Leipziger Pfeffermühle im Casino Euskirchen

Gastspiel des deutschen Ensemble-Kabaretts-Urgesteins

Die Leipziger Pfeffermühle ist für bissige Pointen und politisch-geistreiche Unterhaltung. Foto: Veranstalter
Die Leipziger Pfeffermühle ist für bissige Pointen und politisch-geistreiche Unterhaltung. Foto: Veranstalter

Euskirchen –  Die Leipziger Pfeffermühle zählt mit ihren 63 Jahren Bühnentätigkeit neben dem Düsseldorfer Kom(m)ödchen und der Münchner Lach und Schieß zum Urgestein des deutschen Ensemble-Kabaretts. Sie widerstand den Repressalien des DDR-Regimes, überlebte die Wirrnisse der Wendezeit nach dem Mauerfall und leistet mit politisch-geistreicher Unterhaltung bis heute erfolgreich Widerstand gegen die Brandwellen eines allgegenwärtigen, gleichwohl oft banalen und niveauarmen Comedy-Geplappers. Bei ihrem Gastspiel im Casino Euskirchen am Samstag, 13. Oktober, ab 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) will dieTruppe ihr aktuelles Programm „Agenda 007“ zeigen.

Dabei will das Ensemble karikieren, wie mittels moderner Technologien der Traum der Stasi einer allgegenwärtigen Überwachung unseres Alltags endlich wahr geworden ist.  Dies erfolgt in der für die Pfeffermühle typischen Mischung aus bissigen Pointen, deftigem politischen Witz, geschliffenen Dialogen und komödiantischen Spielszenen, umrahmt von mit Trompete und Klavier begleiteten Gesangseinlagen. Karten gibt es im Vorverkauf für 20 Euro regulär,  ermäßigt 18 Euro, an der Abendkasse für 23 Euro bzw. 21 Euro.  Vorverkaufsstellen sind in Euskirchen das SVE-Kunden-Center und die Buchhandlung Rotgeri Euskirchen, außerdem können Karten per E-Mail an karten@casinoverein.eu bestellt werden. Weitere Informationen im Internet: www.casinoverein.eu

(epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.