Schlagwort-Archive: Bürgermeisterwahl

Bürgermeisterwahl in Schleiden: Ingo Pfennings geht für die CDU ins Rennen

CDU-Parteivorstand und Stadtratsfraktion nominierten einstimmig Ingo Pfennings als Kandidatenvorschlag an die Mitgliederversammlung der CDU Schleiden

Der 33-jährige Ingo Pfennings aus Bad Münstereifel tritt als Bürgermeisterkandidat der Schleidener CDU an. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Der 33-jährige Ingo Pfennings aus Bad Münstereifel tritt als Bürgermeisterkandidat der Schleidener CDU an. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden –  „Viele Schleidener werden überrascht sein, dass wir mit einem 33-Jährigen ins Rennen gehen wollen. Aber wir wollen einen, der Gas gibt und Biss hat“, so CDU-Stadtverbandschef Jochen Kupp in einer Pressemitteilung. Es handelt sich um den Kreisvorsitzenden der Jungen Union, Ingo Pfennings, der seit 2014 auch stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU im Stadtrat von Bad Münstereifel ist und über ein gutes Netzwerk im Kreis verfügt. Die endgültige Entscheidung über die Kandidatur des Veranstaltungsfachwirts trifft nun am Donnerstag, dem 30. August, die Mitgliederversammlung der CDU-Schleiden. Bürgermeisterwahl in Schleiden: Ingo Pfennings geht für die CDU ins Rennen weiterlesen

Hermann-Josef Esser wird neuer Bürgermeister in Kall

Die Kaller Wahlberechtigten haben entschieden: Mit 61,39  Prozent wurde Hermann-Josef Esser zum neuen Bürgermeister gewählt. Bild: Esser
Die Kaller Wahlberechtigten haben entschieden: Mit 61,39 Prozent wurde Hermann-Josef Esser zum neuen Bürgermeister gewählt. Bild: Esser

Kall – In der Gemeinde Kall war am heutigen Sonntag nicht nur Bundestagswahl, sondern die Wählerinnen und Wähler waren dort auch aufgerufen, einen neuen Bürgermeister zu wählen. Mit 61,39 Prozent wurde der Kandidat der CDU, Hermann-Josef Esser, zum Nachfolger von Herbert Radermacher gewählt, der sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niederlegt. Sein Kontrahent Rolf Schneider von der FDP kam auf 38,61 Prozent. Von den 9467 Wahlberechtigten wurden 6581 gültige und 189 ungültige Stimmen abgegeben. Insgesamt fielen 4040 Stimmen auf Esser und 2541 Stimmen auf Schneider. Die Wahlbeteiligung lag bei 71,5 Prozent. Mit 72,2 Prozent erhielt Esser sein bestes Wahlergebnis im Stimmbezirk Steinfeld und mit 39,3 Prozent sein schlechtestes Ergebnis im Stimmbezirk Wallenthal. Konträr dazu erzielte Schneider sein bestes Ergebnis in Wallenthal (60,6 %) und sein schlechtestes in Steinfeld (27,7 %). Eine Aufschlüsselung nach Stimmbezirken finden Sie hier. (epa)