Performance mit Maf Räderscheidt

Die Schleidener Malerin gewährt in einer Performance Einblick in ihr kreatives Leben. Bild: Stephan Everling
Die Schleidener Malerin gewährt in einer Performance Einblick in ihr kreatives Leben. Bild: Sven Nieder

Büllingen – „Eine Malerin geht durch die Hölle. Ihr Leben lang. Bis heute. Täglich ringt sie um einen Blick in den Himmel. Das Feuerwerk der Farben fällt über sie her. Reißt sie mit. Farben küssen sie. Erregen sie und führen ihren Pinsel wild und leicht und gekonnt auf der Leinwand. Immer Abenteuer. Immer Dialog. Und immer Glück. Ihr Name: Maf Räderscheidt.“ Mit diesen Worten macht das Studiothetaer Theatrino in Belgien auf eine besondere Veranstaltung aufmerksam, die sich rund um das Werk der Schleidener Malerin dreht.

„Seit Jahren entsteht täglich ein neues Gemälde aus ihrer Hand. Wirklich seit Jahren! Wirklich täglich!“, heißt es weiter. Erst recht, nachdem die Flut vom 14. Juni 2021 ihr Atelier in Gemünd mitsamt ihrem künstlerischen Lebenswerk verschlungen habe: tausende Bilder, Zeichnungen, Drucke, Scherenschnitte und vieles mehr.

Am Samstag, 13. Mai, 20 Uhr (Einlass: 19.30 Uhr), können die Zuschauer im Theatrino, Wahlerscheider Str. 10, Büllingen, Krinkelt (Belgien) einen multimedialen Blick auf Werk und Wesen der Malerin Maf Räderscheidt werfen. Die Künstlerin möchte neue Bilder zeigen und aus ihrem neu aufgelegten Buch „Die Küsse der Farben“ lesen. Und auf der Bühne des Studiotheaters lädt sie darüber hinaus zu einer Performance ein, die unter die Haut geht soll. „Eine Performance, in der sie ihre jüngste Vergangenheit zu Wort und Bild kommen lässt“, so Veranstalter Bernward Müller. Musikalisch begleitet wird sie vom Gitarristen Stephan Everling.

Eintrittspreis: 12 Euro. Es wird um Vorbestellung per Telefon oder E-Mail gebeten.

Tel.: +32 -(0)80 – 64 21 87

theatrino@skynet.be

(epa)

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwei × 5 =