Zweiter Bauabschnitt am JSG Schleiden gestartet

Derzeit wird der gläserne Verbindungsgang zwischen zwei Gebäudeteilen zurückgebaut

Für viele Schüler und Lehrer stellt der gläserne Verbindungsgang eine bleibende Erinnerung dar. Bild: Kerstin Wielspütz / Stadt Schleiden
Für viele Schüler und Lehrer stellt der gläserne Verbindungsgang eine bleibende Erinnerung dar. Bild: Kerstin Wielspütz / Stadt Schleiden

Schleiden – Nachdem vor den Osterferien die Baustelleneinrichtung fertiggestellt wurde, wird seit dem 29. März der Verbindungsgang zwischen den Gebäudeteilen B und C am Städtischen Johannes-Sturmius-Gymnasium Schleiden abgerissen. Bis zum Ende der Woche soll dieser vollständig zurückgebaut sein.

Anschließend wird am Eckbereich zwischen dem Gebäudeteil A an der Blumenthaler Straße und der ehemaligen Aula eine Wandscheibe sowie das vorhandene Treppenhaus abgebrochen. Dort entsteht später der neue Eingang zur Stadtbibliothek und Bürgerhalle. Durch den Einbau eines Aufzuges sind auch diese beiden Bereiche künftig barrierefrei zugänglich.

Für viele Schüler und Lehrkräfte, vor allem aber für viele Ehemalige stelle der Verbindungsgang eine bleibende Erinnerung dar, heißt es aus dem Rathaus. Und: „Zum einen musste er häufig mehrmals am Schultag durchquert werden und zum anderen bot der Glasgang einen Überblick über den Schulhof, das Bahngelände, zur Mensa und auf fast alle Gebäudeteile; eine kleine Abwechslung zum Schulalltag.“

„Das neue multifunktionale Gebäude mit einer Freiraumklasse samt Terrasse, welches an dieser Stelle errichtet wird, wird noch einen viel besseren Überblick bieten“, verspricht der Erste Beigeordnete Marcel Wolter.

Nach den Abbrucharbeiten soll es nahtlos mit den Rohbauarbeiten für die neue Bürgerhalle und die Stadtbibliothek weitergehen. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Außer-Haus-Verkauf am Nationalpark-Tor in Gemünd

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − 13 =