Schlagwort-Archive: Kaspertheater

„Die Ängstlichen verpassen ihr Leben“

Holzheimer Figurentheater „spielbar“ wagt sich mit Kaspertheater rund um das Coronavirus erstmals in den Livestream – Aufruf zum gesellschaftlichen Zusammenhalt auch in Pandemiezeiten

Kaspers Oma ruft dazu auf, das Leben auch in schwierigen Zeiten nicht zu vergessen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Kaspers Oma ruft dazu auf, das Leben auch in schwierigen Zeiten nicht zu vergessen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Seit einem Jahr haben viele Künstler in Deutschland quasi Auftrittsverbot. Wer nicht gerade fürs Fernsehen oder den Rundfunk arbeitet, ist entweder gezwungen, seine Kunst ruhen zu lassen, oder nach neuen digitalen Möglichkeiten der Aufführungspraxis zu suchen, wissend, dass dies die Interaktion mit dem Publikum nicht ersetzen kann. Ähnlich ergeht es auch dem Holzheimer Figurentheater „spielbar“. „Die Ängstlichen verpassen ihr Leben“ weiterlesen

Kasper und der unerwünschte Hausgeist

Gespensterpartys sorgen für Unfrieden im Kasperhaus

Das Schlossgespenst sorgt mit seinen Gespensterpartys für Unfrieden im Kasperhaus. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Schlossgespenst sorgt mit seinen Gespensterpartys für Unfrieden im Kasperhaus. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Das Figurentheater „spielbar“ zeigt am Sonntag, 9. August, im Gemünder Musikpavillon um 14 Uhr die Kasperinszenierung „Kasper und der unerwünschte Hausgeist“. Die Handwerker sind im Schloss und bauen den Dachboden aus. Für das Schlossgespenst heißt dies das Ende des netten Spukens in den alten Gemäuern. Kurzerhand quartiert es sich im Kasperhaus ein, aber Kasper geht sein Hausgeist auf den Geist, denn das eigentlich sympathische Gespenst steht auf lautstarke Gespensterpartys und sorgt so für Unfrieden im Kasperhaus. Kasper und der unerwünschte Hausgeist weiterlesen

„Kasper und der verhexte Besen“

Der „Jeck mit der Zipfelmütze“ will sich vor den Haushaltspflichten drücken und wird dadurch in ein Abenteuer verwickelt – Vorstellung am Sonntag, 30. März, im Kommern

Weil Kasper nicht im Haushalt hilft, hängt der Haussegen schief: In der Aufführung „Kasper und der verhexte Besen“ am Sonntag, 30. März, drückt Gretel ihrem Mann einen Besen in die Hand. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Weil Kasper nicht im Haushalt hilft, hängt der Haussegen schief: In der Aufführung „Kasper und der verhexte Besen“ am Sonntag, 30. März, drückt Gretel ihrem Mann einen Besen in die Hand. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epan

Mechernich-Kommern – Die dreckigen Socken auf dem Kopfkissen, die gebrauchten Unterhosen auf dem Fernseher – Gretel reicht es mit ihrem Kasper. Der Haussegen hängt gewaltig schief, wie das Figurentheater „spielbar“ am Sonntag, 30. März, ab 15.30 Uhr in dem Stück „Kasper und der verhexte Besen“ zeigt. „Kasper und der verhexte Besen“ weiterlesen

„Kasper und der verhexte Besen“

Der „Jeck mit der Zipfelmütze“ will sich vor den Haushaltspflichten drücken und wird dadurch in ein Abenteuer verwickelt – Vorstellung am Sonntag, 10. März, im Kommern

Weil Kasper nicht im Haushalt hilft, hängt der Haussegen schief: In der Aufführung „Kasper und der verhexte Besen“ am Sonntag, 10. März, in Kommern drückt Gretel ihrem Mann einen Besen in die Hand. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Weil Kasper nicht im Haushalt hilft, hängt der Haussegen schief: In der Aufführung „Kasper und der verhexte Besen“ am Sonntag, 10. März, in Kommern drückt Gretel ihrem Mann einen Besen in die Hand. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Die dreckigen Socken auf dem Kopfkissen, die gebrauchten Unterhosen auf dem Fernseher – Gretel reicht es mit ihrem Kasper. Der Haussegen hängt gewaltig schief, wie das Figurentheater „spielbar“ am Sonntag, 10. März, ab 15.30 Uhr in dem Stück „Kasper und der verhexte Besen“ zeigt. „Kasper und der verhexte Besen“ weiterlesen