4. Kompetenzforum Mittelstand als Webinar zum neusten Konjunkturprogramm

Partnerinitiative von Kreissparkasse Euskirchen, Bundesverband mittelständische Wirtschaft und der mittelständischen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft dhpg möchte Unterstützungsmöglichkeiten auch während der Coronakrise aufzeigen

Aufgrund der aktuellen Coronakrise veranstalten die Organisatoren des Kompetenzforums Mittelstand, BVMW-Beauftragten Sabine Kreins (v.l.), Volker Loesenbeck, Partner der dhpg, Holger Glück, KSK-Vorstandsmitglied, Dr. Alois Kreins, Regionalleiter BVMW, erstmals ein Webinar. Bild/Montage: Thalken/Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Aufgrund der aktuellen Coronakrise veranstalten die Organisatoren des Kompetenzforums Mittelstand, BVMW-Beauftragten Sabine Kreins (v.l.), Volker Loesenbeck, Partner der dhpg, Holger Glück, KSK-Vorstandsmitglied, Dr. Alois Kreins, Regionalleiter BVMW, erstmals ein Webinar. Bild/Montage: Eden/Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Die Auswirkungen der Coronakrise sind für viele mittelständische Unternehmen folgenschwer. Insbesondere der Handel sowie Gastronomie, Hotellerie und Tourismus sind stark betroffen. Da der Mittelstand für 99,5 Prozent aller Unternehmen in Deutschland steht sowie für 60 Prozent der Arbeitsplätze und 80 Prozent aller Ausbildungsplätze, sind derzeit weder die gesamtwirtschaftlichen noch die sozialen Folgen der Corona-Maßnahmen abzusehen. Viele Unternehmen bangen um ihre Existenz.

Zur Wiederherstellung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit des Mittelstands hat der Gesetzgeber in einem Konjunkturprogramm rechtliche Möglichkeiten, Förderungen sowie Unterstützungsmaßnahmen aufgelegt. Welche dieser Möglichkeiten dem Mittelstand zur Verfügung stehen, erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 4. Kompetenzforums Mittelstand diesmal situationsbedingt in einem Webinar, das am Mittwoch, 24. Juni, von 10 bis 11 Uhr stattfinden soll.

„Größere Veranstaltungen sind derzeit noch problematisch. Dennoch wollen wir bereits jetzt den Mittelständlern wichtige Informationen an die Hand geben, die sie kennen müssen“, erklärt Holger Glück, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Euskirchen, das digitale Format. Zusammen mit Dr. Alois Kreins, Regionalleiter des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), der BVMW-Beauftragten Sabine Kreins und Volker Loesenbeck, Partner der mittelständischen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft dhpg, zeichnet er für das Kompetenzforum verantwortlich.

2012 hat der Gesetzgeber mit der Insolvenz in Eigenverwaltung und dem Schutzschirmverfahren zwei Möglichkeiten ins Leben gerufen, um den Unternehmen eine Neuausrichtung in Eigenregie, ohne Einsatz eines Insolvenzverwalters, zu ermöglichen. Rechtsanwalt Christian Senger von der dhpg will im Webinar beide Verfahren erläutern und auf spezielle rechtliche Vorteile eingehen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Internationale Kletter- und Routenbaulegende lehrt Team des DAV Eifel

Anschließend möchte Rainer Santema von der KSK Euskirchen die Fördermöglichkeiten und Maßnahmen zur Erhaltung der Liquidität in der Coronakrise aufzeigen. Darüber hinaus sollen die Chancen erläutert werden, die sich in der aktuellen Situation für Unternehmer ergeben können.

Die Teilnahme am Webinar ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist notwendig und kann unter der Internetadresse www.bvmw.de/event/9769/4-kompetenzforum-mittelstand vorgenommen werden. Während des Webinars werden Bild und Ton der Teilnehmer nicht übertragen, sie können aber Fragen direkt über eine Chatfunktion an den Host stellen. Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Alois Kreins. Vor dem Webinar werden die Zugangsdaten per E-Mail versendet.

Eifeler Presse Agentur/epa

(Nur für Internetveröffentlichungen):

Hier finden Sie den Flyer mit allen Informationen.
Hier gelangen Sie zur Onlineanmeldung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

one × five =