Landespolizeiorchester NRW spielt in Gemünd

Von Reiner Züll – Siebtes Benefizkonzert der 45 Musiker für die Hilfsgruppe Eifel

Dirigiert und moderiert beim siebten Neujahrskonzert des Landespolizeiorchesters in Gemünd: Scott Lawton ist ein echter Vollblutmusiker. Bild: Reiner Züll
Dirigiert und moderiert beim siebten Neujahrskonzert des Landespolizeiorchesters in Gemünd: Scott Lawton ist ein echter Vollblutmusiker. Bild: Reiner Züll

Schleiden-Gemünd – Kaum sind die Klänge des Ü-50-Orchester-Mitsing-Weihnachtskonzertes zugunsten der Hilfsgruppe Eifel am ersten Adventswochenende in Mechernich verklungen, da kündigt sich bereits das nächste große  Konzertereignis zugunsten der Kaller Kinderkrebshilfe an. Zum Start in das Jahr 2017, in dem die Hilfsgruppe ihr 25-jähriges Bestehen feiert, will das Landespolizeiorchester NRW unter der Leitung des Dirigenten Scott Lawson am Sonntag, 22. Januar, um 17 Uhr, im Großen Kursaal in Gemünd konzertieren – und zwar unter der Schirmherrschaft von Landrat Günter Rosenke.  Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

Das Neujahrskonzert in Gemünd hat inzwischen einen festen Platz im  Terminkalender der 45 NRW-Polizeimusiker eingenommen. Es ist das nunmehr siebte Konzert, das das Orchester zur Unterstützung der Hilfsgruppe Eifel im Kurhaus veranstaltet. Über 25.000 Euro wurden bei den bisherigen sechs stets ausverkauften Konzerten eingespielt. Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel rechnet auch bei der siebten Auflage am 22. Januar mit einem ausverkauften Haus.

Das Ensemble spielt unter anderem Werke bekannter Komponisten. Die Moderation des Konzertes wird wieder in den Händen von Dirigent Scott Lawton liegen. Einlass zu dem Konzert ist um 16 Uhr.

Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel rechnet auch in diesem Jahr beim Neujahrskonzert der NRW-Polizei-Musiker wieder mit einem ausverkauften Kursaal. Foto: Reiner Züll
Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel rechnet auch in diesem Jahr beim Neujahrskonzert der NRW-Polizei-Musiker wieder mit einem ausverkauften Kursaal. Foto: Reiner Züll

Das siebte Gastspiel des Landespolizeiorchesters ist der Auftakt zu einer großen Veranstaltungsreihe anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Hilfsgruppe, die zum Silberjubiläum ein neues Logo vorstellt. Dem Neujahrskonzert am 22. Januar in Gemünd folgt am Sonntag, 9. April, ein Konzert mit der Rheinischen Bläser-Philharmonie im Kurhaus in Gemünd. Die 20. Mechernicher Oldienacht folgt am Samstag, 1. April, in der Festhalle in Mechernich. Am Sonntag, 28. Mai, startet auf dem Gelände des Schullandheimes in Urft ein großes Familienfest, bei dem die Kinder im Mittelpunkt stehen werden. Das Oktoberfest des Lorbacher Schmalzler-Fanclubs zugunsten der Hilfsgruppe steigt am Freitag, 6. Oktober.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Einsatz von und für die Hilfsgruppe Eifel ist ungebrochen

Höhepunkt des Jubiläums sind zwei Konzertabende der Bundeswehr-Bigband am Donnerstag, 31. November, und am Freitag, 1. Dezember, im Kulturkino in Vogelsang. Auch das Heeresmusikkorps 300 aus Koblenz, das schon dreimal für die Hilfsgruppe aufgespielt hat, möchte der Kinderkrebshilfe mit einem Konzert zum Geburtstag gratulieren. Termin und Veranstaltungsort stehen jedoch noch nicht fest.

Zunächst laufen jetzt die Vorbereitungen für das Neujahrskonzert am 22. Januar auf Hochtouren. Karten gibt es im Rewe-Center in Kall, im Kurparkrestaurant und in der Buchhandlung Wachtel in Gemünd, in der Postagentur Herr in Schleiden und in der Buchhandlung Schwinning in Mechernich. Die Karten kosten im Vorverkauf zwölf und an der Abendkasse 15 Euro.

Kommentar verfassen