letzten Jahres vor. Bild: Struktur- und Wirtschaftsförderung

Euskirchen – Das Demografie-Forum 2014 stellt die Ergebnisse der Demografie-Initiative des Kreises Euskirchens des letzten Jahres vor und betrachtet darüber hinaus die vielfältigen Formen des Bürgerengagements als Standortfaktor der Zukunft.

„Die Gestaltung des demografischen Wandels kann nur gelingen, wenn sie als gesamtgesellschaftliche Aufgabe verstanden und in Angriff genommen wird. Dementsprechend nimmt das bürgerschaftliche und ehrenamtliche Engagement eine immer bedeutsamere Rolle ein. Doch das bürgerschaftliche Engagement befindet sich ebenfalls im Wandel“, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Kreishaus.

Die zunehmende Entkoppelung von Mitgliedschaft und Engagement erfordere neue Organisationsformen und Beteiligungsmöglichkeiten. Dabei gehe es um Fragen wie: Was können Initiativen und Kommunen tun, um Menschen für eine ehrenamtliche Mitarbeit zu gewinnen? Welche Infrastruktur benötigt freiwilliges Engagement?

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, ihre persönlichen Herausforderungen, Fragestellungen oder Anregungen zum Thema Engagement und Ehrenamt mitzubringen. Die Bürgerinnen und Bürger, Unternehmens- oder Vereinsvertreter können ihre Anliegen zu den folgenden Themenschwerpunkten platzieren:

– Vereine, Dorfentwicklung
– Betreuung und Wohnen im Altern
– Frühe Engagementförderung in der Schule
– Gesellschaftliche Teilhabe

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung bis zum 24. November 2014 per E-Mail an sarah.weber@kreis-euskirchen.de gebeten.

Für Fragen stehen die Demografiebeauftragte, Iris Poth (02251-15 369) und die Projektkoordinatorin, Sarah Weber (02251-15 904), zur Verfügung.

www.demografie-initiative.de

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Bundeswettbewerb: Nordeifel eine von fünf Finalregionen

Kommentar verfassen