„Vielfalt leben im Kreis Euskirchen“ lädt zur ersten Mitgliederversammlung ein

Neuer Förderverein möchte Beitrag zur Integration und gesellschaftlichen Teilhabe aller Menschen im Kreis Euskirchen leisten

Der neue Förderverein will unter anderem auch die Willkommenskultur im Kreis Euskirchen stärken. Bild: R. Kuhlen/KoBIZ
Der neue Förderverein will unter anderem auch die Willkommenskultur im Kreis Euskirchen stärken. Bild: R. Kuhlen/KoBIZ

Kreis Euskirchen – Das Team des Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Euskirchen (KoBIZ) hat im zweiten Jahr seines Bestehens einen Förderverein gegründet. Der neu entstandene Verein „Vielfalt leben im Kreis Euskirchen“ soll Bildungs- und Integrationsprojekte des KoBIZ finanziell und ideell unterstützen, sofern öffentliche Mittel dafür nicht zur Verfügung stehen.

Bereits die Gründungsversammlung war mit 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus unterschiedlichen Kommunen, mit verschiedenen beruflichen Hintergründen und aus allen Altersgruppen gut besucht.
Die Versammlung wählte den Lehrer und stellv. Landrat Markus Ramers aus Blankenheim zum Vorsitzenden. Ihm zur Seite stehen Jutta Bernardy (Lehrerin aus Dahlem) als stellvertretende Vorsitzende, der Betriebswirt Karl-Wilhelm Voges als Schatzmeister sowie Ilhan Güngör aus dem KoBIZ als stellvertretender Schatzmeister. Der Gründungsvorstand wird von vier Beisitzern komplettiert (Roger Morr, Veronika Neumann, Peter von Wilcken und Bilge Yalcinkaya).

„Wir wollen einen Beitrag zur Integration und gesellschaftlichen Teilhabe aller Menschen im Kreis Euskirchen leisten“, so die gemeinsame Zielsetzung des gewählten Vorstandes. Das Aufgabenfeld für den neuen Verein ist dabei sehr vielfältig: Unterstützung der Flüchtlingsarbeit vor Ort, Stärkung der Willkommenskultur, Förderung von Mehrsprachigkeit, sowie Bildungs- und Integrationsprojekten. Dabei soll eine enge Kooperation mit dem hauptamtlichen KoBIZ-Team in der Kreisverwaltung erfolgen und die bisherige wertvolle Arbeit unterstützt werden.

Am Montag, 18. Mai, 18 Uhr, sind alle Interessierten herzlich zur ersten Mitgliederversammlung des neu gegründeten Fördervereins im Raum C 230 im Kreishaus eingeladen. Inhaltlich wird es vor allem darum gehen, sich über Bildungsprojekte und interkulturelle Projekte auszutauschen, die vom Förderverein unterstützt werden können.
Teilnehmende werden gebeten, sich bei Annette Bahner per Mail annette.bahner@kreis-euskirchen.de oder unter 02251/15-535 anzumelden. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Morgens Deutsch gelernt, nachmittags Deutsch gesprochen

Kommentar verfassen