Im neuen Mädchenkalender dreht sich alles um Diversität

Bürgerstiftung der KSK Euskirchen, Lions Club Euskirchen-Nordeifel und der Verein Vielfalt Leben sorgen dafür, dass die Info-Kalender auch weiterhin kostenlos bleiben

Der neue Mädchenkalender 2023 wurde jetzt gemeinsam mit den Sponsoren im Kreishaus präsentiert. Foto: Corinna Lawlor/ Kreis Euskirchen
Der neue Mädchenkalender 2023 wurde jetzt gemeinsam mit den Sponsoren im Kreishaus präsentiert. Foto: Corinna Lawlor/ Kreis Euskirchen

Euskirchen – In diesem Jahr bekennt der Kreis Euskirchen Farbe. So bunt wie der Regenbogen ist auch die Gesellschaft in Deutschland. Das Thema Diversität ist in aller Munde und somit ist es auch das große Thema des neuen Mädchenkalenders 2023 für den Kreis Euskirchen, der dieses Jahr zum fünften Mal erscheint.

In sechs bunten Kapiteln warten interessante Faktenchecks, Interviews und Informationsseiten auf die Leserinnen und natürlich auch auf die Leser. Hier dreht sich alles um Inklusion, Ethnische Vielfalt, Religion, sexuelle Orientierung, geschlechtliche Identität und Gleichberechtigung.

Die Schülerinnen und Schüler können somit herausfinden, was sich hinter dem Wort Diversität versteckt und wie auch sie zu mehr Toleranz beitragen können. Wie gewohnt enthält der Mädchenkalender auch vielfältige Tipps und wichtige Termine rund um das Thema Ausbildung, Studium und Beruf. So bleiben die jungen Leute immer auf dem Laufenden und finden Anregungen, die ihnen bei der Berufsorientierung helfen. Im Kalender findet man neben den spannenden Interviews von Auszubildenden, Beiträge der Ausbildungs-Betriebe und Anlaufstellen im Kreis zum Thema Diversität im beruflichen Umfeld.

Das Kalendarium des Mädchenkalenders ist gespickt mit vielen wichtigen Terminen rund um Schule und berufliche Orientierung wie etwa BFE-Termine, Anmeldetermine für weiterführende Schulen, Termine der ZAPs, Studieninformationstage der Hochschulen u.v.m.

Im praktischen DIN-A6–Format passt der Mädchenkalender in jede Tasche. Dass der Mädchenkalender auch im fünften Jahr seines Erscheinens weiterhin kostenlos ist, verdankt er seinen Sponsoren, genauer der Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen, dem Lions Club Euskirchen-Nordeifel und dem Verein Viefalt Leben.

Landrat Markus Ramers hat jetzt die ersten der 2000 Exemplare des Mädchenkalenders an die Sponsoren des Projekts überreicht. Der Mädchenkalender 2023 liegt ab sofort kostenlos in allen weiterführenden Schulen im Kreis Euskirchen aus. Auf der Internetseite des Kreises Euskirchen gibt es ihn auch als E-Paper. (eB/epa)

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" responsivevoice_button buttontext="Beitrag vorlesen"]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert