„Heimspiel“ für Maf Räderscheidt

Schleidener Künstlerin stellt im Rathaus Schleiden aus

Die Künstlerin MAF Räderscheidt ist Meisterschülerin der Kölner Werkschulen. Foto: Sven Nieder
Die Künstlerin MAF Räderscheidt ist Meisterschülerin der Kölner Werkschulen. Foto: Sven Nieder

Schleiden – Ein „Heimspiel“ ist für die Schleidener Künstlerin Maf Räderscheidt eine Ausstellung ihrer Bilder, die am Mittwoch, 4. Juli, um 19 Uhr im Rathaus Schleiden, Blankenheimer Straße 2, von Bürgermeister Udo Meister im Beisein der Künstlerin eröffnet werden soll. Dabei sind die Werke so ausgewählt, dass sie einen Überblick über ihr Schaffen in den vergangenen Jahren geben.   

Seit Dezember 2015 ist die Privatgalerie „Kulturschock Schleiden“ geschlossen, dort, hatte Räderscheidt über zwei Jahre hinweg Gäste und Bewohner von Schleiden empfangen und ihnen so einen Blick auf ihre Kunst angeboten. Die Bilder der Meisterschülerin der Kölner Werkschulen widmen sich dem Umgang der Menschen untereinander in der Gesellschaft.

Die 65-jährige Künstlerin wurde 2016 mit dem Konejungpreis ausgezeichnet und veröffentlichte im Oktober 2017 ihren Roman „Die Küsse der Farben“.  Zur Eröffnung der Ausstellung will sie im Ratssaal der Stadt Schleiden auch aus diesem Roman lesen. Im Anschluss an die Lesung lädt das Team der Stadt zu einem Umtrunk ein, bei der auch Gelegenheit zum Gespräch mit der Künstlerin besteht. Stephan Brings, Sänger der bekannten Kölner Kultband „Brings“, will die musikalische Umrahmung übernehmen. Die Ausstellung wird von der Bürgerstiftung Schleiden unterstützt. Sie ist während den Öffnungszeiten des Rathauses montags bis freitags von 7.45 Uhr bis 12.30 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
30 Jahre Einsatz: Rudi Berners zum Ehrenvorsitzenden ernannt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.