Oleftallinie soll Hellenthal und Schleiden an den Zugverkehr anbinden

Förderung für fünf Jahre beschlossen – Attraktive Direktverbindung – Hohe Qualitätsanforderungen für Schnellbuslinie

Die Umbauarbeiten am Bahnhof Dahlem sollen noch im Februar beginnen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agenturepa
Mit dem Schnellbus von Hellenthal und Schleiden bis zur nächsten Schienenverbindung: Die neue „Oleftallinie“ soll es möglich machen.  Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agenturepa

Kreis Euskirchen – Wie die beiden CDU Landtagsabgeordneten Dr. Ralf Nolten und Klaus Voussem jetzt mitteilen, will der Nahverkehr Rheinland (NVR) die sogenannte „Oleftallinie“ als Schnellbuslinie für die nächsten fünf Jahre fördern. Diese führt von Hellenthal über Schleiden nach Gemünd und von dort nach Kall und ermöglicht den Anschluss an den Zugverkehr. Insgesamt würden im Gebiet des NVR 13 Linien gefördert, dazu stelle das Land NRW und der NVR jährlich rund 3,3 Millionen Euro zur Verfügung. Die Schnellbuslinien würden innerhalb der nächsten beiden Jahre eingerichtet.

„Die nun beschlossene Schnellbuslinie ist eine attraktive Direktverbindung, um die Menschen aus Hellenthal und Schleiden an den Zugverkehr anzubinden“, so Dr. Ralf Nolten. „Es ist ein weiteres gutes Angebot des Landes NRW, den ÖPNV auch auf dem Land zu nutzen.“ Klaus Voussem ergänzt: „Mobilität bedeutet Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Mit der Oleftallinie wird dieses Bedürfnis auch in Zeiten des demografischen Wandels in den ländlichen Regionen sichergestellt.“

Die Schnellbuslinien sollen hohen Qualitätsanforderungen genügen: ein festgelegter Mindesttakt, gute Bedienung auch in Tagesrandlagen, barrierefreier Zugang, attraktive Fahrzeuginnenausstattung, WLAN-Ausstattung, verständliche und lesbare Kundeninformationen, Echtzeitinformation, die Möglichkeit der Fahrrad- und Gepäckmitnahme sowie, wenn möglich, einer Anschlusssicherung zum SPNV. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Land unterstützt Verkehrsunternehmen mit 227,5 Mio. Euro

Ein Gedanke zu „Oleftallinie soll Hellenthal und Schleiden an den Zugverkehr anbinden“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − 10 =