Auf den Spuren der Geschichte der Eifel

Führungen zum Thema „Matronenverehrung“ und „Kakushöhle“ sollen Einblicke in die Geschichte der Eifel geben

Dr. Anne Katharina Zschocke lädt zu den Veranstaltungen ein Bild: Alexandra Kaumanns/Droemer
Dr. Anne Katharina Zschocke lädt zu den Führungen ein. Bild: Alexandra Kaumanns/Droemer

Nettersheim/ Mechernich-Eiserfey – Das Naturzentrum Nettersheim plant am Sonntag, 3. Mai, eine Wanderung zum Matronentempel in Görresburg rund um die Kultur- und Naturgeschichte der Matronenverehrung mit Besuch der archäologischen Sammlung des Naturzentrums Nettersheim. Die Führung von Dr. Anne Katharina Zschocke beginnt um 14 Uhr und dauert drei Stunden.
An Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 14. Mai findet um 15 Uhr eine öffentliche Führung zu Entstehung, Geschichte und Sagenwelt der Kakushöhle statt. Diese dauert circa ein ein-viertel Stunden.

Die Matronenwanderung beginnt mit einer Einführung in die Hintergründe der Matronenverehrung in keltischer und römischer Zeit mit der archäologischen Ausstellung im Naturzentrum Nettersheim. Auf dem Weg soll der geschichtliche Werdegang der dreifachen Göttin bis ins heutige Christentum betrachtet werden. Das Ziel ist der rekonstruierte Matronentempel in Görresburg.

Die Kosten betragen pro Person 12 Euro, Anmeldung beim Naturzentrum Nettersheim unter 0 24 86/12 46 oder naturzentrum@nettersheim.de.

Die Kakushöhle bei Dreimühlen ist die Fundstätte der ältesten menschlichen Siedlungsspuren der Nordeifel und das älteste Naturschutzgebiet der Region. Heute wird sie immer noch von Fledermäusen als Unterschlupf genutzt. Die Führung soll Informationen über die Entstehung, Geschichte und Sagenwelt der Höhle geben.

Der Preis beträgt 3,50 Euro pro Person, Treffpunkt ist um 15 Uhr am Café zur Kakushöhle.

lp/Eifeler Presse Agentur/epa

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Neues Kühlfahrzeug hilft Bedürftigen

Kommentar verfassen