Gemeindeverwaltung Dahlem setzt auf E-Mobilität

Neueste Anschaffung ist ein Mini-LKW mit Elektroantrieb für den Bauhof

Die Elektrofahrzeuge der Gemeindeverwaltung Dahlem im Vordergrund, die Windenergieanlagen auf Gemeindefläche im Hintergrund. Bild: Gemeinde Dahlem
Die Elektrofahrzeuge der Gemeindeverwaltung Dahlem im Vordergrund, die Windenergieanlagen auf Gemeindefläche im Hintergrund. Bild: Gemeinde Dahlem

Dahlem – In den aktuellen Diskussionen zu Klimawandel und Energiekrise nimmt die Elektromobilität eine wichtige Funktion ein. Die Gemeindeverwaltung Dahlem hat bereits seit einigen Jahren den Einstieg in die Elektromobilität begonnen.

Derzeit sind 4 E-Fahrzeuge und ein Hybrid-Fahrzeug für die Gemeindemitarbeiterinnen und –mitarbeiter im Einsatz. Die neueste Anschaffung ist ein Mini-LKW mit Elektroantrieb für den Bauhof. „Dort wo es möglich ist, werden zukünftig weitere Dienstfahrzeuge nach und nach auf Elektroantrieb umgestellt“, so Bürgermeister Jan Lembach. Die Anschaffung der Elektrofahrzeuge wurde zumeist durch finanzielle Zuschüsse von Bund und Land NRW unterstützt.

Und alle Fahrzeuge werden mit umweltfreundlich erzeugten Regionalstrom aufgeladen. Damit können jedes Jahr einige tausend Liter Kraftstoff und viele Tonnen CO2 eingespart werden.

Darüber hinaus unterstützt das Fahrradleasing für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Gemeindeverwaltung zukünftig die nachhaltige Mobilität. Das steuervergünstigte Leasing von E-Bikes soll dann manche Fahrten zum Arbeitsplatz der Gemeindeverwaltung zu einer Radfahrt werden lassen.

„Die Elektromobilität ist damit ein wichtiger Baustein in der zukünftigen nachhaltigen Entwicklung der Gemeinde Dahlem“, so Bürgermeister Jan Lembach. (epa)

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" responsivevoice_button buttontext="Beitrag vorlesen"]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.