Heinrich-Heine-Abend auf Burg Kühlseggen

Rita Witt (v.l.), Vorsitzende der Kultur- und Sportstiftung der KSK Euskirchen, Anne Horst, Bürgermeisterin Weilerswist, Heidrun Brenig, Vorsitzende des Literaturkreises Weilerswist, und Walfried Heinen, Kommunalbetreuer „innogy“, stellten den Heinrich-Heine-Abend auf Burg Kühlseggen vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Rita Witt (v.l.), Vorsitzende der Kultur- und Sportstiftung der KSK Euskirchen, Anne Horst, Bürgermeisterin Weilerswist, Heidrun Brenig, Vorsitzende des Literaturkreises Weilerswist, und Walfried Heinen, Kommunalbetreuer „innogy“, stellten den Heinrich-Heine-Abend auf Burg Kühlseggen vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Literaturkreis Weilerswist lädt zum Höhepunkt des Veranstaltungsjahres ein – Erwartet wird auch wieder der langjährige Freund des Literaturkreises Bernd Reheuser – Kreissparkasse Euskirchen und Energieversorger „innogy“ ermöglichen das stimmungsvolle Event in der Remise

Weilerswist – Seit über 20 Jahren ist der Literaturkreis Weilerswist Garant für anspruchsvolle Veranstaltungen abseits der großen Kulturmetropolen. Über 60 Veranstaltungen und rund 350 weitere öffentliche Buchbesprechungen klassischer und zeitgenössischer Literatur im Haus Heskamp gehen bereits auf das Konto des rührigen Vereins unter der Leitung von Heidrun Brenig. Für die derzeit 36 Mitglieder zählt die „Literatur in der Burg“ zum alljährlichen Höhepunkt im Veranstaltungsjahr. „Wer einmal hier war und die Atmosphäre mitbekommen hat, der kommt immer wieder“, schwärmte Heidrun Brenig bei der Vorstellung der diesjährigen Veranstaltung, die sich ganz dem „letzten Dichter der Romantik“, Heinrich Heine, verschrieben hat. Bereits über die Hälfe der Karten für den stimmungsvollen Abend in der Remise der Burg Kühlseggen am Freitag, 19. Oktober, 19.30 Uhr, seien verkauft.

„Es ist uns gelungen, den Schauspieler und früheren WDR-Chefsprecher Bernd Reheuser für diese Lesung zu gewinnen“, freute sich Brenig. Reheuser werde eine Auswahl von Heines Gedichten vortragen. Der Schauspieler ist vielen Literaturliebhabern bereits aus bisherigen Lesungen des Literaturkreises Weilerswist bekannt. In Köln stand er in neun Spielzeiten mit 19 Rollen auf der Bühne und wirkte auch schon mehrfach bei Fernsehproduktionen mit, zuletzt im ARD-Zweiteiler „Contergan“.

Musikalisch wird der Abend von Annette (Violine) und Thomas Siebert (Oboe, Klarinette, Bassetthorn) begleitet. Das Duo verfügt über ein breites Spektrum und spielt Werke von der Renaissance bis zur Moderne. Darüber hinaus besitzen die beiden seit über 30 Jahren gemeinsam musizierenden Profimusiker große Erfahrungen in der Klezmer-Musik.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Volles Haus am Berufskolleg Eifel

„Für die Moderation haben wir einen ganz besonderen Menschen gewinnen können“, verriet Heidrun Brenig am Donnerstagnachmittag in der Remise der Burg, „nämlich einen humorvollen Pater“. Dabei handelt es sich um Pater Wolfgang Stickler OP, Superior des Dominikaner-Konvents Braunschweig. Der 1979 zum Priester geweihte Dominikanerpater ist Mitarbeiter der katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle Braunschweig und Beauftragter für Hospiz- und Palliativseelsorge im Bistum Hildesheim. Als solcher dürfte er sicherlich auch einen Blick auf Heines „Matratzengruft“ werfen, in der Heine die letzten acht Jahre seines Lebens fast bewegungslos verbringen musste und in dieser Zeit auf seine ganz persönliche Art und Weise zu Gott zurückkehrte, nachdem er, so Heine selbst im Nachwort des „Romanzero“, „lange Zeit bei den Hegelianern die Schweine gehütet“ hatte.

„Allein kann man einen solchen Abend heute nicht mehr stemmen“, berichtete Heidrun Brenig. „Aus diesem Grund möchte ich mich im Namen des ganzen Literaturkreises besonders bei »innogy« und der Kreissparkasse Euskirchen bedanken, die durch ihre finanzielle Förderung diesen Abend möglich machen.“

Rita Witt, Vorsitzende der Kultur- und Sportstiftung der Kreissparkasse Euskirchen, und Walfried Heinen, Kommunalbetreuer von „innogy“, betonten einhellig, dass es ihnen ein besonderes Anliegen sei, dieser hochwertigen Literaturveranstaltung finanziell unter die Arme zu greifen, vor allem deshalb, weil hier Bürgerinnen und Bürger in Eigenregie kulturelle Verantwortung übernähmen.

Karten sind noch zu haben bei Michael Fey, Buch- und Schreibwarenhandel, Kölner Straße 79, in Weilerswist (0 22 54/84 54 13) oder an der Abendkasse. Der Eintritt beträgt 15 Euro.

Eifeler Presse Agentur/epa

www.literaturkreis-weilerswist.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.