„Swinging Christmas“ für die Hilfsgruppe Eifel

Von Reiner Züll Bundeswehr Bigband geht in Vogelsang gleich an zwei Abenden auf die Bühne – Karten gibt es ab Montag, 25. September – Unterstützt wird das Konzert von der Kreissparkasse Euskirchen, Wochenspiegel und Radio 700

Pressekonferenz zu den beiden Konzerten der Bundeswehr-Bigband auf Burg Vogelsang im Ameron-Parkhotel iin Euskirchen. Foto: Reiner Züll Stellten das Programm der beiden Weihnachtskonzerte der Bundeswehr-Bigband vor. Von links: Landrat und Schirmherr Günter Rosenke, Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel, Band-Tourmanager Johannes Langendorf, Hilfsgruppen-Vertreter Paul Schneider und H.Linden von der KSK Euskirchen. Foto: Reiner Züll
Stellten das Programm der beiden Weihnachtskonzerte der Bundeswehr-Bigband vor. Von links: Landrat und Schirmherr Günter Rosenke, Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel, Sängerin Pe Werner, Band-Tourmanager Johannes Langendorf, Hilfsgruppen-Vertreter Paul Schneider und Marius .Linden von der KSK Euskirchen. Foto: Reiner Züll

Kall/Vogelsang – Es soll das Konzertereignis des Jahres werden, und kaum ein Musikfreund zweifelt daran, dass das tatsächlich so sein wird. Die Bigband der Bundeswehr gastiert am Donnerstag, 30. November, und am Freitag, 1. Dezember, gleich an zwei Tagen zugunsten der Hilfsgruppe Eifel im Kulturkino in Vogelsang. „Swinging Christmas“ heißt das Programm, das Bandleader Oberstleutnant Timor Oliver Chadik mit seinen Bundeswehrmusikern präsentiert. Dabei bekommt die Bigband recht prominente Unterstützung von der Songschreiberin und Sängerin Pe Werner („Kribbeln im Bauch“) aus Köln.

Bei der Pressekonferenz im Ameron-Parkhotel iin Euskirchen ging es locker zu. Von links: Manager Johannes Langendorf, Sängerin Pe Werner, Hilfsgruppen-Chef Willi Greuel und Landrat Günter Rosenke. Foto: Reiner Züll
Bei der Pressekonferenz im Ameron-Parkhotel in Euskirchen ging es locker zu. Von links: Manager Johannes Langendorf, Sängerin Pe Werner, Hilfsgruppen-Chef Willi Greuel und Landrat Günter Rosenke. Foto: Reiner Züll

Mit dem Doppelkonzert für die Hilfsgruppe Eifel betritt die Bundeswehr-Bigband Neuland. „46 Jahre nach unserer Gründung erleben wir in Vogelsang gleich zwei Premieren“, berichtete der Tour-Manager Hauptmann Johannes M. Langendorf bei einer Pressekonferenz im Euskirchener Ameron-Parkhotel. Zum ersten Mal gebe die Bigband zwei Konzerte hintereinander am gleichen Ort. Und erstmals seit seinem Bestehen spiele das Ensemble ein Weihnachtskonzert.

Mit einem veränderten Arrangement und einem neuen Programm versuche die Bigband, immer wieder etwas Spezielles zu bieten. „Das kann man aber nur mit einem Partner machen, bei dem man weiß, wo man dran ist“, so Hauptmann Langendorf. Mit der Hilfsgruppe Eifel habe man einen erfahrenen und zuverlässigen Partner.

Die Big Band der Bundeswehr gibt in Vogelsang zwei Weihnachtskonzerte zu Gunsten der Hilfsgruppe Eifel. Das Ensemble gastierte schon vor zwei im Kulturkino. Foto: Reiner Züll
Die Big Band der Bundeswehr gibt in Vogelsang zwei Weihnachtskonzerte zu Gunsten der Hilfsgruppe Eifel. Foto: Reiner Züll

Landrat Günter Rosenke zeigte sich froh darüber, dass man ihm wieder die Schirmherrschaft über das diesmal zweitägige Konzertereignis übertragen habe. Er bezeichnete die Hilfsgruppe als Aushängeschild für die Region.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Hilfsgruppe Eifel: Scheckübergabe bei den Kölner Haien

Deshalb sei er der Bigband dankbar, dass sie nach einem furiosen Konzert im Jahr 2015 erneut in Vogelsang für die Kaller Kinderkrebshilfe spiele. Rosenke war überzeugt, dass Hilfsgruppe und Bigband an beiden Tagen ein volles Haus haben werden. Rosenke: „Die Besucher erwartet gute Musik für einen guten Zweck“. Und das die Bigband gleich zwei Konzerte für die Hilfsgruppe gebe, sei schon etwas ganz Besonders. „Der Kreis Euskirchen kann sich keinen besseren Werbeträger vorstellen“, so der Landrat.

Stammt aus dem Münsterland: Susan Albers wurde 2011 als beste deutsche Popsängerin ausgezeichnet. Jetzt gehört sie der Bundeswehr-Bigband an. Foto: Bundeswehr
Stammt aus dem Münsterland: Susan Albers wurde 2011 als beste deutsche Popsängerin ausgezeichnet. Jetzt gehört sie der Bundeswehr-Bigband an. Foto: Bundeswehr

Es sei für die Hilfsgruppe eine große Ehre, dass Doppelkonzert der Bigband organisieren zu können, sagte deren Vorsitzenderr Willi Greuel. Nachdem das Konzert vor zwei Jahren innerhalb weniger Tage ausverkauft gewesen sei und viele Kartenwünsche nicht mehr erfüllt werden konnten, habe er bei Tour-Manager Johannes Langendorf nachgefragt, ob einmal zwei Konzerte der Bigband möglich seien. Prompt sei die Zusage gekommen.

Dass es dann auch noch eine Weihnachtskonzert-Premiere mit einem eigens für die Hilfsgruppe zusammengestellten Programm werde, wisse man bei der Hilfsgruppe sehr zu schätzen. Besonders glücklich sei man darüber, dass die renommierte Sängerin Pe Werner bei den Konzerten mit von der Partie sei.

Seit diesemJahrr Mitglied der Bigband: der aus Portugal stammende Sänger Marco Matias. Foo: Bundeswehr
Seit diesemJahr Mitglied der Bigband: der aus Portugal stammende Sänger Marco Matias. Foo: Bundeswehr

Sängerin Pe Werner, in Musikkreisen als Allroundtalent geschätzt, berichtete, dass sie schon zweimal mit der Bigband bei Open-Air-Konzerten zusammen gearbeitet habe. „Es war Liebe auf den ersten Blick“, so die 57-Jährige. Mit der Bigband auftreten zu können sei ein Geschenk.

Werner kündigte an, bei „Swinging Christmas“ von ihr komponierte Stücke aus ihrer Weihnachts-CD ins Programm einzubauen. „Die Weihnachtsgans“ sowie „Fasten im Advent“ seien Themen und auch leisere Töne über Menschen, die Weihnachten allein zu Hause sitzen, würden zu hören sein. Die Bigband und sie würden in Vogelsang mit „großem Besteck“ an Licht- und Tontechnik anrücken, kündigte die mit vielen Preisen dekorierte Pe Werner an.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Zum 30. Geburtstag gab es einen Einblick in den NEW-Arbeitsalltag

Pe Werner gab sich bei der Pressekonferenz recht redselig und locker. Die Frage, ob sie vor ihren Auftritten noch immer ein Kribbeln im Bauch habe, beantwortete sie prompt: „Ein Kribbeln verspüre ich, wenn ich zum Zahnarzt muss“. Natürlich habe sie vor jedem Konzert Lampenfieber. „Das gehört einfach dazu“, so Werner.

Verstärkt die Bigband der Bundeswehr seit Januar 2017. Jemma Endersby stammt aus Endland und studierte Musik in Liverpool. Foto: Bundeswehr
Verstärkt die Bigband der Bundeswehr seit Januar 2017. Jemma Endersby stammt aus England und studierte Musik in Liverpool. Foto: Bundeswehr

Es sei schön, nach Reisen durch die ganze Welt vor den Angehörigen in der Heimat spielen zu können. Das Doppelkonzert für die Hilfsgruppe sei das letzte Konzert für dieses Jahr in Deutschland, so Manager Johannes M. Langendorf. Vorher ständen noch Auftritte in Deutschland sowie in Seoul und Moskau an. Von Vogelsang gehe es dann zum letzten Konzert nach Malaysia, wo man Teile des für Vogelsang geschaffenen Weihnachts-Arrangements darbieten werde.

Langendorf versprach, dass bei den Konzerten in Vogelsang für jeden etwas dabei sein werde. Mit den Sängerinnen Susan Albers, Jemma Endersby und dem Sänger Marco Matias verfüge die Bigband seit diesem Jahr über drei Spitzen-Solisten. „Alles wird neu sein“, so Langendorf.

Unterstützt wird das Konzert der Bigband der Bundeswehr von der Kreissparkasse Euskirchen. Aber auch der Wochenspiegel und Radio 700 sponsern die Veranstaltung für den guten Zweck.

Schon jetzt lägen viele Kartenwünsche vor, berichtete Willi Greuel. Eintrittskarten können schon am Sonntag, 24. September, beim großen Familienfest anlässlich der Kaller Gewerbeschau in der Brucker-Open-Air-Arena erworben werden. Der offizielle Vorverkauf startet am Montag, 25. September.

Vorverkaufsstellen sind Bücher Schwinning in Mechernich, Lotto-Toto Winter in Kommern, SVE und Wochenspiegelbüro in Euskirchen, Foto Hanf in Hellenthal, Postagentur Herr in Schleiden, Buchhandlung Wachter in Kall, Besucherzentrum in Vogelsang, Bäckerei Milz in Marmagen, Rewe-Center in Zülpich, Rewe-Center in Kall, Der Buchladen in Simmerath, Monschau-Touristik in Monschau und im Internet. Info-Hotline 02444-915790

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Startschuss für die große Weihnachts-Tombola

www.Kinderkrebshilfe-eifel.de

Kommentar verfassen