Brasilianische Lebensfreude gegen Corona-Blues: „Rodizio“ öffnet wieder

Das Kommerner Restaurant verbindet das Land des Sambas mit den Welten aus 1001 Nacht – Speisen vom brasilianischen Fleischspieß bis zu vegetarischen und veganen Gerichten kombiniert mit Live-Musik und Tanz

Im großzügig geschnittenen Restaurant „Rodizio“ in direkter Nähe zum Kommerner Mühlensee sind die Abstandsregeln gut einzuhalten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Im großzügig geschnittenen Restaurant „Rodizio“ in direkter Nähe zum Kommerner Mühlensee sind die Abstandsregeln gut einzuhalten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Der Kommerner Gourmet- und Tanztempel brasilianischer Lebensfreude öffnet wieder: Beginnend mit einem Live-Auftritt von „SchoHnzeit“ bietet das Restaurant „Rodizio“ ab Freitag, 25. Juni, wieder eine Mischung aus Speisen vom namensgebenden brasilianischen Spieß-Grill, Gerichten aus dem Land von 1001 Nacht sowie internationaler Küche von vegan bis gutbürgerlich. Das Restaurant öffnet um 17 Uhr seine Türen, Live-Musik mit Sue und Rainer Behr von „SchoHnzeit“ soll es ab 20.30 Uhr mit anschließendem Karaoke-Abend geben.

In der nachfolgenden Zeit ist in dem rund 1000 Quadratmeter großem Gastraum mit integrierter Tanzfläche jeden Freitag und Samstag brasilianischen Samba-Tanz mit Live-Musik angekündigt, denn neben Gerichten aus aller Welt stehen Tanzworkshops, Vorführungen und weitere kulturelle Events auf der „Karte“ von Inhaber Morteza Bayat. Denn der ehemalige National-Wasserballspieler und Sportwissenschaftler hat den Lockdown genutzt, um eine Kleinkunstbühne zu bauen, eine Live-Stream-Übertragung eines Folk-Konzerts zu ermöglichen und weiter am Konzept seines Hauses zu feilen: „Ich möchte Menschen bei uns mehr als gutes Essen bieten – sie sollen für ein paar Stunden Urlaub aus dem Alltag machen können und mit südamerikanischem Lebensgefühl ein wenig auftanken.“ Dazu hat Bayat zur Wiedereröffnung ein besonderes Programm auf die Beine gestellt: „Die Gäste werden von unseren Samba-Tänzerinnen unterhalten, genießen dabei einen leckeren Cocktail mit oder ohne Alkohol und können so die vergangenen Monate ein wenig vergessen.“

Das Duo „SchoHnzeit“ ist unter anderem durch die NRW-Vorauswahl für den „Eurovision Song Contest“ bekannt geworden. Sue und Rainer Behr bieten unplugged Pop-Rock-Cover der 1960er Jahre bis zur Jahrtausendwende sowie eigene Songs. Die beiden Musiker standen schon mit bekannten Größen auf der Bühne, wie etwa Brings, In Extremo, Barclay James Harvest, Accept oder Karl Palmer.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
LVR-Freilichtmuseum Kommern musste wieder schließen

Aufgrund der noch herrschenden Einschränkungen ist das „Rodizio“ bis auf weiteres nur freitags und samstags von 17 Uhr bis 23 Uhr und sonntags von 17 Uhr bis 22 Uhr geöffnet. Es wird um Tischreservierung unter Telefon 0 24 43- 3 17 86 10 oder per E-Mail mail@rodizio-grill.de gebeten. Weitere Informationen im Internet: www.rodizio-grill.de

 

Eifeler Presse Agentur/epa

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × two =