„BüLaRose“-Band spielte auf Benefizkonzert 800 Euro ein

Gastauftritte von Hans-Josef Engels und Hans Paffrath – Insgesamt bereits fast 10.000 Euro für den guten Zweck gespendet

 Das 9. Benefizkonzert der BüLaRose-Band mit (v.l.) Günter Rosenke, Werner Krebs und Dieter Nitsche war sowohl stimmungsmäßig wie finanziell ein Gewinn. Insgesamt 800 Euro wurden für den guten Zweck gespendet. Foto: W. Andres

Das 9. Benefizkonzert der BüLaRose-Band mit (v.l.) Günter Rosenke, Werner Krebs und Dieter Nitsche war sowohl stimmungsmäßig wie finanziell ein Gewinn. Insgesamt 800 Euro wurden für den guten Zweck gespendet. Foto: W. Andres

Weilerswist – Die Besucher genossen die stimmungsvolle Reise durch die jüngere Musikgeschichte mit Liedern, die alle kannten und die so manche Erinnerung weckten. „Erinnerungen sind Wärmeflaschen fürs Herz”, sagte Günter Rosenke, hauptberuflich Landrat des Kreises Euskirchen. „Und wer erinnert sich nicht gerne an den ersten Kuss oder den ersten Tanz.”

Den Gästen gefiel es, sie sangen mit, sie schunkelten, sie tanzten auf kleinster Fläche. Und sie zeigten sich sehr spendabel: 800 Euro kamen bei der Hutsammlung durch Jürgen Jäger zusammen – nicht für die Musiker, die seit eh und je aus „Spaß an der Freud” auftreten. Der Erlös wurde noch am Abend je zur Hälfte an das Weilerswister Jugendrotkreuz und die örtliche Tafel übergeben. Damit hat die Band mit ihren bisher neun Benefizkonzerten annähernd 10.000 Euro für den guten Zweck eingespielt.

Die „Bürgerlandrat-Rosenke-Band”, so der offizielle Name, ist am Freitag in neuer Besetzung aufgetreten. Dieter Nitsche war erstmals mit von der Partie, und das ehemalige Mitglied der Bundeswehr Big-Band begeisterte besonders als Solo-Gitarrist und Sänger von Elvis-Songs. Günter Rosenke als leidenschaftlicher Gitarrist und Sänger sowie Werner Krebs als Keyboarder, Stimmungskanone und Publikumsanimateur waren ebenfalls in Topform. Dass das Trio nach nur zwei Proben so gut harmonierte, sagt alles.

Und dann gab es da noch zwei „special guests”: Hans-Josef Engels, der als Gründungsmitglied letztes Jahr sein Abschiedskonzert gegeben hatte, griff ebenfalls zur Gitarre und beschenkte das Publikum mit seiner Spezialität, den „süßen Schnulzen” als Evergreens. Und Hans Paffrath, der ehemalige Präsident der KG Blau-Gold, ließ es sich nicht nehmen, die Besucher mit Karnevalsklassikern zum Mitsingen und Mitschunkeln zu bringen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
BüLaRose-Band spielt Oldies und Karnevalshits

Ein Konzept, das ankam, und das auch alle Altersgruppen ansprach: Von den Jugendlichen des DRK bis zum 87-jährigen Winfried Lagier, der Stammgast bei allen BüLaRose-Konzerten ist. „Ein rundum gelungenes Konzert”, freute sich Werner Krebs, nachdem weit nach Mitternacht die letzte Zugabe verklungen war. Und auch Günter Rosenke war zufrieden: „Es war wieder ein sehr schöner und stimmungsvoller Abend. Wir freuen uns jetzt schon auf das Jubiläum – auf das 10. Konzert im nächsten Jahr!” (eB)

Kommentar verfassen