Rolly und Benjamin Brings gastieren im Kulturhof Vellbrück

Lesung mit Musik findet im Rahmen des Projekts „Uns Sproch es Heimat“ statt

Rolly Brings und Sohn Benjamin werden im Rahmen des Projekts „Uns Sproch es Heimat“ im Kulturhof Vellbrück in Metternich erwartet. Bild: Familie Brings
Rolly Brings und Sohn Benjamin werden im Rahmen des Projekts „Uns Sproch es Heimat“ im Kulturhof Vellbrück in Metternich erwartet. Bild: Familie Brings

Weilerswist-Metternich – Im Rahmen des Projekts „Uns Sproch es Heimat“ werden am Freitag, 2. Februar, 19.30 Uhr, Rolly Brings und Sohn Benjamin im Kulturhof Vellbrück, Meckenheimer Straße 47, in Metternich erwartet. Die Gäste dürfen sich auf eine Lesung mit Musik unter dem Titel „Vater und Sohn op Kölsch“ freuen.

Fast jeder kennt die charmant gezeichnete Comicreihe „Vater und Sohn“ von Kurt Erich Ohser, besser bekannt unter dem Pseudonym „e.o. plauen“, die Ende der 1920er Jahre erstmals erschien. Die lustigen kleinen Bildgeschichten zeigen Vater und Sohn in verschiedensten alltäglichen Situationen, sie versprühen Herzlichkeit und Komik. Und so ist es kein Wunder, dass die Helden der Serie bald Kultstatus genossen und sich bis heute großer Beliebtheit erfreuen.

Vater Rolly und Sohn Stephan Brings haben daraus ihre liebsten 56 Geschichten ausgewählt und mit originellen kölschen Texten versehen. Diese Zusammenstellung der augenzwinkernden Mundart-Texte, ein Hohelied auf die gemeinsame Zeit mit der Familie, erschien vor einigen Jahren im Bachem-Verlag.

Nun ist Vater Rolly mit Sohn Benjamin unterwegs und zeigt auf der Bühne, wie wertvoll ihm die gemeinsame Vater-Sohn-Zeit auch heute noch ist. Die Brings wollen aus ihrem Buch lesen und Songs rund um das Thema Familie singen.

Und damit das vielleicht nicht ganz so im Ripuarischen bewanderte Publikum den Vorträgen folgen kann, werden Texthefte zum Mitlesen und Mitsingen verteilt.

Das Leader-Projekt „Uns Sproch es Heimat“ hat es sich zur Aufgabe gesetzt, gemeinsam mit dem Kulturhof Velbrück ein ripuarisches Netzwerk zu gründen. So sollen beispielsweise Mundartgruppen und Laientheatergruppen der Region gefördert, Ortsführungen auf Platt angeboten, Sprachkurse veranstaltet und Vorträgen gehalten werden. Darüber hinaus will man Mundart-Künstler in den Kulturhof einladen, ein Hörbuch über die Sagen und Märchen der Region produzieren, einen Podcast ins Leben rufen und eine Facebook-Seite einrichten. Die Kreissparkasse Euskirchen unterstützt dieses Engagement zusammen mit der Sparkasse Düren und der Kreissparkasse Köln mit insgesamt 30.000 Euro.

Der Eintrittspreis beträgt 15 Euro an der Abendkasse. Es wird empfohlen, Karten vorab bei Projektmanagerin Dr. Sarah Rodewald unter s.rodewald@velbrueck.de zu reservieren. (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

19 − achtzehn =