Schlagwort-Archive: Tafel

Neues Kühlfahrzeug hilft Bedürftigen

Dank Sponsoren wie Kreissparkasse Euskirchen, Lions Club, Evangelischer Kirche und Mechernich-Stiftung verfügt die Tafel Mechernich jetzt über einen Transporter, durch den weitere kühlpflichtige Lebensmittel akquiriert werden können

Mit tatkräftiger Unterstützung haben Pfarrer Dr. Michael Stöhr (v.l.), Evangelische Kirchengemeinde Roggendorf, Alexandra Dreiseidler, Präsidentin Lions Club Nordeifel Euskirchen, Wolfgang Weilerswist, Vorsitzender Tafel Mechernich, Hartmut Cremer, Vorstandsmitglied Kreissparkasse Euskirchen, sowie Ralf Claßen und Maria Jentgen von der Mechernich Stiftung für ein Kühlfahrzeug der Tafel gesorgt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit tatkräftiger Unterstützung haben Pfarrer Dr. Michael Stöhr (v.l.), Evangelische Kirchengemeinde Roggendorf, Alexandra Dreiseidler, Präsidentin Lions Club Nordeifel Euskirchen, Wolfgang Weilerswist, Vorsitzender Tafel Mechernich, Hartmut Cremer, Vorstandsmitglied Kreissparkasse Euskirchen, sowie Ralf Claßen und Maria Jentgen von der Mechernich Stiftung für ein Kühlfahrzeug der Tafel gesorgt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – „2004 haben wir die Tafel Mechernich gegründet, damals kamen 30 bis 50 Gäste – zu Hoch-Zeiten im vergangenen Jahr waren es 300!“, berichtete Wolfgang Weilerswist, Vorsitzender der Tafel Mechernich, am vergangenen Samstag an der Tafel-Ausgabestelle in der Emil-Kreuser-Straße in Mechernich. Die Tafeln in Deutschland versorgen Bedürftige mit Lebensmitteln, alles wird über Ehrenamt und Spenden organisiert. Neues Kühlfahrzeug hilft Bedürftigen weiterlesen

Neues Kühlfahrzeug für Tafel Weilerswist

Obst, Gemüse und andere Kühlgüter können fortan sachgemäß transportiert und im Kühlcontainer auch gelagert werden – Kreissparkasse Euskirchen fördert mit 5000 Euro – Zahl der Bedürftigen stark gestiegen

Marcus Clemens (v.l.) und Herbert Retterath von der RKG übergaben an Tafel-Mitarbeiterin Bärbel Döbler das Kühlfahrzeug, welches von der KSK-Bürgerstiftung, vertreten durch Rita Witt, Direktorin KSK-Vorstandsstab, und KSK-Vorstandsmitglied Hartmut Cremer, mit 5000 Euro gefördert wurde. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Marcus Clemens (v.l.) und Herbert Retterath von der RKG übergaben an Tafel-Mitarbeiterin Bärbel Döbler das Kühlfahrzeug, welches von der KSK-Bürgerstiftung, vertreten durch Rita Witt, Direktorin KSK-Vorstandsstab, und KSK-Vorstandsmitglied Hartmut Cremer, mit 5000 Euro gefördert wurde. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Weilerswist/Euskirchen – Sie unterstützen Bedürftige vor Ort mit Lebensmitteln, die so genannten „Tafeln“. Die ehrenamtlichen Helfer der Vereine, die bundesweit organisiert und vernetzt sind, klappern dabei Lebensmittelhändler, Bäcker, Lebensmittelbanken wie die in Aachen, aber auch Hersteller von Nahrungsmitteln ab, um die Nahrung dahin zu bringen, wo sie dringend benötigt wird. Bärbel Döbler, Kassiererin bei der Tafel Weilerswist: „Es werden immer mehr Bedürftige, mittlerweile versorgen wir 200 Familien.“ Neues Kühlfahrzeug für Tafel Weilerswist weiterlesen

Nordeifelwerkstatt in Zingsheim hilft Tafel in Kall

„Weihnachtspakte-Aktion“ und „Weihnachten im Schuhkarton“ unterstützt

Helfer der Nordeifel-Werkstätten im tatkräftigen Einsatz. Foto: NEW
Helfer der Nordeifel-Werkstätten im tatkräftigen Einsatz. Foto: NEW

Zingsheim/Kall – In den Nordeifel-Werkstätten (NEW) werden Menschen mit Behinderung auf verschiedenste Weise unterstützt. Jetzt hat die Belegschaft des NEW-Standortes Zingsheim selbst für tatkräftige Unterstützung gesorgt: Für die Tafel in Kall wurden im Rahmen der „Weihnachtspakte-Aktion“ Lebensmittel für Bedürftige gesammelt, aus denen sich Einzelpersonen sowie Familien ein leckeres Weihnachtsessen zubereiten können. Für „Weihnachten im Schuhkarton“ packten die NEW-Angehörigen Spielzeug, Süßigkeiten, Kuscheltiere, Zahnbürsten, Zahnpasta, Malbücher, Stifte, Mützen, Schals und Handschuhe als Geschenke in die Kartons. Nordeifelwerkstatt in Zingsheim hilft Tafel in Kall weiterlesen

Hilferuf der „Tafeln“

Landesvorsitzender Wolfgang Weilerswist ruft zu Spenden auf – Allein in NRW besuchen derzeit 40.000 Flüchtlinge die Tafeln

Der Landesvorsitzende der "Tafeln", Wolfgang Weilerswist (links), ruft die Bevölkerung zu großzügigen Spenden auf. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Landesvorsitzende der „Tafeln“, Wolfgang Weilerswist (links), ruft die Bevölkerung zu großzügigen Spenden auf. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Bei den Tafeln packen 60.000 Ehrenamtliche mehrmals wöchentlich mit an. „Ob bei der Warenausgabe, als Fahrer oder immer häufiger als Übersetzer, die Einsatzmöglichkeiten für Tafel-Ehrenamtliche sind sehr vielfältig. Durch die immer größer werdende Zahl von Flüchtlingen bei den Tafeln sind wir dringend auf weitere Helfer angewiesen“ sagte der Landesvorsitzende der „Tafeln“, Wolfgang Weilerswist, anlässlich einer Klausurtagung in Essen. Hilferuf der „Tafeln“ weiterlesen

Mitarbeiter arbeiteten für unverschuldet in Not Geratene

Wolfgang Weilerswist, stellvertretender Vorsitzender der „Tafeln“ in NRW, nahm erste Spende einer Firma für den Landesverband entgegen – „seneos“ gab insgesamt 4500 Euro für gute Zwecke

Holger Berger (r.), Geschäftsführer der IT-Firma „seneos“, übergab zusammen mit Geschäftsführerkollegen sowie Mitarbeitern einen Scheck über 3500 Euro an Wolfgang Weilerswist (2.v.r.) für die „Tafeln“ in NRW. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Holger Berger (r.), Geschäftsführer der IT-Firma „seneos“, übergab zusammen mit Geschäftsführerkollegen sowie Mitarbeitern einen Scheck über 3500 Euro an Wolfgang Weilerswist (2.v.r.) für die „Tafeln“ in NRW. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Köln/Mechernich – „Das ist die erste Spende einer Firma an den Landesverband der »Tafeln«, bisher haben wir nur »staatlich verordnete« Spenden bekommen, die aus Geldstrafen von Prozessen resultieren“, berichtete Wolfgang Weilerswist, stellvertretender Landesvorsitzender der „Tafel“ in Nordrhein-Westfalen, am Freitagmorgen. In der Mechernicher „Tafel“, deren Vorsitzender er ist, nahm er einen Scheck über 3500 Euro entgegen, der auch aus anderen Gründen etwas Besonderes ist. Mitarbeiter arbeiteten für unverschuldet in Not Geratene weiterlesen