Hörbe, der kleine Hutzelmann, kommt in die Kurstadt

Lesung und Figurentheater in Bad Münstereifel

Zwei gute Freunde Hörbe (r.) und Zwottel. Bild: Vera Wunsch/www.rosenfisch.de
Zwei gute Freunde Hörbe (r.) und Zwottel. Bild: Vera Wunsch/www.rosenfisch.de

Bad Münstereifel – Aus der Kinderbuchserie von Otfried Preußler „Hörbe mit dem großen Hut“ veranstaltet der Kinderschutzbund Bad Münstereifel zwei Veranstaltungen zur Geschichte um Hörbe, den kleinen Hutzelmann. Hörbe und sein Freund Zwottel sind die allerbesten Freunde der Welt und mögen am liebsten Preiselbeermarmelade. Wie begann die Geschichte der beiden?

Eines Tages beschließt Hutzelmann Hörbe das Marmeladeneinkochen sein zu lassen und stattdessen auf Wanderschaft zu gehen. Auf der Suche nach Abwechslung und Abenteuer macht er sich mit etwas Proviant auf den Weg. Viele Gefahren muss er auf seiner Reise meistern und gewinnt dabei Zwottel mit dem Zottelpelz als Freund.

Wie die allerbeste Freundschaft des Hutzelmannes mit dem Zwottelschrat begann, das können Kinder bei einer Lesung in der Werner-Biermann-Stadtbücherei am Dienstag, 5. November, 15 Uhr, mit Andreas Bartels erfahren.

Am 13. November, 16 Uhr, gastiert das Theater Rosenfisch mit dem Puppentheaterstück „Hörbe mit dem großen Hut“ nach Otfried Preußler in Bad Münstereifel. Dann kann man die Geschichte rund um Hörbe noch einmal erleben. Diesmal als Figurentheaterstück, und zwar auf der Bühne im Pfarrsaal im St. Josefshaus.

Kinderlesung: Hörbe mit dem großen Hut:  Dienstag, 5.11. 15 Uhr, für Kinder ab 5 Jahren, Werner-Biermann-Stadtbücherei, Kölner Straße 4, 53902 Bad Münstereifel. Eintritt frei.

Kindertheater: Hörbe mit dem großen Hut: Mittwoch, 13.11., 16 Uhr, für Menschen ab 5 Jahren, Pfarrsaal im St. Josefshaus, Alte Gasse 19, 53902 Bad Münstereifel. Eintritt: 3 Euro. (epa)

www.kinderschutzbund-badmuenstereifel.de

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Aus Bad Münstereifel nicht mehr wegzudenken“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.