Archiv der Kategorie: Im Portrait

„Gold hat die Menschen schon immer fasziniert“

Der Mechernicher Oliver Wetzel geht täglich mit Edelmetallen und Edelsteinen um – Durch ein Praktikum kam der 44-Jährige zu seinem Traumberuf Goldschmiedemeister

Oliver Wetzel in seiner Werkstatt: Neben der Reparatur entwirft und fertigt er auch individuelle Schmuckstücke. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Oliver Wetzel in seiner Werkstatt: Neben der Reparatur entwirft und fertigt er auch individuelle Schmuckstücke. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – „Es ist dieser sehr spezielle Glanz verbunden mit dem warmen, satten Farbton, der mich an Gold immer wieder fasziniert“, sagt Oliver Wetzel mit einem Lächeln auf den Lippen und einem ebenfalls besonderen Glanz in den Augen. Der 44-jährige Goldschmiedemeister geht täglich mit Gold, Silber und wertvollen Steinen um, ist aber immer noch begeistert von seinen Werkstoffen. „Gerade Gold ist wunderbar zu bearbeiten, es ist weich und äußerst vielseitig.“ „Gold hat die Menschen schon immer fasziniert“ weiterlesen

F&S concept im Portrait: Bereits über 650.000 Quadratmeter Bauland entwickelt

Euskirchener Projektentwicklungsgesellschaft ist der größte Baulandentwickler der Region – Baugebiete in Euskirchen, Mechernich, Bad Münstereifel und Zülpich, aber auch in Bad Godesberg, Bergheim, Vettweiß und Daun erstellt – Derzeitiges Leuchtturmprojekt ist das „Bismarck Quartier“ mit Hotelanlage, Wohn- und Geschäftseinheiten, Kongresszentrum sowie Gastronomie und Wasserflächen im Zentrum der Kreisstadt Düren

Bei den Einweihungsfeierlichkeiten der neuen Firmenzentrale präsentierten Jörg Frühauf (v.l.) und Georg Schmiedel die Schreibmaschine, mit der ihre Unternehmerkarriere begann. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa Bei den Einweihungsfeierlichkeiten der neuen Firmenzentrale präsentierten Jörg Frühauf (v.l.) und Georg Schmiedel die Schreibmaschine, mit der ihre Unternehmerkarriere begann. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bei den Einweihungsfeierlichkeiten der neuen Firmenzentrale präsentierten Jörg Frühauf (v.l.) und Georg Schmiedel die Schreibmaschine, mit der ihre Unternehmerkarriere begann. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bei den Einweihungsfeierlichkeiten der neuen Firmenzentrale präsentierten Jörg Frühauf (v.l.) und Georg Schmiedel die Schreibmaschine, mit der ihre Unternehmerkarriere begann. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Es ist eine Geschichte, wie man sie eher aus Amerika kennt: Zwei junge Leute sitzen Mitte der 1980er Jahre in einem Keller in Euskirchen-Euenheim vor einer alten geborgten Schreibmaschine und fabulieren schwungvoll an diversen Konzepten für eine Unternehmensgründung. Sie sind voller Idealismus. Wohnbauflächen wollen sie entwickeln, baureife Grundstücke anbieten und an private Bauherrn veräußern. Aber das ist den beiden nicht genug, dem Kunden soll auch die Möglichkeit gegeben werden, während des Baus auf eine baubegleitende Beratung und Betreuung durch das Unternehmen zurückgreifen zu können. Und dann kommt noch das Sahnetüpfelchen, denn entwickelt werden sollen die Wohngebiete in Einklang mit der Natur. F&S concept im Portrait: Bereits über 650.000 Quadratmeter Bauland entwickelt weiterlesen

Professor Friedrich Wilhelm Dahmen ist tot

Der Geobotaniker, Ökologe, Naturparkplaner, Landschaftsarchitekt, Künstler und Bauer wurde 88 Jahre alt

Professor Dahmen hat die Erde nie als „Ding“ gesehen, das es wissenschaftlich zu analysieren galt, sondern weit mehr als „Planetenwesen“. Archivbild: Michael Thalken
Professor Dahmen hat die Erde nie als „Ding“ gesehen, das es wissenschaftlich zu analysieren galt, sondern weit mehr als „Planetenwesen“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Bergheim – Er war wohl einer der kreativsten Menschen, den der Kreis Euskirchen kannte: Professor Friedrich Wilhelm Dahmen, der Ökologe, Naturparkplaner, Landschaftsarchitekt und ehemalige Lehrbeauftragte und Universitätsdozent, der Bauer und Künstler, ist jetzt im Alter von 88 Jahren gestorben. Praxis und Theorie des promovierten Geobotanikers kreisten sein Leben lang stets um ein einziges Prinzip: um das kooperative Miteinander, um ein ganzheitliches und ausgewogenes Leben. Einigen ist in diesem Zusammenhang wohl noch das vor vielen Jahren mit Sohn Hans-Christoph entwickelte Freiland-Umweltspiel „Ökowaage“ ein Begriff, mit dem Kooperation statt Konfrontation eingeübt werden kann. Professor Friedrich Wilhelm Dahmen ist tot weiterlesen

Im Portrait: Georg Schmiedel und Jörg Frühauf

Ein Unternehmen auf der Sonnenseite

Die Firma „F&S solar“ aus Euskirchen gehört heute zu einem der größten Solarprojektierer und etabliert sich derzeit auf einem festen Weltmarkt-Platz

Im Firmengarten freuen sich Projektleiter Jan Radermacher (v.l.), Ge-schäftsführer Georg Schmiedel, Ingenieurin Julia Hüllbrock und Ge-schäftsführer Jörg Frühauf über die Auszeichnung ihres Firmengartens, übergeben von Martin Losem, Vorsitzender des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen, sowie Jurymitglied Karl Jänike (rechts), der auch den verantwortlichen Landschaftsgärtner Peter Sturm (2.v.r.) mit einer Urkunde bedachte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Im Außengelände des “F&S”-Firmensitzes  freuen sich  Jan Radermacher (v.l.), Geschäftsführer Georg Schmiedel, Ingenieurin Julia Hüllbrock und Geschäftsführer Jörg Frühauf über die Auszeichnung ihres Firmengartens als schönstem in NRW, übergeben von Martin Losem, Vorsitzender des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen, sowie Jurymitglied Karl Jänike (rechts), der auch den verantwortlichen Landschaftsgärtner Peter Sturm (2.v.r.) mit einer Urkunde bedachte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Im Jahre 2005 wagten sich die beiden Geschäftsführer Georg Schmiedel und Jörg Frühauf, die bis dato vor allem mit der Projektentwicklung „F&S concept“ im Bereich der Grundstücksentwicklung erfolgreich waren, auf ein ganz neues Terrain: Sie gründeten parallel zu der weiterhin bestehenden “F&S concept” mit „F&S solar“ einen modernen Solarprojektierer, damals noch mit Firmensitz in der Euskirchener Innenstadt, und sammelten Erfahrungen mit großen Dachanlagen: Als erstes Projekt bestückten sie die Satzveyer Grundschule als Reinvest mit einer 350 000 Euro teuren Photovoltaik-Anlage. Damals ahnte noch niemand, dass dies die Initialzündung für ein neues Geschäftsfeld werden sollte – ein Quantensprung in der Unternehmensgeschichte, der die Euskirchener Firma in wenigen Jahren unter die „Global Player“ katapultieren würde. Mehr als 1500 Anlagen hat die F&S solar seitdem erbaut – nach zahlreichen Großprojekten auf Dächern wie der Messe Düsseldorf später hauptsächlich Freilandsolarkraftwerke, oftmals die größten des jeweiligen Bundeslandes oder sogar ihrer Art in Europa. Im Portrait: Georg Schmiedel und Jörg Frühauf weiterlesen

„Eifel soll Gesundheitsregion im Deutschlandtourismus werden“

Der 44-jährige Sven Zürneck leitet die Geschicke des neuen Projekts „Eifel präventiv“, bei dem die Stadt Bad Münstereifel sowie die Gemeinden Blankenheim, Dahlem und Nettersheim gemeinsam neue touristische Wege gehen

Der 44-jährige Sven Zürneck will als Projektmanager von „Eifel präventiv“ gemeinsam mit vier Kommunen und über 100 Eifeler Betrieben neue Pauschalangebote in Sachen Tourismus und Gesundheit entwickeln. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der 44-jährige Sven Zürneck will als Projektmanager von „Eifel präventiv“ gemeinsam mit vier Kommunen und über 100 Eifeler Betrieben neue Pauschalangebote in Sachen Tourismus und Gesundheit entwickeln. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – Der Gesundheitstourismus ist im Kommen. Auch in der Eifel. Während man sich früher darauf beschränkte, Touristen zu werben, die dort einen Teil ihres Urlaubs verbringen sollten, um die Ruhe und die schöne Landschaft zu genießen, geht es heute weit mehr darum, neben der reinen Beherbergung auch Angebote zur Gesundheitsprävention anzubieten. Damit dieses von Anfang an ein koordiniertes Unternehmen wird, haben sich die Stadt Bad Münstereifel sowie die Gemeinden Blankenheim, Dahlem und Nettersheim zusammengetan, um in einem gemeinsamen Projekt unter dem Titel „Eifel präventiv“ Tourismus und Gesundheit zu vereinigen.

Kopf des Unternehmens ist der 44-jährige Sven Zürneck, der das vom Land NRW mit 320.000 Euro geförderte und zunächst auf drei Jahre befristete Projekt managt. Der Eigenanteil der Kommunen liegt bei 20 Prozent. Zürneck wurde 1967 in Darmstadt geboren. „Eifel soll Gesundheitsregion im Deutschlandtourismus werden“ weiterlesen

Im Portrait: Markus Mertgens

Markus Mertgens ist Geschäftsführer der neugegründeten Beteiligungsgesellschaft „KEVER“, in der Eifeler Bürger, Kommunen, Institutionen und Unternehmen wirtschaftlich von der Energiewende profitieren und gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten können

Der Dreiborner Markus Mertgens ist Geschäftsführer von KEVER. Die Beteiligungs-gesellschaft ermöglicht Bürgern, Kommunen und Investoren eine Beteiligung an Erneuerbare-Energien-Projekten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Dreiborner Markus Mertgens ist Geschäftsführer von KEVER. Die Beteiligungs-gesellschaft ermöglicht Bürgern, Kommunen und Investoren eine Beteiligung an Erneuerbare-Energien-Projekten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – Kaum ein anderes Thema bestimmt das Leben des 43-jährigen Markus Mertgens aus Dreiborn so sehr wie das Thema Energie. Und das nicht erst, seitdem die Bundesregierung die Energiewende eingeleitet hat. „Ich habe mich schon vor meinem Versorgungstechnik-Studium sehr intensiv für sämtliche Fragen rund um die Energieerzeugung und die Energieversorgung interessiert“, erzählt er.

Nach seiner Schulzeit in Schleiden und seinem Studium arbeitete er zwölf Jahre lang bei der Regionalgas Euskirchen. Er absolvierte ein Zusatzstudium zum Wirtschaftsingenieur und wechselte 2006 zur Energie Nordeifel („ene“). In diese Zeit fielen weitere Fortbildungen wie die zum Europäischen Energiemanager und zum Energiewirtschaftsmanager. Heute ist Markus Mertgens Prokurist und technischer Leiter bei der „ene“. Im Portrait: Markus Mertgens weiterlesen

Im Portrait: Dr. Michael Winter

Wie kommt ein Doktor der Physik an ein Hotel und betreibt es fortan nicht nur als Vier-Sterne-Beherbergungsbetrieb, sondern auch gleich als Kunst- und Kulturtempel? Das fragten wir Dr. Michael Winter, Jahrgang 1970, seit dem 10. Januar 2009 Inhaber des „Hotel Friedrichs“ in Schleiden-Gemünd.

Ein Doktor der Physik als Hotelier: Michael Winter ist Inhaber des "Hotel Friedrichs" aus Begeisterung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Ein Doktor der Physik als Hotelier: Michael Winter ist Inhaber des "Hotel Friedrichs". Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

„Einer meiner Lehrer hat mich für die Physik begeistert“, berichtet Michael Winter, der sein Abitur am Michael-Gymnasium in Bad Münstereifel ablegte. Aus diesem Grund habe er auch Physik studiert. Eine weitere Leidenschaft hat ihn aber sein Leben lang begleitet: Die Liebe zur Musik. Auch heute noch spielt er E-Gitarre in der Kölner Formation „substanz.“, wann immer es seine Zeit erlaubt. Im Portrait: Dr. Michael Winter weiterlesen