Poetry-Slam in Vogelsang

Publikum kann über die besten Wortakrobatinnen und Wortakrobaten abstimmen

Oscar Malinowski (hier mit Elina Raddy) gewann 2013 den „Vogelsalm“, bei der kommenden Veranstaltung will er den literarischen Wettstreit moderieren. Foto: privat
Oscar Malinowski (hier mit Elina Raddy) gewann 2013 den „Vogelsalm“, bei der kommenden Veranstaltung will er den literarischen Wettstreit moderieren. Foto: privat

Schleiden-Vogelsang – Ein Poetry-Slam soll am Samstag, 20. Juli, wird in der Panorama-Gastronomie Vogelsang veranstaltet werden. Poetry-Slam ist ein auf der Bühne ausgetragener literarischer Wettstreit mit selbst erstellten Texten, die innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens in oft sehr ausdrucksvoller Weise vorgetragen werden. Das Publikum stimmt über die Gewinner ab.

In Vogelsang wollen die sechs Wortakrobatinnen und Wortakrobaten Ella Anschein, Der Bartflüsterer, Ingo Nordmann, Annabelle Stockberg, Florian Schreiber und Luca Swieter beim „Vogel-Slam“ gegeneinander antreten. Moderiert wird der Abend vom Aachener Slammer Oscar Malinowski, ehemaliger Gewinner des „Vogel-Slam“. Die Zuschauerinnen und Zuschauer stimmen in drei Runden für ihren jeweiligen Favoriten ab, bis die Siegerin oder der Sieger feststeht. Für den musikalischen Rahmen will die Gitarristin Helene aus Köln sorgen. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro, Parken ist kostenfrei. Kartenverkauf nur an der Abendkasse. (epa)

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Werner Rosen ist tot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.