Neues Einsatzfahrzeug für Feuerwehr Dahlem steht im Katastrophenfall dem Kreis zur Verfügung

Das neue Löschfahrzeug LF 20 KatS hat eine Katastrophenschutz-Ausstattung und wurde vom Land Nordrhein-Westfalen finanziert

Löschzugführer Thilo Müller (von links), sein Stellvertreter Daniel Brenner, Wehrleiter Winfried Warler, Kreisbrandmeister Udo Crespin und Bürgermeister Jan Lembach präsentieren das neue Fahrzeug für die Feuerwehr Dahlem. Foto: Gemeinde Dahlem
Löschzugführer Thilo Müller (von links), sein Stellvertreter Daniel Brenner, Wehrleiter Winfried Warler, Kreisbrandmeister Udo Crespin und Bürgermeister Jan Lembach präsentieren das neue Fahrzeug für die Feuerwehr Dahlem. Foto: Gemeinde Dahlem

Dahlem – Der Löschzug Dahlem hat ein neues Einsatzfahrzeug: Das Löschfahrzeug LF 20 KatS mit Katastrophenschutz-Ausstattung wurde vom Land Nordrhein-Westfalen finanziert, befindet sich im Eigentum des Kreises Euskirchen und ist Teil einer landesweitern Ausstattung für den Katastrophenschutz.

In der Gemeinde Dahlem wird das Fahrzeug im normalen Dienst der Wehr eingesetzt, im Katastrophenfall stellt der Löschzug Dahlem dieses Fahrzeug mit Besatzung für Einsätze zur Verfügung. Damit ist das Fahrzeug ebenso wie der Dekontaminations-Abrollcontainer im Löschzug Schmidtheim Bestanteil der regionalen und überregionalen Hilfskette bei großen Unglücken, Naturkatastrophen und ähnlichen Einsätzen.

Löschzugführer Thilo Müller und einige Feuerwehrkameraden erhielten bei der Auslieferung im Institut der Feuerwehr NRW in Münster eine entsprechende Einweisung und Schulung für das Spezialfahrzeug und überführten das Fahrzeug mit 340 PS mit Allradantrieb und 1.000 Liter Löschwasserbehälter nach Dahlem.

Insgesamt plant das Land NRW in den nächsten Jahren 109 dieser Fahrzeuge anzuschaffen und im gesamten Bundesland verteilt zu stationieren. Das Fahrzeug in Dahlem gehört zu den ersten 26 Fahrzeugen, die im Land ausgeliefert wurden.

Für den Löschzug Dahlem und die Gemeindefeuerwehr ist das Fahrzeug eine willkommene Ergänzung in der Fahrzeugausstattung. Kreisbrandmeister Udo Crespin lobte bei der Vorstellung des Fahrzeuges die Bereitschaft der Gemeinde Dahlem und des Löschzuges, dieses Fahrzeug auch für die überörtliche Alarmierung mit entsprechender Besatzung vorzuhalten. Für Wehrleiter Winfried Warler und Löschzugführer Thilo Müller stellt das umfangreich ausgestattete Löschfahrzeug auch eine wichtige Stütze des örtlichen Brandschutzes in der Gemeinde Dahlem dar.

www.feuerwehr-dahlem.de

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Gemeinderat Dahlem bestellt neue Wehrführung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.