Schlagwort-Archive: Kommern

Spatenstich zur Barrierereduzierung

Im LVR-Freilichtmuseum Kommern beginnt eine der größten Umbaumaßnahmen seiner Geschichte

Museumsleiter Dr. Josef Mangold (v.l.), die stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland Karin Schmitt-Promny, Mechernichs Bürgermeister Hans-Peter Schick, die 2. Stellvertretende Landrätin des Kreises Euskirchen Dr. Sabine Dirhold, die LVR-Dezernentin für Kultur und Landschaftlichen Kulturpflege Milena Karabaic und der LVR-Dezernent für Bau und Umwelt Detlef Althoff führten den Spatenstich aus. Foto: Raphael Thörmer/LVR)
Museumsleiter Dr. Josef Mangold (v.l.), die stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland Karin Schmitt-Promny, Mechernichs Bürgermeister Hans-Peter Schick, die 2. Stellvertretende Landrätin des Kreises Euskirchen Dr. Sabine Dirhold, die LVR-Dezernentin für Kultur und Landschaftlichen Kulturpflege Milena Karabaic und der LVR-Dezernent für Bau und Umwelt Detlef Althoff führten den Spatenstich aus. Foto: Raphael Thörmer/LVR)

Mechernich-Kommern -Mit einem Spatenstich auf der Wiese am Tanzsaal aus Pingsdorf starteten die stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland, Karin Schmitt-Promny, gemeinsam mit weiteren Repräsentierenden des Landschaftsverbandes Rheinland, des Kreises Euskirchen und der Stadt Mechernich am vergangenen Donnerstag das seit Jahrzehnten wohl aufwändigste Projekt des Landschaftsverbandes Rheinland im LVR-Freilichtmuseum Kommern:  „Barrierereduzierung im LVR-Freilichtmuseum Kommern“. Spatenstich zur Barrierereduzierung weiterlesen

Alles über den “Schmalzprinz” und den “Geflammten Kardinal”

Ausstellung über Äpfel „Kultur mit Stiel“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern eröffnet 

Ausstellungskuratorin Sabine Thomas-Ziegler lüftet den Deckel einer Kiste mit alten Kultursorten. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR
Ausstellungskuratorin Sabine Thomas-Ziegler lüftet den Deckel einer Kiste mit alten Kultursorten. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Ein „Volles Haus“ erlebte das LVR-Freilichtmuseum Kommern, als am vergangenen Sonntag die stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland, Getrud Servos, die neue Ausstellung „Der Apfel – Kultur mit Stiel“ eröffnete. Auch nach dem kleinen Festakt erkundeten ausgesprochen viele Museumsgäste die Ausstellung rund um das liebste Obst der Deutschen. Unter den Klappen großer roter „Apfelkisten“ entdeckten sie den „Schmalzprinz“ und den „Geflammten Kardinal“. Sie gehören zu den vielen Kultursorten, die im Lauf der Jahrhunderte aus dem Apfel gezogen worden sind. Alles über den “Schmalzprinz” und den “Geflammten Kardinal” weiterlesen

Kochseminar und Grünholzschnitzen

LVR-Freilichtmuseum Kommern bietet Frühjahrskochen in der Museumsküche für Erwachsene sowie Schnitzkurs für Kinder und Jugendliche an

Wie man grobe Schnitzer beim Schnitzen vermeidet, kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern lernen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wie man grobe Schnitzer beim Schnitzen vermeidet, kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern lernen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Zu einem Kochseminar in die Museumsküche des LVR-Freilichtmuseums Kommern lädt dessen Förderverein ein, und zwar am Samstag, 27.Mai, von 11 bis 15.30 Uhr. Die Teilnehmer können dabei unter fachkundiger Anleitung Gerichte aus Frühjahrskräutern, Salaten und Gemüsen zubereiten, die in den Museumsgärten angebaut werden. Gekocht wird nach alten Rezepten und historischen Überlieferungen im Herdraum eines alten Bauernhauses. Darüber hinaus werden Kräuteröle und Essige für die Vorratshaltung hergestellt. Kochseminar und Grünholzschnitzen weiterlesen

„Brotbaum der Eifel“ als „Baum des Jahres 2017“

Team des LVR-Freilichtmuseums Kommern pflanzt Fichte

Landwirtschaftsmeister Karl-Heinz Hucklenbroich (v.l.) vom Freilichtmuseum, Leiter des WaldPädagogikZentrums Eifel (WPZ) Ingo Esser, Referatsleiter der LWL-Umweltabteilung Reinhard Klotz, Museumslandwirtin Antonia Zimmermann, Leiter des Forstamts Hocheifel-Zülpicher Börde Christoph Böltz, Museumsleiter Dr. Josef Mangold und FÖJlerin Daniela Schulz (v.l.) pflanzen die Fichte.   Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR
Landwirtschaftsmeister Karl-Heinz Hucklenbroich (v.l.) vom Freilichtmuseum, Leiter des WaldPädagogikZentrums Eifel (WPZ) Ingo Esser, Referatsleiter der LWL-Umweltabteilung Reinhard Klotz, Museumslandwirtin Antonia Zimmermann, Leiter des Forstamts Hocheifel-Zülpicher Börde Christoph Böltz, Museumsleiter Dr. Josef Mangold und FÖJlerin Daniela Schulz (v.l.) pflanzen die Fichte. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – „Jedes Jahr würdigt das LVR-Freilichtmuseum Kommern den jeweiligen Baum des Jahres mit einer Pflanzung“, so Museumsleiter Dr. Josef Mangold. Am vergangenen Freitag hat das Museumsteam auf dem Besucherparkplatz des LVR-Freilichtmuseums Kommern deshalb eine Fichte – der Baum des Jahres 2017 – gepflanzt. Mangold verwies auf die vielen anderen Bäume, die bereits in der Reihe stehen. Museumsförster Ingo Esser fügte hinzu: „Die Fichte ist der Brotbaum der Eifel.“ Der Leiter des WaldPädagogikZentrums Eifel (WPZ) hob zudem die historische Nutzung des Holzes für den Haus- und Gartenbau hervor. Dennoch seien Fichten derzeit vom Aussterben bedroht. „Brotbaum der Eifel“ als „Baum des Jahres 2017“ weiterlesen

Kultur mit „Stiel“

Neue Sonderausstellung rund um den Apfel im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Mehr als 26 Kilogramm Äpfel verspeist hierzulande jeder Bürger im Schnitt – das LVR-Freilichtmuseum Kommern widmet dem „Nationalobst“ jetzt eine Ausstellung. Foto: Ute Herborg/LVR
Mehr als 26 Kilogramm Äpfel verspeist hierzulande jeder Bürger im Schnitt – das LVR-Freilichtmuseum Kommern widmet dem „Nationalobst“ jetzt eine Ausstellung. Foto: Ute Herborg/LVR

Mechernich-Kommern – Von den weltweit 20.000 Apfelsorten werden allein in Deutschland 1.500 Sorten angebaut. Grund genug für das LVR-Freilichtmuseum Kommern, eine Sonderausstellung auf die Beine zu stellen rund um der Deutschen Lieblingsfrucht, von der jeder Deutsche im Schnitt mehr als 26 Kilogramm jährlich verspeist. Kultur mit „Stiel“ weiterlesen

Auf historischen Lindenholz-Pferdchen in Erinnerungen schwelgen

Ab Karsamstag präsentiert das LVR-Freilichtmuseum Kommern wieder seinen „Jahrmarkt anno dazumal“

Das Karussell wurde 1925 im thüringischen Neustadt an der Orla gebaut. Foto: LVR-FMK
Das Karussell wurde 1925 im thüringischen Neustadt an der Orla gebaut. Foto: LVR-FMK

Mechernich-Kommern – Umgeben von mehreren hundert Jahre alten Fachwerkhäusern und begleitet von einem Wurfbüdchen, einem Guckkasten-Panoptikum, einer Obstkelterei, einem Waffelstand und allerlei historischen Geschicklichkeitsspielen für Kinder und Erwachsene werden ab Karsamstag, 15. April, im LVR-Freilichtmuseum Kommern Pferdchen aus Lindenholz ihre Bahn ziehen. Sie bilden die „Besatzung“ des Hängekarussells, das  Heinz-Jürgen Eckel aus dem nordhessischen Homburg/Efze von seinem Großvater Georg geerbt hat. Auf historischen Lindenholz-Pferdchen in Erinnerungen schwelgen weiterlesen

Historische Waldarbeiten miterleben

Großveranstaltung „Verrücktes Holz!“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern – Offene Rheinische Holzhauermeisterschaft 

Holzrückepferde im Einsatz kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern erleben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Holzrückepferde im Einsatz kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern erleben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Am Samstag, 25. März, von 11 bis 17 Uhr sowie am Sonntag, 26. März, von 10 bis 16 Uhr zeigt das LVR-Freilichtmuseum Kommern eine Vielfalt früherer und heutiger Techniken der Waldbewirtschaftung und Holzverarbeitung. Im Mittelpunkt der Traditionsveranstaltung „Verrücktes Holz“ stehen Waldarbeiten, bei denen zahlreiche Rückepferde und alte Schlepper zum Einsatz kommen. Aber auch die Holzverarbeitung wird gezeigt. So werden auf einem mobilen Sägegatter und in der historischen Sägemühle des Freilichtmuseums Dielen gesägt, während ein Stellmacher Arbeitstechniken eines längst ausgestorbenen Handwerks vorführt. Historische Waldarbeiten miterleben weiterlesen

Auf der Jagd nach dem Geschenkedieb

Figurentheater „spielbar“ zeigt die Inszenierung „Kasper und der gestohlene Geburtstag“ in Kommern

Kasper erlebt wieder ein spannendes Abenteuer in „Kasper und der gestohlene Geburtstag“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Kasper erlebt wieder ein spannendes Abenteuer in „Kasper und der gestohlene Geburtstag“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – „Kasper und der gestohlene Geburtstag“ lautet der Titel der Figurentheaterinszenierung, die am Sonntag, 26. März, um 15.30 Uhr in der Aula der Grundschule Kommern aufgeführt wird. Das Holzheimer Figurentheater „spielbar“ hat das Stück für Kinder und Junggebliebene ab drei Jahre mit viel hintergründigem Humor und vor allem ohne Prügelszenen umgesetzt. Auf der Jagd nach dem Geschenkedieb weiterlesen

Hufpflege im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Arbeitstiere werden auf die Saison vorbereitet

Dieter Knoll, der Museumsschmied, lässt sich bei der Arbeit gerne über über die Schulter schauen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Dieter Knoll, der Museumsschmied, lässt sich bei der Arbeit gerne über über die Schulter schauen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Pediküre für das Museumsvieh hat sich Museumsschmied Dieter Knoll für Mittwoch, 8. März, im LVR-Freilichtmuseum Kommern vorgenommen: An diesem Tag  wird der Museumsschmied die Hufe der museumseigenen Arbeitstiere auf die anstehende Saison vorbereiten. Hufpflege im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

Kolchoz und Bauernhof im Bild

LVR-Freilichtmuseum Kommern zeigt Fotografien von Martin Rosswog

In einem Bauernhaus in Nasingen/Eifel, 2004. Foto: Martin Rosswog/LVR
In einem Bauernhaus in Nasingen/Eifel, 2004. Foto: Martin Rosswog/LVR

Mechernich- Kommern – Ländliches Leben und Arbeiten in ganz Europa ist zentrales Thema im Werk des Fotografen Martin Rosswog. Am Sonntag, 19. März, um 11 Uhr will das Team des LVR-Freilichtmuseums Kommern mit „Kolchoz und Bauernhof“ eine Ausstellung  fotografischer Serien eröffnen, in denen Rosswog nun auch landwirtschaftliche Produktionsformen in Ost und West dokumentiert hat. Kolchoz und Bauernhof im Bild weiterlesen

Mit Wasser was erleben

Freiland-Exkursion für Kinder im LVR-Freilichtmuseum Kommern 

Kinder können im LVR-Freilichtmuseum Gewässerleben erkunden, wie etwa hier am Teich in der Baugruppe Bergisches Land. Foto: LVR-FMK
Kinder können im LVR-Freilichtmuseum Gewässerleben erkunden, wie etwa hier am Teich in der Baugruppe Bergisches Land. Foto: LVR-FMK

Mechernich-Kommern – Ein besonderes Kinderprogramm bietet der Förderverein des LVR-Freilichtmuseums Kommern an den Samstagen 18. und 25. März  von 10 bis 16 Uhr an: Unter dem Titel „Wasserleben – was erleben: Auf den Spuren von Minidrachen und Froschkönigin“ können Kinder von sieben bis 15 Jahren unter fachlich versierter Leitung die Teiche des Museums erkunden. Dabei entdecken die Teilnehmenden das tierische Leben in und an den Tümpeln und Teichen des Museums, lernen Fanggeräte zu handhaben, ihre Fänge zu bestimmen und anschließend behutsam wieder in die Gewässer zurückzusetzen. Im Mittelpunkt dieser spannenden und lehrreichen Exkursion soll die Entwicklung des kindlichen Verständnisses für den Schutz von Tieren und Biotopen stehen. Mit Wasser was erleben weiterlesen

Märchenhaftes Figurentheater

In der Grundschule Kommern soll am Sonntag, 12. März, das „Geheimnis der Gänsehirtin“ gelüftet werden – Inszenierung vom Figurentheater „spielbar“ mit Schauspiel, Schattentheater und Puppenspiel 

Das Figurentheater „spielbar“ zeigt am Sonntag , 12. März, um 15.30 Uhr eine fantasievolle Umsetzung des Grimmschen Märchens „Das Geheimnis der Gänsehirtin“. Bild: Kira Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Figurentheater „spielbar“ zeigt am Sonntag , 12. März, um 15.30 Uhr eine fantasievolle Umsetzung des Grimmschen Märchens „Das Geheimnis der Gänsehirtin“. Bild: Kira Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Das „Geheimnis der Gänsehirtin“ soll am Sonntag, 12. März, um 15.30 Uhr in der Aula der Grundschule Kommern gelüftet werden. Bei der Umsetzung des Grimmschen Märchens hat das Figurentheater „spielbar“ Schauspiel mit Tischfiguren und Handpuppen sowie Schattenspiel kombiniert. Märchenhaftes Figurentheater weiterlesen