Im Kreis Euskirchen wurden 2229 Sportabzeichen in 2017 abgelegt

KreisSportBund führt positive Entwicklung vor allem auf Unterstützung von Barmer und Kreissparkasse Euskirchen zurück

Landrat Günter Rosenke (links) und KSK-Vorstandsbeauftragter Helmut Habscheid (rechts mit roter Krawatte) beglückwünschten zahlreiche Sportlerinnen und Sportler aus dem Kreis Euskirchen, die in 2017 das Sportabzeichen abgelegt hatten. Bild: Wolfgang Andres/Kreis Euskirchen
Landrat Günter Rosenke (links) und KSK-Vorstandsbeauftragter Helmut Habscheid (rechts mit roter Krawatte) beglückwünschten zahlreiche Sportlerinnen und Sportler aus dem Kreis Euskirchen, die in 2017 das Sportabzeichen abgelegt hatten. Bild: Wolfgang Andres/Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Das Sportabzeichen ist nach wie vor eine der beliebtesten Breitensportaktivitäten im Kreis Euskirchen. Im Jahr 2017 wurden insgesamt 2.229 Sportabzeichen verliehen und Wiederholungen bestätigt. Dabei wurde das Jugendsportabzeichen 1.813 und das Erwachsenensportabzeichen 416 Mal abgelegt. In den Städten und Gemeinden des Kreises Euskirchen wird die Möglichkeit geboten, zentral das Sportabzeichen zu erwerben. Darüber hinaus haben viele Vereine das Sportabzeichen als festen Bestandteil in ihr Sportangebot aufgenommen.

„In den Schulen gibt es zahlreiche Lehrkräfte, die unsere Sportabzeichenaktion unterstützen. Die positive Entwicklung ist nicht zuletzt auch ein Verdienst der Barmer und der Kreissparkasse Euskirchen, die es dem KreisSportBund Euskirchen ermöglicht, seit vielen Jahren die Jugendsportabzeichen kostenlos zu verleihen“, heißt es in einer Pressemitteilung des KreisSportBunds.

Zur Intensivierung der Sportabzeichenaktion schreibt der KreisSportBund Euskirchen jährlich Wettbewerbe für Familien, Vereine, Schulen sowie Stadt- und Gemeindesportverbände / Sportabzeichenstützpunkte aus. Auch in diesem Jahr wurden wieder Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnet, die durch vielfache Wiederholungen ein Sportabzeichen in Gold mit  Zahl erhalten haben. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Saal Hilgers“ in Dreiborn startet in eine neue Ära

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.