Flugakrobaten in Vogelsang

Auch Das Graue Langohr ist in Vogelsang zu Hause. Bild: Holger Körber
Auch Das Graue Langohr ist in Vogelsang zu Hause. Bild: Holger Körber

Schleiden-Vogelsang – Fledermäuse sind faszinierende und sagenumwobene Lebewesen. Es sind die einzigen Säugetiere, die fliegen können. Sie navigieren per Ultraschall, und es gibt sie schon seit 50 Millionen Jahren. Im Nationalpark Eifel rund um Vogelsang kommen 18 Fledermausarten vor.

Am 19. Juli und am 23. August bieten wir Fledermausführungen an, die einen Einblick in das geheime nächtliche Leben der Flugakrobaten geben. Die Referentin Dr. Henrike Körber sorgt dafür, dass die halsbrecherische Flugakrobatik erlebbar wird und weiß Spannendes aus dem Leben der Überlebensspezialisten zu berichten. Mit Spezialmikrofonen kann die „Sprache“ der Fledermäuse gehört werden.

Die Exkursion dauert zirka 2 bis 2,5 Stunden. Für Erwachsene belaufen sich die Kosten auf fünf Euro, für Kinder bis 16 Jahre drei Euro und Familien zwölf Euro. Treffpunkt ist am Eingang des Kulturkinos. Eine verbindliche Anmeldung ist unter (0)2444 91579-0 oder E-Mail info@vogelsang-ip.de erforderlich.

Termine und Uhrzeiten:
19.07.2014, 20.15 Uhr
23.08 2014, 19.15 Uhr

Preis:
Erwachsene: 5 EUR, Kinder bis 16 Jahre 3 EUR, Familien 12 EUR
Parken frei
Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sowie eine Taschenlampe werden empfohlen. (epa)

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Tierfilmer Andreas Kieling zeichnet 22 neue Junior Ranger aus

Kommentar verfassen