Schlagwort-Archive: fluxus 13

Schlechte Texte gut gelesen

Katia Franke und Marcel Höfs lesen aus Groschenromanen – Papiertaschentücher gratis

Zu einer ungewöhnlichen Lesung laden Katia Franke und Marcel Höfs nach Blumenthal ein. Bild: Privat
Zu einer ungewöhnlichen Lesung laden Katia Franke und Marcel Höfs nach Blumenthal ein. Bild: Privat

Hellenthal-Blumenthal – Zu einer Lese-Inszenierung mit Musik lädt „Fluxus 13“ für Sonntag, 4. September, 15 Uhr, ins trashige in  Blumenthal-Mitte, Schleidener Straße 13 ein. Dort sollen Sequenzen, Splitter oder Passagen aus Groschenromanen lustvoll  zu Gehör gebracht werden. „Aus den »Werken« dieses verrufenen Genres haben Katia Franke und Marcel Höfs mit Bedacht und überlegter Bosheit Erbauliches, Abgründiges, Liederliches, Nervenaufreibendes und Herzzerreißendes unterschiedlicher Härtegrade ausgewählt, um – fernab spröder Lesungsmanier – diejenigen mit ihrem literarischen Vortrag zu verzaubern, die bereit sind, sich beim Abtauchen in dunkle Grenzbereiche der Ästhetik  ohne Bremse und Licht dem prickelnden Genuss der Konträrfaszination hinzugeben“, so Helga Lüttgen. Schlechte Texte gut gelesen weiterlesen

Erst wird der Müll gesammelt, dann zu Kunst verarbeitet

Aus Müll lassen sich sogar Kleider machen. Archivbild: Michael Thalken/epa
Aus Müll lassen sich sogar Kleider machen. Archivbild: Michael Thalken/epa

Hellenthal – „Trash to Treasure“ heißt eine gemeinsame  Kunstaktion der Gemeinschaftshauptschule Hellenthal und der Galerie Fluxus 13 aus Blumenthal, bei der die Kunst auf „das wahre Leben“ trifft. Die Aktion startet am Freitag, 8. April, 9 Uhr, mit der obligatorischen, alljährlich vom Vereinskartell Hellenthal sowie der GHS Hellenthal durchgeführten Müllsammelaktion, bei der die Schülerinnen und Schüler, der gesamte Lehrkörper der Schule sowie Mitglieder des Vereinskartells den „wilden Müll der Anderen“ in Hellenthal einsammeln und einer geregelten Entsorgung zuführen. Erst wird der Müll gesammelt, dann zu Kunst verarbeitet weiterlesen

„Bad Poetry Day“ – Bitterböse statt Friede, Freude, Eierkuchen

Hellenthaler Kunstgalerie „fLuxus 13“ wünscht sich schriftstellerische Werke jenseits der rosa Wolke

Einsendungen zum „Bad Poetry Day“ sollen im Hellenthaler Kunsthaus „fLuxus 13“ veröffentlicht werden. Foto: Helga Lüttgen
Einsendungen zum „Bad Poetry Day“ sollen im Hellenthaler Kunsthaus „fLuxus 13“ veröffentlicht werden. Foto: Helga Lüttgen

Hellenthal – „Es gibt mit Sicherheit einen Batzen von Dingen, die man verschiedenen Leuten schon lange mal an den Kopf werfen wollte, für die man aber entweder in die Hölle kommt, vor den Kadi gezerrt wird oder mit sonstigen schwerwiegenden Sanktionen rechnen muss“, konstatiert Helga Lüttgen von der Kunstgalerie „fLuxus 13“. Doch mit dem international begangenen „Bad Poetry Day“ hat sie eine kreative Lösung parat, seinen Emotionen Luft zu verschaffen: „Endlich einmal darf sämtliche bis zum Aufjaulen angestaute Wut verbal ungestraft kübelweise über einen Ersatzfeind ausgeschüttet werden, sogar unter Missachtung jeglicher Rechtschreib- und Grammatikregeln!“

„Bad Poetry Day“ – Bitterböse statt Friede, Freude, Eierkuchen weiterlesen

Ein Platz für einzelne Socken

Kunstaktion zum internationalen Tag der verlorenen Socke im fLuxus 13 in Hellenthal-Blumenthal – Einzelne Strümpfe gesucht

Einzelstücke von ehemaligen Sockenpaaren werden für die Kunst gesucht. Bild: Helga Lüttgen
Einzelstücke von ehemaligen Sockenpaaren werden für die Kunst gesucht. Bild: Helga Lüttgen

Hellenthal-Blumenthal Wer kennt das nicht – gestern waren noch beide Socken da, jetzt hat die Waschmaschine das Paar schmerzvoll getrennt. Wohin nun mit dem verlassen und scheinbar nutzlos gewordenem Partner? Künstlerin Helga Lüttgen von „fLuxus 13“ hat die rettende Idee für die von Trennungsschmerz Geplagten – nämlich den kultur-politisch korrekten Ausweg in die Kunst. Ein Platz für einzelne Socken weiterlesen

Gäste müssen als Kunstwerk erscheinen

Im Atelier »fLuxus 13« in Blumenthal-Mitte soll der Fluxus-Aktions-Tag mit viel Amüsement gestaltet werden

Die Kunstaktion wird um 19 Uhr mit einer Laudatio durch den Vorsitzenden des Förderkreises zeitgenössischer Kunst  im Kreis Euskirchen,  Rüdiger A. Westphal, eröffnet. Bild: Lüttgen
Die Kunstaktion wird um 19 Uhr mit einer Laudatio durch den Vorsitzenden des Förderkreises zeitgenössischer Kunst im Kreis Euskirchen, Rüdiger A. Westphal, eröffnet. Bild: Lüttgen

Hellenthal-Blumenthal – „Alles begann an einem 17. Januar vor einer Million Jahren. Ein Mann nahm einen trockenen Schwamm und ließ ihn in einen Eimer Wasser fallen. Wer dieser Mann war, ist nicht wichtig.  Er ist tot, aber die Kunst ist lebendig…..“ – Mit diesen Worten begann am 17. Januar 1963 der französische Fluxus-Künstler Robert Filliou seine geflüsterte Geschichte der Kunst, mit der er den 1.000.000. Geburtstag der Kunst proklamierte. Gäste müssen als Kunstwerk erscheinen weiterlesen