Michaelaner erwandern fast 3000 Euro für Piéla

Bad Münstereifeler Gymnasium unterstützt seit Jahren eine Dorfgemeinschaft in Burkina Fasa, eines der ärmsten Länder der Erde

Seit 18 Jahren unterstützt das St.-Michael-Gymnasium Bad Münstereifel eine Schule in Piéla. Foto: Wiliam Mertens
Seit 18 Jahren unterstützt das St.-Michael-Gymnasium Bad Münstereifel eine Schule in Piéla. Foto: Wiliam Mertens

Bad Münstereifel – Mit einem Sponsorenlauf unterstützten jetzt 75 Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen des St. Michael-Gymnasiums eine Schule in Piéla im afrikanischen Burkina Fasa, eines der ärmsten Länder der Erde. Dabei wanderten die Heranwachsenden zur und um die Steinbachtalsperre, um für das Gymnasium in Piéla Spenden zu sammeln. An dieser karitativen Aktion beteiligt sich die Münstereifeler Schule schon im 18. Jahr.

Für jeden gelaufenen Kilometer hatten die Schülerinnen und Schüler Sponsoren gefunden, so dass die Michaelaner dem Vorsitzender des Vereins „Partnerschaft Piéla – Bad Münstereifel“, Ulrich Burggraf, schließlich 2411,60 Euro aus dem Sponsorenlauf sowie weitere 510 Euro aus einer Kollekte des Abiturgottesdienstes, insgesamt also 2921,60 Euro überreichen konnten.

Das gesammelte Geld kommt dem Programm „Entwicklung durch Bildung“ zu Gute, das Stipendien für Studierende sowie Schulgeld für Schulkinder aus armen Familien in Piéla ermöglicht.

(epa)

 

 

 

 

 

 

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Nahversorgung um Houverath und Effelsberg soll wieder sichergestellt werden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.