Schlagwort-Archive: Hellenthal

Erlebnis-Bergwerksführung im Schein alter Grubenlampen

„Nachts im dunklen Stollen“ in der Grube Wohlfahrt in Hellenthal-Rescheid

Seit rund 2000 Jahren wird in der Eifel nach Metallen geschürft, wie man im Besucherbergwerk erfahren kann. Foto: Heimatverein Rescheid
Seit rund 2000 Jahren wird in der Eifel nach Metallen geschürft, wie man im Besucherbergwerk erfahren kann. Foto: Heimatverein Rescheid

Hellenthal-Rescheid – Besonders für Berufstätige und Nachtschwärmer eignet sich die Führung im Besucherbergwerk „Nachts im dunklen Stollen“ in der Grube Wohlfahrt in Hellenthal-Rescheid, die am Donnerstag, 2. August, ab 19.30 Uhr stattfindet. Erlebnis-Bergwerksführung im Schein alter Grubenlampen weiterlesen

Vierte Auflage des Radaktionstags „Grenzenlos Kyllradweg“

ene-Unternehmensgruppe stellt den Hauptgewinn zur Verfügung und sorgt weiterhin für eine Ankurbelung des Radtourismus an der Strecke – Reichhaltiges und abwechslungsreiches Programm an sieben Aktionspunkten – Start ist Sonntag, 12. August, 10 Uhr, in Hallschlag

Landrat Günter Rosenke (4.v.l.), zahlreiche Bürgermeister der beteiligten Kommunen sowie Sandra Ehlen vom Hauptsponsor ene-Unternehmensgruppe stellten am Montagmorgen den vierten Radaktionstag „Grenzenlos Kyllradweg“ vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Landrat Günter Rosenke (4.v.l.), zahlreiche Bürgermeister der beteiligten Kommunen sowie Sandra Ehlen vom Hauptsponsor ene-Unternehmensgruppe stellten am Montagmorgen den vierten Radaktionstag „Grenzenlos Kyllradweg“ vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Oberes Kylltal/Hellenthal/Büllingen – 2015 war es das erste Mal, dass Tausende von Radfahrern sich auf die Trasse der stilleglegten Vennquerbahn begaben, um an einem im mehrfachen Wortsinn grenzenlosen Fahrvergnügen teilzunehmen. Seitdem ist einiges geschehen, oder wie Landrat Günter Rosenke es am Montagmorgen bei einem Pressetermin in Hallschlag sagte: „Dieser Radweg ist eine Baumaßnahme mit Erfolg!“ Nicht nur Wochenendausflügler, auch viele Alltags- und immer mehr Radurlauber nutzten den attraktiven Radweg. In 2017 habe man fast 40.000 Radler gezählt. Vierte Auflage des Radaktionstags „Grenzenlos Kyllradweg“ weiterlesen

Ferienfreizeit rund um das Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt“

„Über und unter der Erde“ können Kinder von sechs bis zwölf Jahren spielerisch auf Spurensuche gehen

Bei der Ferienfreizeit rund um das Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt“ können die Kinder auch selbst zu 2Bergleuten“ werden. Foto: Heimatverein Rescheid
Bei der Ferienfreizeit rund um das Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt“ können die Kinder auch selbst zu Bergleuten“ werden. Foto: Heimatverein Rescheid

Hellenthal-Rescheid – Bei einer Ferienfreizeit vom Heimatverein Rescheid für Kinder von sechs bis zwölf Jahren rund um das Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt“ sind noch Restplätze frei. Von Montag, 16. Juli, bis Mittwoch, 18. Juli,von 9 bis 16 Uhr können die Kinder dabei spielerisch auf Spurensuche zu gehen und mit Feuer, Wasser, Luft und Erde die vier Elemente in kleinen Abenteuer und Experimente über und unter der Erde kennenlernen. Ferienfreizeit rund um das Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt“ weiterlesen

475 Jahre „Grube Wohlfahrt“ – 25 Jahre Besucherbergwerk

Jubiläums-Grubenfest in Hellenthal-Rescheid – Im Schnitt 12.500 Besucher im Jahr können Wissenswertes über die Erdgeschichte erfahren – Kreissparkasse Euskirchen und NRW-Stiftung unterstützen finanziell bei Ausbau des musealen Bereichs sowie einer barrierefreien Zugangsmöglichkeit

Tief in die Erdgeschichte eintauchen kann man in der „Grube Wohlfahrt“. Foto: Heimatverein Rescheid.
Tief in die Erdgeschichte eintauchen kann man in der „Grube Wohlfahrt“. Foto: Heimatverein Rescheid.

Hellenthal-Rescheid – Ein Jubiläums-Grubenfest will das Team des Besucherbergwerks „Grube Wohlfahrt“ am Wochenende 7. und 8. Juli feiern. Wie alt das Bleierz-Bergwerk in Rescheid tatsächlich ist, lässt sich nur vermuten. In der ältesten – bisher bekannten – Urkunde vom 3. März 1543 ernennt Graf Johann IX. von Salm-Reifferscheidt den Bastian von Stuckart zum Bergmeister „uff unseren bergwerck Reischeidt“. Diese Urkunde wurde also vor 475 Jahren ausgestellt. Das Besucherbergwerk kann auf jeden Fall auf 25 Jahre Bestehen blicken. 475 Jahre „Grube Wohlfahrt“ – 25 Jahre Besucherbergwerk weiterlesen

Bergwerk für Nachtschwärmer

Erlebnis-Führung im Schein alter Grubenlampen in der Grube Wohlfahrt

Seit rund 2000 Jahren wird in der Eifel nach Metallen geschürft, wie man im Besucherbergwerk erfahren kann. Foto: Heimatverein Rescheid
Seit rund 2000 Jahren wird in der Eifel nach Metallen geschürft, wie man im Besucherbergwerk erfahren kann. Foto: Heimatverein Rescheid

Hellenthal-Rescheid – Besonders für Berufstätige und Nachtschwärmer bietet das Team der Grube Wohlfahrt in Hellenthal-Rescheid eine besondere Führung im Besucherbergwerk an: Am Donnerstag, 7. Juni, ab 19.30 Uhr heißt es wieder „Nachts im dunklen Stollen“. Bergwerk für Nachtschwärmer weiterlesen

Bergwerksführung für Nachtschwärmer

„Nachts im dunklen Stollen“ in der Grube Wohlfahrt in Hellenthal-Rescheid

Seit rund 2000 Jahren wird in der Eifel nach Metallen geschürft, wie man im Besucherbergwerk erfahren kann. Foto: Heimatverein Rescheid
Seit rund 2000 Jahren wird in der Eifel nach Metallen geschürft, wie man im Besucherbergwerk erfahren kann. Foto: Heimatverein Rescheid

Hellenthal-Rescheid – Besonders für Berufstätige und Nachtschwärmer eignet sich die Führung im Besucherbergwerk „Nachts im dunklen Stollen“ in der Grube Wohlfahrt in Hellenthal-Rescheid, die am Donnerstag, 3. Mai, ab 19.30 Uhr stattfindet. Bergwerksführung für Nachtschwärmer weiterlesen

Kirchenvorplatz Hellenthal wird eingeweiht

Der Kirchenvorplatz Hellenthal wurde neu gestaltet. Bild: Paul-Joachim Schmülling
Der Kirchenvorplatz Hellenthal wurde neu gestaltet. Bild: Paul-Joachim Schmülling

Hellenthal – Die Erneuerung des Kirchenvorplatzes in Hellenthal ist fast abgeschlossen. Die Spendenaktion hat bisher über 20.000 Euro erbracht. Jetzt soll der Kirchenvorplatz am Samstag, 21. April, von Pfarrer Phillip Cuck eingesegnet und seiner Bestimmung übergeben werden. Nach der Vorabendmesse um 17.15 Uhr wird Cuck den Platz segnen. Im Anschluss daran soll ein wenig gefeiert werden. Nach der Einsegnung ist vorgesehen, dass der Tambourcorps Hellenthal aufspielt und am späteren Abend wird „Power-Paul“ für Unterhaltung sorgen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

„Frühjahrsputz-Party“ im Grubenhaus

Heimatverein Rescheid sucht noch Unterstützer, um den Aufenthaltsraum des Besucherbergwerks „Grube Wohlfahrt“ auf Vordermann zu bringen

Hilfe beim Putzen sucht das Team des Besucherbergwerks „Grube Wohlfahrt“. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Hilfe beim Putzen sucht das Team des Besucherbergwerks „Grube Wohlfahrt“. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Hellenthal-Rescheid – Zu einer „Frühjahrsputz-Party“ im Grubenhaus des Besucherbergwerks „Grube Wohlfahrt“ lädt der  Heimatverein Rescheid ein, und zwar für kommenden Samstag, 10. März, ab 9.30 Uhr. Karl Reger vom Heimatverein: „Dabei liegt die Betonung mehr auf „Putz“, denn auf „Party“, obwohl für die Helfer durchaus ein Gläschen Sekt und auch ein paar „Häppchen“ bereitgehalten werden.“ „Frühjahrsputz-Party“ im Grubenhaus weiterlesen

Bogenschützen Hellenthal bereiten sich auf Europameisterschaft vor

Das Team Bogenwerkstatt soll von Ulrike Koini, mehrfache Weltmeisterin Feldbogenschießen, trainier werden

Devid Hörnchen (Mitte) und seine Bogenschützen haben sich viel vorgenommen. Bild: Privat
Bogenbauer Devid Hörnchen (Mitte) und seine Bogenschützen haben sich viel vorgenommen. Bild: Privat

Hellenthal – In vergangenen Jahren haben mehrere Bogenschützen des Hellenthaler Teams „Die Bogenwerkstatt“ unter Trainer und Bogenbauer Devid Hörnchen mit großem Erfolg an der Deutschen Meisterschaft teilgenommen. Gerade der Nachwuchs im Alter von sieben bis 17 Jahren war erfolgreich – die Gruppe kehrte mit deutschen Meistertiteln sowie Silber- und Bronzemedaillen zurück. Bogenschützen Hellenthal bereiten sich auf Europameisterschaft vor weiterlesen

Zur Nachtzeit den dunklen Stollen erleben

Erlebnis-Bergwerksführung im Schein alter Grubenlampen

Seit rund 2000 Jahren wird in der Eifel nach Metallen geschürft, wie man im Besucherbergwerk erfahren kann. Foto: Heimatverein Rescheid
Seit rund 2000 Jahren wird in der Eifel nach Metallen geschürft, wie man im Besucherbergwerk erfahren kann. Foto: Heimatverein Rescheid

Hellenthal-Rescheid – Besonders für Berufstätige und Nachtschwärmer bietet das Team der Grube Wohlfahrt in Hellenthal-Rescheid eine besondere Führung im Besucherbergwerk an: Am Donnerstag, 1. März, ab 19.30 Uhr heißt es wieder „Nachts im dunklen Stollen“. Zur Nachtzeit den dunklen Stollen erleben weiterlesen

Erlebnis-Bergwerksführung im Schein alter Grubenlampen

„Nachts im dunklen Stollen“ in der Grube Wohlfahrt in Hellenthal-Rescheid

Seit rund 2000 Jahren wird in der Eifel nach Metallen geschürft, wie man im Besucherbergwerk erfahren kann. Foto: Heimatverein Rescheid
Seit rund 2000 Jahren wird in der Eifel nach Metallen geschürft, wie man im Besucherbergwerk erfahren kann. Foto: Heimatverein Rescheid

Hellenthal-Rescheid – Besonders für Berufstätige und Nachtschwärmer eignet sich die Führung im Besucherbergwerk „Nachts im dunklen Stollen“ in der Grube Wohlfahrt in Hellenthal-Rescheid, die am Donnerstag, 4. Januar, ab 19.30 Uhr stattfindet. Erlebnis-Bergwerksführung im Schein alter Grubenlampen weiterlesen

„Nachts im dunklen Stollen“

Erlebnis-Bergwerksführung im Schein alter Grubenlampen

Seit rund 2000 Jahren wird in der Eifel nach Metallen geschürft, wie man im Besucherbergwerk erfahren kann. Foto: Heimatverein Rescheid
Seit rund 2000 Jahren wird in der Eifel nach Metallen geschürft, wie man im Besucherbergwerk erfahren kann. Foto: Heimatverein Rescheid

Hellenthal-Rescheid – Besonders für Berufstätige und Nachtschwärmer bietet das Team der Grube Wohlfahrt in Hellenthal-Rescheid eine besondere Führung im Besucherbergwerk an: Am Donnerstag, 7. Dezember, ab 19.30 Uhr heißt es wieder „Nachts im dunklen Stollen“. „Nachts im dunklen Stollen“ weiterlesen