Christoph Leisten liest im Kunstforum Eifel

Der Lyriker wird von Roman Kutsch am Piano begleitet

Christoph Leisten gilt als einer der renommiertesten zeitgenössischen Lyriker. Foto: Veranstalter
Christoph Leisten gilt als einer der renommiertesten zeitgenössischen Lyriker. Foto: Veranstalter

Schleiden-Gemünd – Eine etwa 60-minütige Lesung mit Christoph Leisten veranstaltet das KunstForumEifel, Dreiborner Str. 22, in Schleiden-Gemünd am Sonntag, 8. April, um 11 Uhr. Dabei will der Lyriker aus seinen Büchern „in diesem licht“, „der mond vergebens“ und „bis zur schwerelosigkeit“ sowie auch jüngst entstandene Gedichte lesen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Im bürgerlichen Beruf unterrichtet Leisten „mit großer Leidenschaft“ wie er selbst sagt, seit vielen Jahren Deutsch, Philosophie und Kreatives Schreiben am Clara-Fey-Gymnasium in Schleiden. Der 1960 Geborene debütierte 2001 mit dem Gedichtband „entfernte nähe“. Seit 2003 erscheinen drei weitere Gedichtbände und zwei Prosabände. 2008 wurden seine Gedichte in den „Großen Conrady“ aufgenommen, die wichtigste Sammlung deutschsprachiger Gedichte. Es folgen Einladungen zu internationalen Literaturfestivals, u.a. in Köln, Berlin, Heidelberg und München, sowie Übersetzungen seiner literarischen Arbeiten ins Französische, Italienische, Tschechische und Arabische.

Weitere Informationen im Internet: www.kunstforumeifel-gemuend.de

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Music School Tour“: Sechs Bands in Vogelsang

Kommentar verfassen